Emmys 2021: Das sind die großen Gewinner (und Verlierer)

2
"Baby Yoda" in der Serie "The Mandalorian"

Die Gewinner der Emmys 2021 stehen fest. Auch die Streaming-Anbieter dürfen sich dabei freuen. Es gibt in diesem Jahr einige überraschende Gewinner – aber auch Verlierer.

Zu den Gewinnern zählt beispielsweise Apples „Ted Lasso“, der im Rennen um die beste Comedy-Serie Konkurrenten wie „Cobra Kai“, „Emily in Paris“ und „The Flight Attendant“ ausstechen konnte. Zumal Hauptdarsteller Jason Sudeikis auch gleich noch die Auszeichnung als bester Schauspieler in einer Comedy-Serie mitnehmen durfte. In den meisten Kategorien abgeblitzt ist beispielsweise trotz zahlreicher Nominierungen „WandaVision“ von Disney+.

Auch die kontroverse Comedy „Emily in Paris“, welcher unter anderem in Frankreich Rassismus vorgeworfen wurde, konnte sich nicht durchsetzen. Anders „The Crown“, mit dem Netflix in den wichtigen Drama-Kategorien geradezu abräumte. Auch „The Queen’s Gambit“ gewann als Mini-Serie nahm gleich mehrere Preise mit nach Hause. Da dürfte man bei Netflix wohl breit grinsen.

Die weiteren Gewinner lassen sich unten entnehmen. Die Liste der Preise ist dabei recht erschöpfend, da auch viele technische Kategorien wie Stunts, der beste Tonschnitt oder die besten Effekte je Serie bzw. Einzelepisode abgedeckt werden.

