Broadcom stellt ersten Chipsatz mit AV1 Codec Unterstützung vor

0
Befeuert bald die Set-Top-Boxen der Zukunft: Broadcoms neues SoC System mit AV1 Unterstützung
Befeuert bald die Set-Top-Boxen der Zukunft: Broadcoms neues SoC System mit AV1 Unterstützung

Broadcom kündigt mit dem BCM7218X den weltweit ersten SoC (System on Chip) mit Unterstützung für den neuen AV1 Codec vor. Zudem ist das System bereit für HDMI 2.1, Wi-Fi 6 und weitere High-End-Features.


Anzeige

Die Single-Chip-Lösung bezeichnet Broadcom als „Ultra High-Definition TV SoC“. Das System soll in Set-Top-Boxen für Satellit, Kabel und IPTV zum Einsatz kommen. Neben der Unterstützung für den lizenzfreien AV1-Codec, können auch neue Schnittstellen und Übertragungsstandards wie Wi-Fi 6 und HDMI 2.1 über den Chip angesteuert werden. Der Chip ist mit einer vollwertigen nativen HDR 10-bit Dekodierung und Ausgabe ausgestattet. Eine Anpassung an die jeweilige Hardware ist durch das erweiterte und programmierbare „Luminance Mapping System“ (PLM) möglich. Über das PLM-System lassen sich auch SDR-zu-HDR oder HDR-zu-SDR Konversionen darstellen.

Wi-Fi 6 WLAN und Bluetooth 5

Das Wi-Fi 6 WLAN Subsystem kann über den 2.4 GHz und 5 GHz Modus betrieben werden. Ebenso ist eine Anbindung für 1 Gbit-Ethernet vorhanden. Mit Bluetooth 5 kann der Datendurchsatz um das vierfache gesteigert werden, während sich die Entfernung zu unterstützten Geräten verdoppeln lässt (im Vergleich zu Bluetooth 4). Die maximale native Bilddarstellung beträgt 3.840 x 2.160 Bildpunkte mit 60 Vollbildern pro Sekunde. PVR Set-Top-Boxen profitieren von der Multistream-Funktionalität, z.B. für Picture-in-Picture.

Hauptfeatures des Broadcom BCM7218X:

  • HDMI 2.1 Ausgang (HDCP 2.3)
  • AV1 Codec
  • Wi-Wi 6 (IEEE 802.11ax)
  • Bluetooth 5
  • 4Kx2Kp60 Wiedergabe
  • OpenGL ES 3.1 und Vulkan 1.1 Grafikengine
  • Verimatrix VideoMark
  • NexGuard Watermark
  • Single USB 2.0 DRD Port
  • Single eMMC Interface
  • Erweitertes Audiocoding (Dual-Sprachen)
  • Erweitertes Motion-Adaptive De-Interlacing
  • HDR Ausgabe am primären Ausgang (HDMI)
  • SDR-zu-HDR Konversion (primäres Display)
  • HDR-zu-SDR Konversion (primäres Display)
  • HDR-zu-SDR Konversion (weiteres Dipslay mit HDR10/10+ und HLG)
  • HDR10/10+ auf allen Displays
  • HLG auf allen Display
  • Dolby Vision Single-Layer auf dem primären Display

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein