Amazon bestätigt Matter Casting für die Fire TV

Matter Casting soll eine Alternative zu Apple AirPlay 2 und Google Chromecast built-in werden. Es erreicht bald die Amazon Fire TV, welche damit zu den ersten kompatiblen Geräten zählen.

Abseits der Amazon Fire TV soll die Funktion auch auf den Amazon Echo Show 15 kommen. Doch was habt ihr am Ende konkret davon? Nun, über Matter Casting, genau wie bei Google Chromecast built-in oder Apple AirPlay 2, Videoinhalte von z. B. einem Smartphone an ein anderes Gerät im selben Wi-Fi-Netzwerk übertragen werden. Dass kann z. B. ein Fernsehgerät oder auch ein Mediaplyer sein.

Im Falle von Amazon geht es eben um die Verwendung von Matter Casting an den Fire TV – was Geräte mit Fire OS meint, also neben den hauseigenen Streaming-Sticks auch Smart-TVs. Sollte euch Matter hier wiederum so gar nichts sagen: Dabei handelt es sich um einen Smart-Home-Standard, der im Hintergrund agiert und die Interoperabilität von Produkten verschiedenster Hersteller gewährleisten soll.

Matter Casting setzt App-Unterstützung voraus.
Matter Casting setzt App-Unterstützung voraus.

Derzeit verspricht Matter jedoch zwar viel, in der Praxis werden die Potenziale aber noch nicht ausgenutzt. Ein Vorteil von Matter Casting liegt darin, dass das Casting nicht grundlegend vom Gerät bzw. System unterstützt werden muss, sondern es App-basiert abläuft. Bei Apple AirPlay 2 ist es hingegen andersherum: Das jeweilige Gerät muss explizit dafür bereit sein.

Amazon muss auf Kooperation anderer Matter-Partner hoffen

Beide Herangehensweisen haben Vor- und Nachteile. Amazon hat jedenfalls Matter Casting für Fire OS implementiert und auch in seine hauseigenen Prime-Video-Apps für Android und iOS integriert. Jetzt ist man aber darauf angewiesen, dass es auch andere App-Entwickler in ihre Repertoires aufnehmen. Offenbar arbeitet man da derzeit mit Plex, Pluto TV, Sling TV, Sarz und dem ZDF zusammen.

An den Amazon Fire TV hält Matter Casting jedoch erst „in den kommenden Monaten“ Einzug. Auch schlüsselt Amazon nicht genau auf, an welchen Modellen. Zunächst steht die Funktion ab sofort nur auf dem Echo Show 15 stramm. Es wird dabei aber nicht einfach werden, im Nachhinein jetzt Apple AirPlay 2 und Google Chromecast built-in abzulösen. Zumal abseits von Amazon noch keine TV-Hersteller ein klares Bekenntnis dazu abgelegt haben.

Transparenz: Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wenn ihr auf diese klickt, werdet ihr direkt zum jeweiligen Anbieter weitergeleitet. Falls ihr einen Kauf tätigt, bekommen wir eine geringe Provision. Für euch bleibt der Preis unverändert. Vielen Dank für eure Unterstützung!

QuelleAFTVNews
André Westphal
André Westphal
Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller.
Teilen ist geil! Spread the word!
Beliebte Specials:
Beliebte Specials:
Neuste Beiträge
Ratgeber
Mehr Beiträge

Die Kommentare werden moderiert. Wir bemühen uns um eine schnelle Freischaltung! Die Kommentarregeln findest du HIER!

Schreib einen Kommentar und teile deine Meinung!

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein

ABONNIERT UNSEREN KOSTENLOSEN NEWSLETTER

Beliebte Beiträge