Disney, Marvel & Star Wars on Demand: Erste Demonstration von Disney+ im April

2
Disney+
Disney+: Streaming-Dienst startet Ende 2019

Einige Hauptaktionäre des Disney-Konzerns bekommen am 11. April einen exklusiven Einblick in den neuen Video Streaming Dienst „Disney+“. Bis Ende 2019 soll der Service vorerst in den USA starten.


Anzeige

Disney+ tritt in direkte Konkurrenz zu etablierten Streaming-Diensten wie Netflix oder Amazon Prime Video. Auf dem Event wird nicht nur die Plattform selbst, sondern auch die dafür produzierten exklusiven Inhalte erstmals vorgeführt. Disney konnte bereits Erfahrungen mit Direct-To-Customer (DTC) Streaming-Diensten sammeln. Die Übernahme für BAMTech, einer Technologie-Firma die das Sport-Streaming-Netzwerk ESPN+ auf den Weg gebracht hat, liefert die Basis für „Disney+“. ESPN+ hat innerhalb von fünf Monaten 1 Million Abonnenten für das Sportprogramm begeistern können. Gute Voraussetzungen für Disneys Entertainment-Offensive.

Disneys CEO Bob Iger sagt: „Die Möglichkeit sich direkt mit Millionen von Disney, Pixar, Marvel und Star Wars Fans zu verbinden, ermöglichen enorme Wachstumschancen. Zusätzlich zur Nutzung unserer eigenen bestehenden Marken, investieren wir hohe Summen in Original-Inhalte für Disney+ und erschaffen damit eine beeindruckende Reihe hochwertiger Filme und Serien, von denen wir glauben, dass sie den Streaming-Service für die Verbraucher noch attraktiver machen werden.“

Neue Star Wars Serien und Live-Action-Film „Susi & Strolch“

Zum Start von Disney+ soll die bislang erste Live-Action-Serie aus dem Star Wars Universum „The Mandalorian“ an den Start gehen. Für das jüngere Publikum soll eine Serie auf Basis der „High School Musical“ Filme entstehen, sowie eine animierte Serie innerhalb des „Die Monster AG“-Franchises. Doch damit nicht genug. Eine neue Staffel der animierten „Star Wars“-Serie „Clone Wars“, eine Live-Action-Version des Animations-Klassikers „Susi und Strolch“ sowie eine zweite „Star Wars“ Serie mit Diego Luna (Narcos, Elysium) in dern Hauptrolle, befinden sich ebenfalls in der Entwicklung.

Nach USA folgt „die Welt“

Nachdem dem Auftakt von Disney+ in den USA, ist eine Ausweitung auf andere Regionen der natürliche nächste Schritt. Disney besitzt starke Marken und wird diese auf absehbare Zeit auch nur noch über die hauseigene Streaming-Plattform anbieten. Netflix, Prime Video & Co. werden also auf hochkarätige Blockbuster verzichten müssen.

Disney, Marvel & Star Wars on Demand: Erste Demonstration von Disney+ im April
5 (100%) 3 Bewertung[en]

2 KOMMENTARE

  1. Für was auf den laufenden halten wenn die in Deutschland aufschlagen machen die sowieso ein riesigen Aufriss.Ergo brauche ich denen nicht mein Mail zeigen. Sonst texten die dich mit Werbung zu muß ich nicht haben. Wenn sie da sind sind sie da. Fertig.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein