Honor Vision: Smartphone-Hersteller bringt nun auch TVs auf den Markt

2
Honor Vision TV: Der Smartphone-Hersteller veröffentlicht nun auch Fernseher

Kommt einem bekannt vor: Kürzlich gab es Neuigkeiten zum Hersteller OnePlus, der schon in Kürze offiziell seine ersten TVs mit Android TV vorstellen dürfte. Einen Schritt weiter sind dabei die chinesischen Landsmänner von Honor. Jene haben die Fernseher der neuen Reihe Honor Vision offiziell präsentiert.


Anzeige

Die Smart-TVs von Honor, in Deutschland vor allem für seine Smartphones und Fitness-Armbänder bekannt, erscheinen allerdings zunächst nur in dessen Heimatland: China. Honor ist dabei eine Tochter von Huawei. Entsprechend überrascht es nicht, dass als Betriebssystem der neuen TVs HarmonyOS herhalten wird, eine neue Plattform, die Huawei diese Woche vorgestellt hatte.

Die Fernseher werden zudem optional als Pro-Version auch eine herausfahrbare Webcam bieten, die für Videochats herhalten soll. Außerdem setzt man auf dünne Metallrahmen. Technisch handelt es sich bei den Honor Vision um günstige 4K-TVs, die mit dem SoC Honghu 818 mit acht Kernen arbeiten und auch HDR unterstützen. Über den Magic Link sollen sich Bilder und Videos direkt von Smartphones zu den TVs schießen lassen. Für das vorgestellte Modell mit 55 Zoll nennt Honor einen Screen-to-Body-Ratio von 94 %.

Am Honor Vision lassen sich via Screen Mirroring auch Inhalte von mobilen Endgeräten anzeigen

Es sind außerdem beim Pro-Modell Lautsprecher mit sechsmal 10 Watt und sechs Far-Field-Mikrofone an Bord, um auch Sprachsteuerungen problemlos nutzen zu können bzw. bei Videochats sorglos Palavern zu können. Videoanrufe sollen mit 1080p möglich sein und über Face-Tracking immer den Fokus halten. Innerhalb nur einer Sekunde soll der Honor Vision aus dem Standby erwachen.

Honor Vision erscheint am 15. August 2019

Die Honor Vision TVs erscheinen in China bereits am 15. August. Sie werden über eine Bluetooth-Fernbedienung gesteuert – oder wahlweise auch über ein kompatibles Smartphone. Als Preise sind bereits umgerechnet ca. 475 Euro für die reguläre und etwa 600 Euro für die Pro-Version mit der Kamera genannt. Unten sind noch die technischen Daten gesammelt. Ob die Honor Vision irgendwann auch in Europa auf den Markt kommen könnten, ist derzeit noch offen.

Honor Vision: Die Rückseite des Fernsehers

Honor Vision – Technische Daten

  • 55 Zoll (3.840 x 2.160 pixels) LC-Display mit 87% NTSC Color Gamut, 400 nits Helligkeit, 178° Blickwinkel
  • HONGHU 818 Quad-Core (2 x A73 + 2 x A53) 28nm SoC mit 600 MHz Mali-G51MP4 GPU
  • 2 GB RAM und 16 GB Speicherplatz (Vision TV) / 32 GB Speicherplatz (Vision TV Pro)
  • HarmonyOS 1.0
  • 1080p Pop-Up-Kamera (nur Vision TV Pro)
  • Wi-Fi 802.11 a/b/g/n (2.4 / 5GHz) 2X2, Bluetooth 5.0 LE, 3 x HDMI 2.0 ( 1 x HDMI ARC), 1 x USB 3.0, 1 x AV, 1 x DTMB, 1 x S/PDIF, 1 x Ethernet
  • H.265 4K mit 60 / 30 fps, H.265 1080P mit 60 fps, H.263 1080P mit 30 fps
  • 4x 10 Watt Lautsprecher (Vision TV) / 6x 10 Watt Lautsprecher, HUAWEI Histen Audio
ÜBERFoneArena
QUELLEWeibo
Avatar
Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen.

2 KOMMENTARE

  1. Wow, sechs Far-Field-Mikrofone und Face-Tracking. Nur das beste vom chinesischen Überwachungstaat, bald auch in Ihrem Land. 😉

    • Ist der nicht schon längst mit Siri, Alexa und Google längst da? Komisch bei den Chinesen wird sich aber darüber beschwert.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein