ARD und ZDF: Keine Ultra HD-Übertragung der Fußball EM 2021

26
ARD und ZDF übertragen die UEFA Fußball Europameisterschaft 2020/21 nicht in Ultra HD/HDR
ARD und ZDF übertragen die UEFA Fußball Europameisterschaft 2020/21 nicht in Ultra HD/HDR || Logos: ARD & ZDF

Erneut verzichten die Öffentlich-Rechtlichen auf eine Live-Übertragung eines großen Fußball-TV-Events in Ultra HD-Qualität. Die Fußball-EM 2021 wird auf ARD und ZDF nur in HD/SD zu sehen sein.

Wie zwei Sprecher von ARD und ZDF unabhängig voneinander gegenüber areadvd bestätigten, werden die Spiele der verschobenen UEFA EURO 2020 nicht in Ultra HD/HDR ausgestrahlt. Das ist natürlich sehr ärgerlich, werden doch alle Spiele mittlerweile in dieser Qualitätsstufe produziert. Bereits zur FIFA Fußball-Weltmeisterschaft 2018 gab es einen hochauflösenden 4K/HDR-Stream, der jedoch nicht von den Öffentlich-Rechtlichen genutzt wurde. Damals sprang Sky Deutschland in die Bresche und lieferte mehrere Spiele der WM 2018 in UHD-Qualität aus.

Maximal 1080p auf ARD & ZDF

Somit steht fest, die deutschen Begegnungen werden über Kabel und Satellit (DVB-C/DVB-S2) maximal mit 720p zu sehen sein, sowie 1080p via Antenne (DVB-T2 HD). Für zukünftige Sportereignisse aus der Welt des Fußballs können derzeit noch keine Aussage getroffen werden, so Axel Balkausky (ARD Sportkoordinator) und Thomas Stange (ZDF-Sprecher). Spätestens zur WM 2022 werden wir sehen, ob ARD und ZDF zusätzliche Investitionen tätigen, um die Spiele im mittlerweile etablierten 4K-Standard auszustrahlen.

MagentaTV zeigt Spiele in Ultra HD

Was die Öffentlich-Rechtlichen nicht schaffen, ermöglichen die privaten TV-Anbieter. Die Deutsche Telekom hatte erst vor einigen Tagen kommuniziert, dass man alle Spiele der EM 2020, EM 2024 sowie der Fußball-Weltmeisterschaft 2022 in UHD-Qualität via MagentaTV zur Verfügung stellen wird. Ermöglicht wurde dies über eine Sublizenzierung mit ARD und ZDF. Auf welchen Geräten und zu welchen Preisen die Übertragung auf MagentaTV zu sehen sein werden, steht noch nicht zu 100 Prozent fest. Man spricht von insgesamt vier Sendern, die die Großereignisse über das Internet-Fernsehen verbreiten, zwei in HD-Qualität und zwei in Ultra HD.

26 KOMMENTARE

  1. ich will überhaupt kein Fußball im Free TV. Wer das schauen will soll zum Bezahlt TV gehen. Dieser Sport ist so geldgeil nur darum geht es.
    Außerdem sollen ARD/ZDF zusammengelegt werden. Kürzlich wurde das Wetter beim BR mit zwei Moderatoren verlesen. Geht’s noch?

  2. Ja ja, das allseits beliebte ÖR-Bashing, wie fast immer ohne Wissen, aber mit zu Hauf völlig an den Haaren herbei gezogenen oder einfach falschen Behauptungen: von wegen ständige Gebührenerhöhung, einfach mal informieren, die letzte Erhöhung ist ewig her, der aktuelle Satz niedriger als vor zehn Jahren. Und dass man beim ÖR besser verdient als im DAX-Konzern, geht‘s noch? Einfach nur plumpeste Propaganda. Aber 4k oder besser noch 8k fordern und dann die Gebühren grundsätzlich in Frage stellen, denn das müsste natürlich alles umsonst sein. Schon mal überlegt, was das für Investitionen an vielerlei Stelle bedeutet? Und schon mal nachgedach, wie viel man für die 17 Euro alles bekommt? Außerdem ist das Gesetz aufgrund demokratisch herbeigeführter Willensbildung. Dagegen „hilft“ anders wählen, und wenn‘s am Ende die Mehrheit ist, seit Ihr die ÖR los. Aber auch ruhig mal das Hirn einschalten, wir zahlen auch alle für andere öffentliche Leistungen, die nicht jeder nutzt, wie angeblich viele den ÖRR nicht. Die Zahlen sagen sowieso etwas anderes.

  3. Ob ich via Magenta TV in 4k schauen würde weiss ich nicht. Die streams übers Internet lagen einfach zu doll. Bei sky merkt man das schon ein wenig bei dazn und eurosport 2 merkt man das leider sehr. Bekomme meist schon die push aufs Handy wenn das tor erst 90 sek Später fällt. Das ist für live einfach nur Mist.

  4. Ein Wunder das die schon in hd senden. Sollte mich nicht wundern wenn die demnächst wieder auf sd 4:3 wechseln würden. Was für steinzeitalterliche Damen und Herren sind da verantwortlich? Wenn man ARD und ZDF als pay TV machen würde sähe das ganz anders aus als über Zwangs Gebühren

  5. Die ÖR haben bisher noch keine gesamt Infrastruktur, um überhaupt 4K auszustrahlen bzw sendeteschnisch abzuwickeln. Einzelne Produktion mal aussen vor. Das ganze zu uns ins lineare Fernsehen zubringen, ist dabei die kleinste Hürde – also signaltechnisch.
    Aber der Umbau von HD auf UHD Technik ist nicht ganz Trivial bei einem Sender – spreche aus Erfahrung. Zudem fehlt ja auch ein ÖR Sender der 4K ausstrahlt und ob sich das nur für Fussball lohnt, mhh? Da fehlt halt noch weiterer Content.