Die Gewinner der Emmys 2021

  • Beste Comedy-Serie: Ted Lasso
  • Bester Hauptdarsteller in einer Comedy-Serie: Jason Sudeikis (Ted Lasso)
  • Beste Hauptdarstellerin in einer Comedy-Serie: Jean Smart (Hacks)
  • Bester Nebendarsteller in einer Comedy-Serie: Brett Goldstein (Ted Lasso)
  • Beste Nebendarstellerin in einer Comedy-Serie: Hannah Waddingham (Ted Lasso)
  • Bester männlicher Gast-Star in einer Comedy-Serie: Dave Chappelle (Saturday Night Live)
  • Bester weiblicher Gast-Star in einer Comedy-Serie: Maya Rudolph (Saturday Night Live)
  • Beste Regie für eine Comedy-Serie: Lucia Aniello (Pilotfolge zu Hacks)
  • Bestes Drehbuch für eine Comedy-Serie: Hacks (Pilotfolge)
  • Beste Dramaserie: The Crown
  • Bester Hauptdarsteller in einer Dramaserie: Josh O’Connor (The Crown)
  • Beste Hauptdarstellerin in einer Dramaserie: Olivia Colman (The Crown)
  • Bester Nebendarsteller in einer Dramaserie: Tobias Menzies (The Crown)
  • Beste Nebendarstellerin in einer Dramaserie: Gillian Anderson (The Crown)
  • Bester männlicher Gast-Star in einer Dramaserie: Courtney B. Vance (Lovecraft Country)
  • Bester weiblicher Gast-Star in einer Dramaserie: Claire Foy (The Crown)
  • Beste Regie in einer Dramaserie: Jessica Hobbs (Episode „War“ von The Crown)
  • Bestes Drehbuch einer Dramaserie: The Crown (Episode: „War“)
  • Beste Mini- oder Anthologie-Serie: The Queen’s Gambit
  • Bester TV-Film: Dolly Parton’s Christmas On The Square
  • Bester Hauptdarsteller in einer Mini-Serie: Ewan McGregor (Halston)
  • Beste Hauptdarstellerin in einer Mini-Serie: Kate Winslet (Mare Of Easttown)
  • Bester Nebendarsteller in einer Mini-Serie: Evan Peters (Mare of Easttown)
  • Beste Nebendarstellerin in einer Mini-Serie: Julianne Nicholson (Mare of Easttown)
  • Beste Regie in einer Mini-Serie: Episode „Scott Frank“ von The Queen’s Gambit
  • Bestes Drehbuch einer Mini-Serie: I May Destroy You
  • Bester Moderator einer Reality- oder Spielshow: RuPaul für RuPaul’s Drag Race
  • Beste strukturierte Reality Show: Queer Eye
  • Beste unstrukturierte Reality Show: RuPaul’s Drag Race Untucked
  • Beste Spielshow: RuPaul’s Drag Race
  • Beste Regie einer Spielshow: Nick Murray (RuPaul’s Drag Race, Episode „Gettin‘ Lucky“)
  • Bestes Kurzformat: Carpool Karaoke
  • Bester Darsteller in einem Kurzformat: J.B. Smoove (Mapleworth Murders)
  • Beste Darstellerin in einem Kurzformat: Keke Palmer (Keke Palmer’s Turnt Up With The Taylors)
  • Bestes Kurzformat (nonfiktional): Uncomfortable Conversations With A Black Man
  • Beste Talkshow: Last Week Tonight With John Oliver
  • Beste Sktechshow: Saturday Night Live
  • Bestes Variety Special (live): Stephen Colbert’s Election Night 2020: Democracy’s Last Stand Building Back America Great Again Better 2020
  • Bestes Variety Special (aufgezeichnet): Hamilton
  • Beste Regie für ein Variety-Serie: Don Roy King (Saturday Night Live)
  • Beste Regie für ein Variety-Special: Bo Burnham für Bo Burnham Inside
  • Bestes Drehbuch für eine Variety-Serie: Last Week Tonight With John Oliver
  • Bestes Drehbuch für eine Variety-Special: Bo Burnham für Bo Burnham Inside
  • Beste Animationsserie: Genndy Tartakovsky’s Primal
  • Beste Animations-Kurzfilme: Love, Death + Robots
  • Bestes Produktionsdesign (narrativ, aktuelle Zeit): Mare Of Easttown
  • Bestes Produktionsdesign (narrativ, historische Zeit): The Queen’s Gambit
  • Bestes Produktionsdesign Variety: Saturday Night Live
  • Bestes Produktionsdesign Variety Special: Oscars
  • Bestes Casting Comedy: Ted Lasso
  • Bestes Casting Drama: The Crown
  • Bestes Casting Mini-Serie: The Queen’s Gambit
  • Bestes Casting Reality: RuPaul’s Drag Race
  • Beste Choreografie: Dancing with the stars
  • Beste Choreografie (scripted): Dolly Parton’s Christmas On The Square
  • Beste Kamera Mini-Serie: The Queen’s Gambit
  • Beste Kamera Multi-Kamera-Serie: Country Comfort
  • Beste Kamera Single-Kamera (30 Min.): The Mandalorian
  • Beste Kamera Single-Kamera (60 Min.): The Crown
  • Beste Kamera Non-Fiction: David Attenborough: A Life On Our Planet
  • Beste Kamera Reality: Life Below Zero
  • Beste Werbung: You can’t stop us von Nike
  • Beste Kostüme: Pose
  • Beste Kostüme (historisch): The Queen’s Gambit
  • Beste Kostüme (Sci-Fi / Fantasy): WandaVision
  • Beste Regie (nonfiction): Dick Johnson Is Dead
  • Beste Dokumentations-Serie: Secrets Of The Whales
  • Bestes Dokumentations-Special: Boys State
  • Bestes Special (nonfiction): Stanley Tucci: Searching For Italy
  • Besondere Leistung im Bereich Dokumentation: 76 Days
  • Bestes Drehbuch Nonfiction: The Social Dilemma
  • Bestes Licht Variety-Serie: Saturday Night Live
  • Bestes Licht Variety-Special: The Social Dilemma
  • Beste Technik-Leitung für eine Serie: Last Week Tonight With John Oliver
  • Beste Technik-Leistung für ein Special: Hamilton
  • Beste interaktive Erfahrung: Space Explorers: The ISS Experience
  • Bestes Hairstyling: Pose
  • Bestes Hairstyling (historisch): Bridgerton
  • Bestes Hairstyling Variety: Saturday Night Live
  • Bestes Make-up: Pose
  • Bestes Make-up (historisch): The Queen’s Gambit
  • Bestes Make-up Variety: Saturday Night Live
  • Bestes Make-Up (Prothesen): The Mandalorian
  • Beste Titelsequenz: The Good Lord Bird
  • Beste Musik Miniserie: The Queen’s Gambit
  • Beste Musik Serie: The Mandalorian
  • Beste Musik Doku: David Attenborough: A Life On Our Planet
  • Beste Musik-Regie: Bo Burnham: Inside
  • Beste Titelmelodie: The Flight Attendant
  • Beste Musik mit Text: WandaVision
  • Beste musikalische Leitung: I May Destroy You
  • Bester Gesang: Maya Rudolph in Big Mouth
  • Bester Erzähler: Sterling K. Brown in Lincoln: divided we stand
  • Bester Schnitt Multi-Kamera-Comedy: The Conners
  • Bester Schnitt Nonfiction: The Social Dilemma
  • Bester Schnitt Reality (Struktur): RuPaul’s Drag Race
  • Bester Schnitt Reality (unstrukturiert): Life Below Zero
  • Bester Schnitt Variety: A Black Lady Sketch Show
  • Bester Schnitt Single-Kamera-Comedy: Ted Lasso
  • Bester Schnitt Single-Kamera-Drama: The Crown
  • Bester Schnitt Mini-Serie: The Queen’s Gambit
  • Beste Tonabmischung (30 Min.): Ted Lasso
  • Beste Tonabmischung (60 Min.): The Mandalorian
  • Beste Tonabmischung Mini-Serie: The Queens Gambit
  • Beste Tonabmischung Doku / Reality: David Attenborough: A Life On Our Planet
  • Beste Tonabmischung Variety: David Byrne’s American Utopia
  • Bester Tonschnitt Mini-Serie: The Queen’s Gambit
  • Bester Tonschnitt Doku / Reality: The Bee Gees: How Can You Mend A Broken Heart
  • Bester Tonschnitt (60 Min.): Lovecraft Country
  • Bester Tonschnitt (30 Min.): Love, Death + Robots
  • Beste Effekte: The Mandalorian
  • Beste Spezialeffekte einzelne Episode: Star Trek Discovery („Su’kal“)
  • Beste Stunt-Koordination: The Mandalorian
  • Beste Stunt-Performance: The Mandalorian
  • Beste Kostüme Nonfiction: Black Is King
  • Beste Einzelleistung Animation: Genndy Tartakovsky’s Primal
  • Beste Einzelleistung Interaktiv: For All Mankind: Time Capsule
  • Outstanding Motion Design: Calls
QUELLEEmmys
Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen.

2 KOMMENTARE

  1. ted lasso, eine der schönsten, lustigsten und witzigsten Serie die ich je gesehen hab. Und ich habe sehr sehr viele gesehen.
    Die berührt mich immer wieder aufs neue

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein