Amazon Prime Video schaltet Profile frei

5
Amazon Prime Video Profile
Amazon Prime Video bietet endlich einzelne Benutzerprofile

Amazon schaltet endlich eine lange gewünschtes Feature für seinen Streaming-Dienst Prime Video frei. Ab sofort sind individuelle Nutzerprofile erstellbar!

In diesem Bezug hat Amazon sich lange hinten angestellt: Denn bei anderen Streaming-Anbietern wie Netflix oder auch Disney+ gibt es schon seit Ewigkeiten die Option unterschiedliche Nutzerprofile anzulegen. Das ergibt viel Sinn, wenn in einem Haushalt mehrere Familienmitglieder das Abonnement nutzen. Denn dann möchte man natürlich nicht die Watchlisten der einzelnen Personen bunt durcheinandermischen.

Auch gibt es sonst Probleme, wenn mehrere Personen dieselbe Serie schauen, aber gerade bei unterschiedlichen Episoden stehen geblieben sind. Dann kann man sich natürlich leicht gegenseitig durcheinander bringen. Amazon hat nun aber endlich ein Einsehen. Denn das Unternehmen beginnt ab sofort damit Nutzerprofile zu verteilen. Die Verteilung der Funktion erfolgt allerdings in Schritten. Das bedeutet, einige Nutzer können bereits Profile in etwa den Apps für Apple iOS und Android anlegen, andere müssen vorerst noch ausharren.

Amazon Prime Video schaltet Nutzerprofile frei
Amazon Prime Video schaltet Nutzerprofile frei

Möglich ist es nun einmal das Profil des Kontobesitzers plus fünf weitere Profile mit einem Prime-Konto zu verwenden. Dabei lassen sich auch Kinderprofile anlegen, die dann eben nur Zugriff auf altersgerechte Inhalte erhalten. Sechs Profile sind somit insgesamt verwendbar. Wie es aussieht, erreicht die Funktion nun die ersten Nutzer, die breitere Verteilung beginnt aber nach und nach.

Amazon Prime Video könnte mehr Benutzerfreundlichkeit vertragen

Insgesamt könnte Amazon Prime Video aber immer noch viele Optimierungen vertragen. Oft bemängelt wird etwa das Durchmischen kostenloser und kostenpflichtiger Inhalte. Immerhin kann man an mobilen Endgeräten aktivieren, dass nur die Inhalte angezeigt werden, die ohne Mehrkosten verfügbar sind. Generell ist die App aber nicht sehr übersichtlich, wenn man sie mit etwa Netflix vergleicht.

Immerhin sind die Benutzerprofile nun ein Schritt in die richtige Richtung. Solltet ihr sie noch nicht verwenden können, dann wartet einfach etwas ab. Nach und nach sollten sie nun alle Abonnenten des Streaming-Anbieters erreichen. Auf dieser Hilfeseite gibt es mehr Informationen zu den Benutzerprofilen.

5 KOMMENTARE

  1. Also bei mir sind die nutzerprofile seit ein paar Tagen vorhanden,endlich,das hatte netflix und disney+ von Anfang an.

  2. Es ist noch garnicht in Deutschland freigeschaltet. Weder Freunde von mir, noch der Amazon Support können dazu was sagen.
    Hauptsache erstmal News haben die wieder nichts nützen.

    • Hast du dir die Screenshots im Artikel angesehen und den Text überhaupt gelesen? Einzelne Nutzer haben schon Zugriff, wie ja auch die Screenshots beweisen. Und im Beitrag steht deutlich und mehrfach, dass die Funktion aber schrittweise ausgerollt wird und noch nicht für alle zur Verfügung steht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein