Diveo MZ-101: Hybridbox bietet Privatsender ohne HD+ in hoher Auflösung

0
Diveo MZ-101
Diveo MZ-101: TV-Box bietet Privatsender in HD auch ohne HD+

Privatsender in HD zu empfangen, ist in Deutschland an einige Voraussetzungen geknüpft. Die naheliegendste Option ist es wohl, das verschlüsselte Angebot HD+ zu beanspruchen. Doch der Anbieter Diveo will dazu eine Alternative mit seiner Hybridbox offerieren.


Anzeige

Hier geht es allerdings speziell um den Empfang via Satellit: Unverschlüsselt sind dort nur die Programme in SD. Wer halbwegs zeitgemäß in HD unterwegs sein möchte, benötigt wahlweise einen Receiver mit HD+ oder ein Modul für CI+. Diveo setzt an diesem Punkt mit einer eigenen Lösung an und bietet etwa die Sender der RTL Mediengruppe sowie der ProSiebenSat1 Gruppe via Satellit in HD an. Notwendig ist dafür jedoch die Hybridbox Diveo MZ-101.

Jene arbeitet im Grunde wie ein HDTV-Satellitenreceiver. Wer aber auf diesem Wege die Privatsender in HD empfangen möchte, benötigt auch hier ein kostenpflichtiges Abonnement. Als Preis fallen 7,90 Euro pro Monat an, wenn ein Vertrag über zwölf Monate abgeschlossen wird. Die Entschlüsselung der Sender läuft dann mit der Hilfe einer Micro-SIM-Karte. Da an den Diveo-Receiver ein Infrarot-Sensor anschließbar ist, lässt sich der MZ-101 dann auch in einem Schrank verbergen.

Diveo Erlebnis
Diveo Erlebnis – Das Standardpaket für 7,90 Euro monatlich

Abseits der HDMI-Schnittstelle bietet der Diveo MZ-101 auch analoges Cinch für diejenigen, die altmodisch unterwegs sind. Via Optical lassen sich auch Surround-Anlagen oder Soundbars ankoppeln. Auch LAN und zweimal USB sind vorhanden und runden die Anschlüsse ab. An die HD-Programme kommt der Diveo MZ-101 OTT (Over the top). Das bedeutet der Receiver kann über seine individuelle Mac-Adresse einen Stream empfangen. 27 Sender deckt der Anbieter Diveo dabei insgesamt ab. Mit dabei sind etwa 13th Street, Fox, der Universal Channel der Heimatkanal und Gute Laune TV.

Diveo Vielfalt
Diveo Vielfalt: Dieses Paket bietet deutlich mehr Sender

Alternativ zahlt man 16,90 monatlich für das Vielfalt-Paket mit weiteren Sendern- Außerdem gibt es ein alternatives Entdecker-Paket. Jenes kostet 11,90 Euro monatlich. Hier ist dann erlaubt aus allen verfügbaren OTT-Programmen drei Sender auszuwählen, die freigeschaltet werden. Bei abgeschlossenem Jahresabonnement sind die drei Sender sogar jeden Monat neu auswählbar.

Der Diveo MZ-101 empfängt aktuell von Astra 19,2° Ost. Auch eine Internetverbindung ist aber eben stets notwendig. Während des Ansehens zeigt ein kleines Zeichen beim Start des jeweiligen Senders an, ob der Kanal direkt vom Satelliten oder via OTT / Internet über den Äther strömt. Der Receiver bringt auch einige Zusatzfunktionen mit. Beispielsweise ist es möglich, an den Anfang einer laufenden Sendung zurückzuspringen. Dank Online-Anbindung können im Rahmen des kostenpflichtigen Abonnements Aufnahmen mit bis zu 10 Stunden Länge in der Cloud gespeichert werden.

Diveo: Mehr Onlinespeicher für bis zu 500 Stunden TV-Aufnahmen lässt sich zubuchen

Wer mehr aufnehmen möchte, kann 2 Euro zusätzlich pro Monat hinblättern. Dann wächst der Onlinespeicher auf 100 Stunden an. Auch 250 oder 500 Stunden sind gegen Mehrkosten buchbar. Außerdem ist es möglich, via Smartphone bzw. Tablet auf das eigene Diveo-Konto zuzugreifen. Darüber lässt sich dann auch Live-TV abrufen oder eben die Aufnahmefunktion aktivieren. Als Ergänzung bietet Diveo darüber auch den Zugang zu einigen Mediatheken sowie zum Video-On-Demand-Anbieter Videociety an. Leider fehlt aktuell das HbbTV-Angebot von etwa ARD und ZDF. Die Unterstützung will Diveo jedoch nachliefern.

Diveo Entdecker
Diveo Entdecker: Hier sind drei Premium-Sender auswählbar

Wer also nach neuen Optionen sucht, um die Privatsender in HD zu empfangen und die monatlichen Kosten nicht scheut, kann sich das Angebot von Diveo ja eventuell einmal ansehen. Mehr Informationen zu den unterschiedlichen Preismodellen und Paketen gibt es direkt auf der Website des Anbieters. Dabei wachsen aktuell generell die Empfangsmöglichkeiten: Via Kabel bietet z. B. die Deutsche Telekom sogar erstmals einen Free-TV-Sender in 4K an.

Diveo MZ-101: Hybridbox bietet Privatsender ohne HD+ in hoher Auflösung
4.7 (93.33%) 3 Bewertung[en]
QUELLEHiFiTest
Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here