  6. Die Verantwortlichen von ARD und ZDF sind Dinosaurier.Sie sollten so langsam ins Altersheim und die Jungen ans Steuer lassen

  7. Klar wäre es wünschenswert wenn die ÖR 4k anbieten würde aber auch bei anderen Anbietern ist 4k noch lange kein Standard. Sky Ticket, Dazn und Joyn bieten kein 4k an, Netflix nur im teuersten Abo und trotzdem ist dann nur ein Teil der Inhalte in 4k, wie bei Amazon auch.

  8. Ich fände es ja nachvollziehbar, sich über die tausenden Toten Sklaven in Qatar aufzuregen, die die Stadien bauen mussten. Oder darüber, dass der ÖR so einen Dreck überhaupt zeigt. Stattdessen geht es hier um die (fehlende) Anzahl der Bildpunkte bei der Übertragung… First World problems.

    Zumal: Selbst wenn wir es in 16k sehen könnten, macht das das peinliche Gekicke von Löws Jungs nicht besser.

  9. bin ja gespannt was die Telekom da den Leuten an Bedienungen stellen wird, damit sie die Spiele in UHD schauen dürfen, ich tippe mal die nutzen das aus, das die Leute zu einem Upgrade auf 100 Mbit genötigt werden. ARD und ZDF verstehe ich ja, als Rentner TV wird deren Publikum noch Röhren TV und maximal Full HD im Wohnzimmer haben

    • Sicherlich nicht, denn Magenta TV funktioniert ja mit jedem Internetanbieter. Da die Kompression aber in Echtzeit erfolgen muss, wird man sich auf hohe Datenraten einstellen können. Ich würde mal tippen auf eine Größenordnung von 10 GB pro Stunde.

  10. Das mann bei ARD +ZDF nur SD oder 720p Bild Qualität bekommt ist schon eine Frechheit. Denn wofür Zahl ich den 17,50€ jeden Monat die(TV-Steuer alt GEZ) doch nur für Wiederholungen veraltete Bildtechnik und überhöhte Gehälter von den Intendanten.

  11. Ich finde es Schade, dass ARD und ZDF nicht in Ultra HD den Fußball senden möchten bzw. können. Dies ist ein gutes Beispiel, wo wann mal wieder deutlich sieht, wie Rückständig wir sind in technischen Dingen. Dafür wird noch in SD gesendet von ARD und ZDF und Co. Wir verspielen gerade in technischen Dingen und im Digitalen die Zukunft. Ich werde die Spiele bei Magenta TV schauen. Es gibt ja Monatsabos oder bestimmt spezielle Fußballabos für EM und WM.

  12. Solange die ÖR immer noch GEZ-Einnahmen durch die gleichzeitige Ausstrahlung ihrer TV-Programme im SD-Standard „verschleudern“, scjheint ja deren Finanzierungsbasis offensicht noch recht gut zu sein. Den Start eines UHD-Regelbetrriebes aus Kostengründen auf unbestimmte Zeit zu verschieben oder diesen Standard bei bedeutenden Fußball TV-Events aus gleichen Gründen nicht anzubieten, ist da wenig glaubhaft.

  13. Diese Nachricht lädt natürlich zum bashen ein…wo kann ich mich anschließen?
    Na ja, ich muss knapp 800€ nachzahlen, obwohl ich immer GEZahlt habe, scheinbar aber für meine Ex
    (das Thema ist ziemlich komplex und gehört hier nicht hin, aber das Ergebnis fördert meine Abneigung gegen das System!

  14. 1080p mit HDR und gescheiter Bitrate wäre ja auch was… bekommen aber die überbezahlten ÖR nicht gebacken. Da kommt man sich als Zwangsabgabenentrichter verarscht vor.

  15. Einfach nur erbärmlich. Japan hat seit letztem Jahr 8K (auch wenn man es nicht wirklich braucht) wir hingegen gammeln bei 720p rum und 4K hat noch net mal ein Datum. Aber GEZ erhöhen is natürlich alle paar Jahre ohne Probleme drin.

      • Deren Programm ist auch schon seit Jahren auf einen hinterweltlichem Level.
        Laufende Wiederholungen und alte Filme und Serien will doch keiner sehen.

  16. Und trotzdem dann diese extrem hohen GEZ Gebühren… muss man nicht verstehen.

    Die Pensionen müssen riesig sein, dazu die Gehälter der Intendanten.

    • Die Gehäter der Intendanten sind gar nicht so hoch im Vergleich zu den Marktgehältern. Bzgl. der Pensionen weiß ich nix, kann also nicht mitreden.

      In meinen Augen machen die öffentlich rechtlichen einfach zu viel, 30% weniger und dann wäre statt einer Gebührenerhöhung eher eine Senkung fällig

      • Aha, also 300.000-400.000€ jährlich + Bonus + 2-4 Mio € Pension sind nicht hoch genug, davon mal abgesehen sind die Gehälter vom Bürokraft bishin zum Intendanten im Durchschnitt höher im Vergleich als die aller DAX Konzerne

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein