Arthaus+: Jetzt als eigenständige App für Smart-TVs

Studiocanal hat Arthaus+ schon als Kanal über die Amazon Channels und Apple TV angeboten. Jetzt veröffentlicht man auch eine eigenständige App.

Studiocanal bietet Arthaus+ bereits seit einiger Zeit als kostenpflichtig buchbaren Kanal an. Doch ab sofort macht man es Interessenten etwas einfacher. Denn eine Standalone-App ist ab sofort für mobile Endgeräte mit Apple iOS und Android verfügbar – sowie über den Amazon AppStore. Ebenfalls steht diese Anwendung auch für Smart-TVs zur Verfügung.

Was die Inhalte betrifft: Arthaus+ bietet nach eigenen Angaben ein von Filmexperten kuratiertes Angebot abseits des Mainstreams an. Das Ergebnis sei eine Mischung aus Klassikern, Indie-Kino, Arthouse-Hits, Autorenfilmen, ausgesuchten Serien und Dokumentationen. Derzeit bietet Arthaus+ über 400 Titel an.

Arthaus+ gibt es als App für unterschiedliche Geräte.
Arthaus+ gibt es als App für unterschiedliche Geräte.

Das mag im Vergleich mit anderen Streaming-Anbietern überschaubar klingen, dafür bietet man eben auch ein etwas anderes Inhaltsangebot an. Zumal der Preis mit 3,99 Euro im Monat auch noch relativ verträglich anmutet. Ihr könnt Arthaus+ im Übrigen auch über einen Webplayer verwenden.

Arthaus+ bietet eine kostenlose Testphase

Arthaus+ bietet euch zudem auch eine kostenlose Testphase an. Diese ist 7 Tage lang. Da solltet ihr aber wohl daran denken, rechtzeitig zu kündigen, wenn ihr nicht wünscht, dass die kostenlose Trial anschließend in ein kostenpflichtiges Abonnement übergeht. Auf Werbung verzichtet Arthaus+, was man mittlerweile ja auch als Pluspunkt verbuchen kann, denkt man daran, dass Amazon Prime Video Werbung ab 2024 als Standard integrieren wird.

Die App für Arthaus+ funktioniert derzeit auf Smart-TVs von LG, Samsung, Sony und anderen Geräten mit Android TV / Google TV, wie es aussieht. Auch eine App für Fire-TV-Modelle soll bald folgen. Ihr könnt dann Inhalte auf bis zu drei Geräten parallel abrufen. Auch der Download für den späteren Offline-Konsum ist möglich. Verfügbare Titel sind etwa „Apocalypse Now: Redux“, „Die fabelhafte Welt der Amelie“ oder auch David Lynchs „Mulholland Drive“.

QuelleArthaus
André Westphal
André Westphal
Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller.
Teilen ist geil! Spread the word!
Beliebte Specials:
Beliebte Specials:
Neuste Beiträge
Ratgeber
Mehr Beiträge

Die Kommentare werden moderiert. Wir bemühen uns um eine schnelle Freischaltung! Die Kommentarregeln findest du HIER!

1 Kommentar

Schreib einen Kommentar und teile deine Meinung!

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein

ABONNIERT UNSEREN KOSTENLOSEN NEWSLETTER

Beliebte Beiträge