Ein neuer Streaming-Gigant: WarnerMedia verschmilzt mit Discovery

⏲ Lesezeit: 2 Minuten

4
AT&T gliedert WarnerMedia aus und vereint das Spin-off mit Discovery.
AT&T gliedert WarnerMedia aus und vereint das Spin-off mit Discovery.

AT&T gliedert WarnerMedia aus und vereint das neue Spin-off im Rahmen eines massiven Deals mit Discovery. Dadurch entsteht nun ein neuer Streaming-Riese.

AT&T übernahm 2018 Time Warner und firmierte das Ganze in WarnerMedia um. Doch nun hievt man das Unternehmen in die nächste Entwicklungsstufe: WarnerMedia wird ausgegliedert und mit Discovery, einem ehemaligen Rivalen, zusammengelegt. Das neue Spin-off bündelt etliche Marken, wie es auch das Artikelbild zeigt. Dazu gehören beispielsweise DC, HBO und auch Eurosport. Offen ist, was mit der Gaming-Sparte ganz genau passieren wird. Einige Entwicklerstudios sollen bei AT&T verbleiben, andere zur neuen Unternehmung wechseln.

WarnerMedia und Discovery bilden Streaming-Gigant

AT&T wird an dem neuen Unternehmen eine Mehrheit von 71 % halten. Außerdem erhält man eine Zahlung von 43 Mrd. US-Dollar, die durch Cash, Aktien und Schuldverschreibungen zustande kommt. Discovery wiederum übernimmt 29 % der Anteile an der neuen Entität. Die Führung übernimmt der bisherige Discovery-Chef David Zaslav. Der Chef von WarnerMedia, Jason Kilar, wird in der offiziellen Pressemitteilung nicht erwähnt. Daher ist gut möglich, dass er seinen Hut nehmen wird.

Auch schlüsselt man schon auf, dass WarnerMedia und Discovery nun zu einem der weltgrößten „internationalen Streaming-Unternehmen“ werden solle. Da ist also klar, wohin die Reise gehen wird und wo man seinen Fokus setzen möchte. Das ergibt sich sicherlich auch aus der in den USA einbrechenden Pay-TV- und Kabel-Landschaft. In den Vereinigten Staaten dominierte bisher das Bezahlfernsehen, steht aber durch den Streaming-Boom vor erheblichen Umbrüchen.

Direct-to-Consumer-Streaming als Schwerpunkt

Laut Pressemitteilung solle fortan das Directo-to-Consumer-Streaming der wichtigste Schwerpunkt sein. Man will also mit seinen Inhalten die Kunden möglichst direkt und ohne Mittelsmänner erreichen. Die Aktionäre von Discovery müssen dem Deal noch zustimmen, was aber wohl bereits in die Wege geleitet sei. Anschließend muss das Abkommen noch jeweils durch die zuständigen Behörden durchgewunken werden.

Derzeit rechnet man damit, dass das Procedere Mitte 2022 abgeschlossen sein dürfte. Ziel ist es hier natürlich anderen Anbietern wie Amazon Prime Video, Disney+ und Netflix einen starken Player entgegenzusetzen.

QUELLEAT&T
Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen.

4 KOMMENTARE

  1. Eine Katastrophe was mit WB passiert. Wer sich etwas tiefer damit befasst lernt, dass viele – sehr viele – der kreativen Köpfe welche WB teils über Jahrzehnte gesteurt haben, entlassen wurden. Auch WB Archives wurde so gut wie aufgelöst, und das Team rausgeschmissen welches ebenfalls teils über Jahrzehnte verantwortlich war für die sorgfältige Restaurierung von xx Titeln und denen wir hunderte wunderbarer Disks verdanken.

    Und nun auch wieder Gerüchte, dass MGM übernommen werden soll, dieses Mal von Amazon. Sieht wirklich danach aus, dass künftig Streaming und damit Hollywood immer mehr von den Big4 gesteuert werden wird. Man fragt sich wie sich dies auf den kreativen Prozess im Filmbiz auswirken wird. Ich habe ein schlechtes Gefühl…

    • Wollen wir hoffen, dass es jetzt besser wird. Es ist natürlich schade um WB Archives, aber andererseits bringt Warner immer noch mehr Serien auf Blu-ray raus als praktisch alle Anderen. Ich hoffe ja sehr, dass das so bleibt.

  2. Jason Kilar soll an viel von dem Chaos und Drama in Warners Chefetage zuständig gewesen sein. Wollen wir hoffen, dass das jetzt besser läuft. David Zaslav war vor fürs Fernsehen bei NBC Universal zuständig.
    Dieses Video erklärt (auf Englisch) eine Menge dazu und enthält ein paar m. E. sehr interessante Spekulationen zum Thema: https://www.youtube.com/watch?v=MZ_CNprYMTs

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein