Amazon Fire TV: Deep-Linking ist mittlerweile unerwünscht

Amazon untersagt an seine Fire TV offenbar mittlerweile das Deep-Linking. Für Streaming-Aggregatoren könnte dies das Aus bedeuten.

Deep-Linking bezeichnet das Verfahren, bei dem ihr von einer App über einen Querverweis direkt zu einem Inhalt in einer anderen App wechseln könnt.  Beispielsweise nutzt Plex dies für seinen Discovery-Bereich. Zum Beispiel konntet ihr dann eben aus Plex heraus direkt zu einem Film oder einer Serie bei Netflix springen. Ihr musstet jedoch nicht erst durch das Menü der anderen App navigieren. Aus Nutzersicht ist das natürlich sehr bequem.

Roku sieht diese Verfahrensweise seit jeher nicht gerne bzw. untersagt sie. Denn natürlich verbringen die Nutzer dadurch weniger Zeit in den Menüs der Systemoberfläche und sehen damit auch weniger Empfehlungen (= Werbung). Amazon scheint aus ähnlichen Gründen inzwischen ebenfalls umzudenken. Deswegen erscheint in Plex im Discover-Bereich an den Amazon Fire TV bereits ein Hinweis, der auf den Wegfall des Deep-Linkings hinweist.

Plex musste das Deep-Linking an den Amazon Fire TV bereits entfernen.
Plex musste das Deep-Linking an den Amazon Fire TV bereits entfernen.

Plex wird es überleben, denn die App bietet natürlich einen weitaus größeren Funktionsumfang. Düsterer könnte es für Anbieter wie JustWatch aussehen, die als reine Streaming-Aggregatoren fungieren. Durch das Verbot des Deep-Linkings verliert JustWatch damit komplett seinen Sinn an den Amazon Fire TV.

Amazon will die Nutzer länger auf dem Homescreen halten

Es dürfte so sein, dass Amazon die User einfach länger auf dem Homescreen halten möchte, um verstärkt Empfehlungen aus dem Prime-Ökosystem sichtbar zu machen. Da kommt das Deep-Linking von App zu App eben nicht sehr gelegen. Zugelassen ist es im Übrigen weiterhin unter Android TV / Google TV sowie auch an den Apple TV 4K. Unter Fire OS bzw. an den Amazon Fire TV wiederum werdet ihr aber wohl auf absehbare Zeit darauf verzichten müssen.

Mehr Beiträge zum Thema „Fire TV“:

QuelleAFTVNews
André Westphal
André Westphal
Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen.

Neuste Beiträge

Mehr Beiträge

Die Kommentare werden moderiert. Wir bemühen uns um eine schnelle Freischaltung! Die Kommentarregeln findet ihr HIER!

3 Kommentare
  1. Da Apple ja selbst der Aggregator ist auf dem AppleTV wird das dort wohl nicht verschwinden. Habe immer noch die Hoffnung, dass das dort irgendwann auch für Netflix möglich ist.

  2. Wer Wert auf Bildqualität legt, streamt eh nicht. Oder zumindest mit einer Nvidia Shield oder Apple TV 4K. Habe selber drei Fire TVs (gehabt) und die sind für den Preis schon gut aber zaubern können sie nicht.

    • Beim Fire TV Cube sehe ich aber meistens keinen Unterschied in der Bildqualität selbst. Schade sind nur die meist unflexible Bildfrequenz und die primitive Untertiteldarstellung.

Schreib einen Kommentar und teile deine Meinung!

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein

ABONNIERT UNSEREN KOSTENLOSEN NEWSLETTER

Beliebte Beiträge