33 Millionen Pixel: LG präsentiert weltweit ersten 8K OLED (88 Zoll) auf der IFA

6
LG zeigt mit dem 8K OLED Prototyp, dass die OLED-Technik noch einiges zu bieten hat!
LG zeigt mit dem 8K OLED Prototyp, dass die OLED-Technik noch einiges zu bieten hat!
Anzeige

LG wird den weltweit ersten 8K OLED Fernsehers mit 88 Zoll (223 cm) in Berlin ausstellen. Der 8K TV besitzt über 33 Millionen Licht-emittierende Dioden und wird auf der IFA in Messehalle 18 präsentiert.  


Anzeige

LG hat eine Europapremiere ihres 8K OLED Fernsehers. Der Prototyp wurde erstmals auf der CES im Januar 2018 präsentiert und gehört seitdem ins „Handgepäck“ des koreanischen Unternehmens. Ein TV-Gerät mit einer Auflösung von 7.680 x 4.320 Bildpunkten ist so gesehen nichts neues. Auf den namhaften Technik-Messen präsentieren TV-Hersteller immer wieder 8K Displays. In diesem Fall handelt es sich jedoch um über 33 Millionen einzelne organische LEDs. Jede von ihnen könnte einzeln mit Farb- und Lichtinformationen versorgt werden.

8K OLED mit Potential

LG kommuniziert in seiner Pressemitteilung, dass sich der Absatz von OLED-Fernsehern in 2018 voraussichtlich zum zweiten Jahr in Folge verdoppeln wird und bis 2022 über neun Millionen Exemplare erreichen soll. Die Anteile an TV-Gesamtmarkt würden damit rapide steigen. Mit dem 8K OLED TV möchte LG zeigen, dass in der Display-Technologie noch viel Potential steckt.

Strahlen um die Wette: LGs 8K OLED in 88 Zoll und zwei Mitarbeiter von LG
Strahlen um die Wette: LGs 8K OLED in 88 Zoll und zwei Mitarbeiter von LG

Brian Kwon, President der LG Home Entertainment Company: „Der erste 8K-OLED-Fernseher von LG ist aktuell die Spitze der technologischen Entwicklung und der nächste Evolutionsschritt in der Displaytechnologie. Die OLED mit 4K-Auflösung spielte bei der Neugestaltung der TV-Industrie eine wichtige Rolle. Wir gehen davon aus, dass 8K OLED das Gleiche tun wird.“

LG steigert Pixeldichte auf 100ppi

So ist LG bereits jetzt in der Lage OLED-Displays jenseits der 77 Zoll anzufertigen und das sogar mit einer erhöhten Auflösung. Die Pixeldichte des Prototyps beträgt auf 88 Zoll (2.2 Meter) 100 ppi (pixel per inch). Auf dem Markt erhältliche OLEDs mit 4K Auflösung haben nur einen Wert von 80 (55 Zoll) bis 57 (77 Zoll) ppi. Das Display kann also nicht nur mit der vierfachen 4K Auflösung, sondern auch mit einer höheren Pixeldichte glänzen.

Es wird interessant zu sehen sein, wie die Ansteuerung des Displays funktioniert. Ist der 8K OLED so hell wie seine 4K-Kollegen und wie hoch ist wohl der Stromverbrauch für so ein großes Display? Wir werden das Modell auf der IFA natürlich unter die Lupe nehmen. Informationen zu einer Markteinführung oder Preise wird es aber auf absehbare Zeit sicherlich nicht geben.

LG 8K OLED mit 88 Zoll im Video:

Aktuelle News, Bilder und Videos von der IFA 2018 findest du in unserem SPECIAL!

33 Millionen Pixel: LG präsentiert weltweit ersten 8K OLED (88 Zoll) auf der IFA
4.4 (88.33%) 12 Bewertung[en]

6 KOMMENTARE

  1. Weiß jdm von Euch, wann größere Diagonalen als 77 Zoll bei 4k OLEDs auf den Markt kommen?

    Oder ich greife zu einem 4k Laserbeamer…

    • Ich glaube nicht, dass LG Display in absehbarer Zeit seine OLED-Substrate für größere Modelle „kaputtschneidet“. Womöglich gibt es wirklich erst mit 8K größere OLEDs. Vielleicht solltest du auch nicht gleich jetzt auf etwas neues umsteigen. Die Micro-LED-Technologie ist wohl etwas flexibler als OLED und könnte ebenfalls interessant sein. Sollte Geld keine Rolle spielen, kannst du dir natürlich auch gerne erst mal einen 4K Laser-Projektor von Sony oder JVC holen 😉

  2. „nur einen Wert von 57 (55 Zoll) bis 80 (77 Zoll) ppi“
    Ist das nicht falschrum? Kleinere Displayfläche bei gleicher Auflösung ergibt doch höhere PPI und nicht niedrigere??

  3. Scheiß auf die 8K, aber 88er OLEDs in Serie würde die 77er endlich erschwinglicher machen. Hoffen wir mal den Kamerad auf der kommenden CES als G/W9 o.ä. wieder zu sehen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here