ARD und ZDF: Mediatheken wachsen enger zusammen

Die Mediatheken von ARD und ZDF rücken nochmals enger zusammen. Der Weisheit letzter Schluss ist das Ergebnis dennoch nicht.

So dürfte mancher Leser lauthals losprusten, wenn der ZDF-Intendant Dr. Norbert Himmler sich selbst lobt und das hauseigene System als „nutzerorientiert und kosteneffizient“ beschreibt. Aus unserer Sicht ist zumindest weder das eine noch das andere ernsthaft der Fall. So kennen die Mediatheken nicht einmal Standard-Funktionen, wie das automatische Abspielen der nächsten Episoden bei Serienstaffeln. Effizient wäre es zudem, wenn nicht jeder Sender sein eigenes Süppchen kochen würde, sondern es schlichtweg eine einzige, gemeinsame Mediathek für alle Programme gäbe.

Dies ist jedoch weiterhin weder durch ARD noch ZDF angestrebt, da man sich der Rundfunkbeiträge sicher sein kann und daher nicht unbedingt wirtschaftlich denken muss. Wichtiger findet jede Anstalt, dass nicht die eigenen Felle davonschwimmen, wird immer wieder kritisiert. Immerhin: Zu den Verbesserungen zählen jetzt übergreifende Empfehlungen bei Dokumentationen und im Bereich Kultur. Später will man diese Vernetzung auf alle Genres erweitern.

ARD & ZDF wollen ein Streaming-Netzwerk aufbauen.
ARD & ZDF wollen ein Streaming-Netzwerk aufbauen.

Kommende Schritte sind eine gemeinsame Suche über beide Mediatheken hinweg sowie ein einmaliges Login für beide Mediatheken. Das alles sind natürlich Notlösungen, statt einfach eine Mediathek auszumustern und eine zentrale Plattform zu nutzen, was massiv Ressourcen sparen könnte, weil nur noch ein System technisch betreut und gepflegt werden müsste.

ARD und ZDF scheuen ernsthafte Umstellungen

ARD und ZDF hatten schon vor einer Weile ein gemeinsames Streaming-Netzwerk angekündigt, was aber letzten Endes bisher vor allem einige Verknüpfungen bei weiterhin separaten Plattformen meint. Zugutehalten kann man den Verantwortlichen: In den vergangenen Monaten wurden bereits Inhalte von phoenix, ARTE, funk sowie 3sat in beide Mediatheken integriert.

Wir sind gespannt, ob es vielleicht irgendwann Druck aus der Politik gibt und eine zentrale, gemeinsame Mediathek für den ÖR eingeführt wird. Sich dem Gedanken dauerhaft zu verweigern, sehen wir skeptisch.

André Westphal
André Westphal
Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller.
Teilen ist geil! Spread the word!
Beliebte Specials:
Beliebte Specials:
Neuste Beiträge
Ratgeber
Mehr Beiträge

Die Kommentare werden moderiert. Wir bemühen uns um eine schnelle Freischaltung! Die Kommentarregeln findest du HIER!

Schreib einen Kommentar und teile deine Meinung!

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein

ABONNIERT UNSEREN KOSTENLOSEN NEWSLETTER

Beliebte Beiträge