Big Deal: Nvidia übernimmt Chipentwickler ARM

1
ARM und Nvidia
Nvidia übernimmt ARM

Da passiert etwas Großes: Nvidia hat bestätigt, dass man den Chipentwickler ARM schlucke. 40 Milliarden US-Dollar zahlt der US-Hersteller dafür.

Leser, die ARM nicht kennen: ARM entwickelt Chip-Architekturen und stellt jene gegen Lizenzgebühren für Partner bereit. Letztere können dann aus Basis der ARM-Technologien eigene Prozessoren entwickeln. So basieren im Grunde alle SoCs in mobilen Endgeräte, etwa die Qualcomm Snapdragon, die Samsung Exynos oder die Chips von MediaTek, auf ARMs Architektur. „Überraschung“: Auch Nvidias Tegra-Serie, die beispielsweise in der Shield TV werkelt (hier unser Test) nutzt ARM-Technologie als Grundlage.

Auch die Nintendo Switch, welche einen angepassten Tegra-SoC von Nvidia verwendet, setzt somit auf ARM-Technik. Selbst in einem Amazon Fire TV 4K ist ARM präsent, denn auch der dort verbaute Prozessor nutzt ARMs Architektur als Grundlage. Wir wollen verdeutlichen: ARM als Unternehmen ist vielleicht nicht allen bekannt, die Wahrscheinlichkeit ist aber hoch, dass im Haushalt der meisten von euch Produkte mit ARM-Technologie Verwendung finden.

Nvidia Shield TV Pro 2019
Die Nvidia Shield TV Pro 2019 setzt ebenfalls auf ARM-Technologie

Durch die Übernahme von ARM für 40 Mrd. US-Dollar verleibt sich Nvidia also einen Chipentwickler mit erheblichem Einfluss ein. Nvidia hat auch schon Pläne angekündigt, um die Forschung und Entwicklung an ARMs Hauptsitz, Cambridge im Vereinigten Königreich, aufzustocken. So will Nvidia dort verstärkt auf die KI-Forschung setzen und einen KI-Supercomputer auf Basis von ARMs und Nvidias Technologien aufbauen.

Offenes Lizenzmodell wird fortgeführt

Nvidia wolle laut eigenen Aussagen ARMs bisheriges, offenes Lizenzmodell weiterführen. Der bisherige Eigentümer von ARM, SoftBank, wird übrigens weiterhin einen Anteil halten – jedoch weniger als 10 %. Zu erwähnen ist, dass sich die Übernahme hinziehen wird. Denn es müssen erst die internationalen Wettbewerbshüter die Übernahme genehmigen. Da sich sehr viel Marktmacht auf Nvidia konzentrieren wird, könnte es da durchaus Stolpersteine geben. Das bleibt aber abzuwarten.

So rechnen ARM und Nvidia damit, dass es ca. 18 Monate dauern wird, bis die Übernahme genehmigt bzw. abgeschlossen ist. Denn da laufen nun Prüfungen in Großbritannien, der EU, den Vereinigten Staaten aber auch China an.

1 KOMMENTAR

  1. Die ARM Architektur kommt fast überall zum Einsatz. Was vor allem für China immer problematischer wird, allen voran derzeit für Huawei. Entweder verliert ARM also in den nächsten 10 Jahren an Gewicht oder Trump wird abgewählt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein