Amazons geheimer Test: Neues Betriebssystem „Vegas OS“ läuft bereits auf dem Echo Show 5

Amazon geheimer Test des Betriebssystem „Vega OS“ ist nun aufgeflogen. Der Echo Show 5 (3. Generation) läuft bereits mit der neuen Linux-basierten Oberfläche, um diese am Kunden zu testen. 2024 soll der große Umschwung auf „Vega OS“ folgen. 

Wir haben bereits darüber berichtet, dass Amazon sich vom Android-Betriebssystem für seine Fire TV und Echo-Geräte lösen möchte. Die unter dem Codenamen „Vega OS“ entwickelte Nutzeroberfläche, soll Amazon komplette Kontrolle über seine Geräte, einen besseren Update-Zyklus und am Ende natürlich finanzielle Vorteile bringen. Wie ernst es Amazon mit dem Wechsel von Android zu Vega OS für seine Endgeräte meint, zeigt der jüngst aufgeflogene Test, den der Technik-Gigant mit dem Echo Show 5 (3. Generation) veranstaltet hat. Denn das neue Modell läuft bereits mit dem neuen Betriebssystem. Hinweise darauf gab es bereits zum Verkaufsstart des Echo Show 5.

Neuer Echo Show 5 (3. Generation) ohne Netflix

Denn im Gegensatz zu anderen Echo-Geräten mit Display unterstützt der Echo Show 5 kein Netflix-Streaming. Kunden, die sich das Gerät gekauft und es eigentlich als selbstverständlich angesehen haben, dass das Gerät (wie die Vorgänger) Netflix unterstützt, haben sich natürlich darüber beschwert und wurden von Amazon mit folgender Antwort vertröstet: „Software-Verbesserungen, die mit der Einführung des Echo Show 5 einhergehen, erlauben leider nicht den Zugriff auf Netflix-Seherlebnis“. Eine komische Erklärung, da der Echo Show 5 ja als Hardware-Refresh der entsprechenden Vorgängermodelle gesehen wird.

Echo Show 5 (3. Gen.) | Kompakter smarter Touchscreen mit Alexa zum Steuern deines Smart Homes und mehr | Graublau
  • ALEXA FÜR DEN NACHTTISCH – Stelle Wecker und Timer, erstelle eine entspannende Playlist, starte den Tag mit einer Routine, die kompatible Lampen einschaltet oder rufe deinen Kalender oder den Wetterbericht ab – all das allein mit deiner Stimme.
  • KLEINES GERÄT, GIGANTISCHER KLANG – Streame deine Lieblingsmusik, -Serien, -Podcasts und mehr von Amazon Music, Spotify, Prime Video und weiteren Anbietern – jetzt mit tieferem Bass und klareren Stimmen. Auf dem 5,5-Zoll-Display kannst du Serien, Songtitel und mehr auf einen Blick sehen.
  • FÜR OPTIMALEN KOMFORT IN DEINEM ZUHAUSE – Steuere kompatible Smart-Home-Geräte wie Lampen und Thermostate, auch wenn du gerade unterwegs bist.
  • MEHR ÜBERBLICK MIT DER INTEGRIERTEN KAMERA – Sieh mit der integrierten Kamera nach deiner Familie, deinen Haustieren und mehr. Starte ein Drop In von unterwegs oder lass in Kombination mit kompatiblen Videotürklingeln deinen Eingangsbereich auf Echo Show 5 anzeigen.
  • STELL DEINE FOTOS ZUR SCHAU – Bei Nichtverwendung des Geräts kannst du eine Diashow deiner Lieblingsbilder von Amazon Photos als Bildschirmschoner festlegen. Prime-Mitglieder profitieren zudem von unlimitiertem Cloud-Speicherplatz für Fotos.

Der Grund liegt wohl darin, dass auf dem Gerät bereits das neue „Vega OS“ läuft und Amazon entsprechend keine Zertifizierung von Netflix bekommen hat, da es sich hier noch um einen Testballon handelt. In den Einstellungen des Echo Show 5 bzw. den Informationen zum Gerät gibt es einen weiteren Hinweis darauf, dass nicht die reguläre Fire OS-Software läuft. Während andere Geräte mit der OS-Version 7.5 laufen, läuft der Echo Show 5 mit der Software-Version 1.1.

Hinweise im Quellcode des Echo Show 5

Und zuletzt gibt es im Quellcode des Echo Show 5 (den man hier herunterladen kann) wohl mehrere Hinweise, dass die Software nicht mit Android, sondern einem auf einer modifizierten Linux-Version mit 5.16-Kernel läuft. Im Sourcecode gibt es an einer Stelle sogar den Hinweis auf „Vega“ in Verbindung mit „Hypnos“. Letzteres ist der Codename des Echo Show 5 (3. Generation).

Wie in der letzten Woche berichtet, plant Amazon, Android auf all seinen Geräten durch ein neues, auf Linux basierendes Betriebssystem zu ersetzen. Nächstes Jahr wird das Unternehmen das neue Betriebssystem, intern als Vega bekannt, auf einem ersten Fire TV-Gerät ausliefern. Die Tatsache, dass Amazon bereits ein Echo Show-Gerät mit Vega ausgeliefert hat, zeigt, wie ernst es dem Unternehmen mit diesem Übergang ist. Es deutet auch darauf hin, dass das Unternehmen einen schrittweisen Übergangsplan hat: Da es keinen Android App Store für Echo Show-Geräte gibt, war für diese erste Einführung wenig bis gar keine Zustimmung von Entwicklern erforderlich.

Transparenz: Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wenn ihr auf diese klickt, werdet ihr direkt zum jeweiligen Anbieter weitergeleitet. Falls ihr einen Kauf tätigt, bekommen wir eine geringe Provision. Für euch bleibt der Preis unverändert. Vielen Dank für eure Unterstützung!

Dominic Jahn
Dominic Jahn
Couch-Streamer, TV-Umschalter & Genuss-Cineast. Am liebsten im Originalton, gerne auch in 3D! Paypal-Spende für die 4KFilme-Kaffeekasse
Teilen ist geil! Spread the word!
Beliebte Specials:
Beliebte Specials:
Neuste Beiträge
Ratgeber
Mehr Beiträge

Die Kommentare werden moderiert. Wir bemühen uns um eine schnelle Freischaltung! Die Kommentarregeln findest du HIER!

Schreib einen Kommentar und teile deine Meinung!

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein

ABONNIERT UNSEREN KOSTENLOSEN NEWSLETTER

Beliebte Beiträge