Apple TV 4K: YouTube-App verweist auf 4K-Content, spielt ihn aber nicht ab

0
Apple TV 4K
Apple TV 4K

Der Apple TV 4K ist für viele Fans des Unternehmens mit dem angebissenen Apfel zur Schaltzentrale im Heimkino geworden. Nun hat auch die YouTube-App eine Generalüberholung für das Gerät erfahren. Allerdings gibt es nach wie vor einige Wermutstropfen.


Anzeige

So markiert die YouTube-App für tvOS nun Videos, die in 4K, also mit 3.840 x 2.160 Bildpunkten, vorliegen. Das ist erst einmal eine tolle Sache für Besitzer entsprechender Fernseher. Leider lassen sich die in Frage kommenden Clips dann aber gar nicht mit dieser Auflösung wiedergeben.

Google schiebt in jenem Bezug Apple den schwarzen Peter zu: Für 4K-Videos nutzt Google nämlich auf YouTube den Codec VP9. Der Apple TV 4K unterstützt jenen aber leider nicht. Deswegen könne Google laut eigenen Aussagen via YouTube zwangsweise keine 4K-Videos anbieten. Dass die Clips trotzdem nun markiert werden, triezt die Nutzer der Multimedia-Box natürlich etwas.

YouTube Apple TV 4K Redesign
YouTube am Apple TV 4K mit neuer Oberfläche

YouTube 2.0 am Apple TV bzw. Apple TV 4K nutzt nun eine neue Benutzeroberfläche, welche es dank der generalüberholten Navigationsleiste leichter machen soll, „beliebte Inhalte“ aufzustöbern. Das ist aktuell das Credo von Google, denn man will, dass die Nutzer nicht so sehr an ihren eigenen Abonnements kleben, sondern auch neue Videos und Kanäle anklicken.

Im Grunde ähnelt die neue YouTube-Oberfläche am Apple TV 4K nun schlichtweg dem Design, das etwa auch an der Nvidia Shield Android TV zum Einsatz kommt. Dort stieß das neue Design der Anwendung auf gemischte Reaktionen. Genau so verhält es sich aktuell auch am Apple TV 4K. Die Bewertungen im offiziellen Apple App Store gehen derzeit für YouTube weit auseinander.

Apple und Google: Keine Einigung zu 4K-Content via YouTube

Wann und ob YouTube nun am Apple TV 4K auch Inhalte in 4K ausliefern wird, steht in den Sternen. Der Apple TV 4K unterstützt zwar H.264 sowie H.265 (HEVC) aber eben nicht das eingangs erwähnte VP9. Apple hat offenbar derzeit keine Pläne das zu ändern. Google will umgekehrt die 4K-Inhalte aber nicht anders ausliefern. Leidtragende sind die Nutzer, welche nun auf 4K-Content aufmerksam gemacht werden, ihn aber nur in 1080p konsumieren können.

YouTube Apple TV 4K Redesign 1
YouTube am Apple TV 4K gleicht der App für die Nvidia Shield Android TV

Apple ist in dem Bezug übrigens konsequent: Auch der hauseigene Browser Safari verzichtet auf VP9. Das bedeutet, über jene Anwendung lassen sich via YouTube derzeit keine Inhalte in 2160p abrufen. Immerhin haben die Besitzer eines Apple TV 4K durch andere Quellen mehr Glück, wie unsere Liste der verfügbaren 4K-Inhalte beweist.

In Deutschland ist der Apple TV 4K seit Ende letzten Jahres erhältlich und kostet ca. 200 Euro. Wer in Apples Ökosystem bereits aktiv ist, versteht die Streaming-Box eventuell als interessante Alternative zu Konkurrenzprodukten wie der Nvidia Shield Android TV oder dem Google Chromecast Ultra.

Apple TV 4K: YouTube-App verweist auf 4K-Content, spielt ihn aber nicht ab
Bewerte diesen Artikel
QUELLEHeise
Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here