Exklusives ‚Top Gun: Maverick‘ 4K Blu-ray-Steelbook mit Wackelbild-Effekt (Lenticular)

Nach der Bekanntgabe, dass „Top Gun: Maverick“ am 3. November 2022 endlich auf Disc erscheint, hat Amazon sein exklusives 4K Blu-ray Steelbook mit Wechselbild-Effekt (Lenticular) gelistet!

Update II: Derzeit kann das limitierte (reguläre) 4K Blu-ray Steelbook wieder auf jpc.de vorbestellt werden:

Update: Das 4K Blu-ray Steelbook ist jetzt bei mehreren Händlern vorbestellbar!

So sieht das exklusive Amazon 4K Lenticular Steelbook von Top Gun: Maverick aus
So sieht das exklusive Amazon 4K Lenticular Steelbook von Top Gun: Maverick aus

Endlich offiziell! Die Disc-Veröffentlichungen von „Top Gun: Maverick“ beehren uns am 3. November 2022. Die digitale Veröffentlichung soll bereits am 23. August 2022 auf Prime Video, iTunes und Co. realisiert werden, also fast 10 Wochen vor der physischen Verwertung. Für Leute, die sich Filme immer noch gerne auf Disc kaufen, ein Schlag ins Gesicht. Da hilft auch die Vorstellung nichts, dass man etwas länger von der Vorfreude auf das Produkt zehren kann. Wenigstens trudeln endlich verlässliche Informationen zur 4K Blu-ray Disc von „Top Gun: Maverick“.

Drei Varianten mit 4K UHD Blu-ray

Es wird neben der regulären Keep-Case-Variante (Amaray) ein 4K Blu-ray Steelbook geben. Laut aktuellem Stand sind zwei Versionen geplant, das normale Steelbook sowie eine exklusive Version für Amazon mit Lenticular-, also Wechselbild-Effekt. Das Design für die Lenticular-Version steht noch aus, sollte jedoch in den nächsten Tagen nachgereicht werden. Ein Design der regulären Steelbook-Variante könnt ihr im Beitragsbild oder nachfolgend sehen:

Top Gun Maverick 4K Blu-ray Steelbook
Top Gun Maverick 4K Blu-ray Steelbook

Nicht nur die Verpackung, auch die technischen Spezifikationen der 2-Disc-Version lesen sich wunderbar. Enthalten ist neben der 4K Ultra HD Blu-ray auch eine reguläre HD-Blu-ray. Auf der UHD-Scheibe erwartet euch ein natives 4K Master mit HDR10 sowie Dolby Vision. Die deutsche und englische Tonspur soll mit Dolby Atmos 3D-Sound aufwarten können. Die deutsche Tonspur auf der HD-Blu-ray dagegen liegt nur in Dolby Digital 5.1 ab. Dieser Release hat also alles, was ein perfektes Heimkinoerlebnis ausmacht.

Top Gun: Maverick mit IMAX-Szenen?

Die einzige Frage, die noch offen ist, betrifft die IMAX-Szenen. Hierzu fehlt uns noch die Info, ob die bildfüllenden Szenen auch auf der UHD-Disc enthalten sind. Laut Informationen aus den USA, soll der Release inkl. IMAX-Szenen veröffentlicht werden, was wir sehr begrüßen würden. Der Rest des Materials wird im normalen 2.39:1 Widescreen gezeigt.

Ihr solltet eure Triebwerke schon einmal warmlaufen lassen. Denn je nach Limitierung dieses Hollywood-Blockbusters könnten die Steelbook-Varianten in kürzester Zeit ausverkauft sein. Also nachfolgende Links immer wieder besuchen und zuschnappen, sobald möglich (und nicht vergessen euren Freunden Bescheid zu geben).

Top Gun: Maverick - Limited Steelbook [4K Ultra HD] + [Blu-ray]
Preis: --
(Stand von: 7. October 2022 12:47 - Details
×
Produktpreise und -verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Uhrzeit korrekt und können sich ändern. Alle Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf https://www.amazon.de/ zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts.
)
0 neu0 gebraucht
(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)
Top Gun: Maverick - Limited Steelbook + Lenicular [4K Ultra HD] + [Blu-ray] exklusiv bei amazon.de
Preis: --
(Stand von: 7. October 2022 12:47 - Details
×
Produktpreise und -verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Uhrzeit korrekt und können sich ändern. Alle Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf https://www.amazon.de/ zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts.
)
0 neu0 gebraucht
(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)

Beispiel Steelbook mit Lenticular-Effekt:

Dominic Jahn
Dominic Jahn
Couch-Streamer, TV-Umschalter & Genuss-Cineast. Am liebsten im Originalton, gerne auch in 3D! Paypal-Spende für die 4KFilme-Kaffeekasse

Neuste Beiträge

Mehr Beiträge

Die Kommentare werden moderiert. Wir bemühen uns um eine schnelle Freischaltung! Die Kommentarregeln findet ihr HIER!

54 Kommentare
  1. Also man kann auch digital gefilmtes Material einen analogen Look bei der Nachbereitung geben, Knives Out hat das ziemlich gut gemacht. Von daher hätte man das auch bei Maverick machen können oder sogar sollen.

    Was die Diskussion um Disc vs Stream angeht: Das wird hier genau so journalistisch sauber geführt wie etwa das regelmäßige Bashing des öffentlich rechtlichen Rundfunks. Da weiß man dann auch wer Zielgruppe sein soll. Darf man einfach nicht so ernst nehmen.

    • Weil dann Digitalfetischisten, wieder über das so schlimme, unerträgliche Kriseln jammern.
      Filme sind ja keine Form der Kunst mehr, sondern werden mittlerweile zu 4K Demovideos degradiert.

      • Es sind die Analog-Fetischisten, die hier bei Weitem mehr über den Mangel an Filmkorn jammern als umgekehrt. Jammern über Filmkorn kommt hier zwar gelegentlich vor, steht aber in absolut keinem Verhältnis.
        Dazu kommt noch, dass das hier eine Website über 4K ist, also eine digitale Auflösung, was Analog-Fetischisten nicht zu kapieren scheinen.

        • Logisch, wird ja um Digitalfetischisten zu befriedigen mittlerweile fast alles mit 16K SuperDuperUltraClean Kameras aufgezeichnet und selbst da noch mit Rauschfiltern gearbeitet, damit auch ja die kleinste Spur eines Körnchens noch ausgelöscht wird.
          Da gibt’s dann auch nicht mehr besonders viel zu jammern als Digitalfetischist. 😉

      • Dann warst du offensichtlich noch nicht in einem echten IMAX Kino, mit analogem IMAX 70mm Projektor.
        Oppenheimer nächstes Jahr wird den iPhone-Look-Top-Gun ganz schnell wieder in eine andere Galaxie fegen.
        Man merkt wegen des billigen Digitallooks überhaupt nicht, dass der Film schon angefangen hat, fragt sich wie lange sich dieser letzte Werbespot vor dem Film noch hinzieht.

        • Analog hier Analog da, Digital iPhone-Video-Look bla bla bla. Das ist der Inhalt deiner Kommentare langsam wird langweilig. Lass die Leute einfach das genießen was sie wollen. Wieso müssen denn alle Menschen in deiner kleinen Welt Digital gefilmtes hassen so wie du, oder Analog gefilmtes mehr mögen als Digital gefilmtes. LASS DIE MENSCHEN DOCH EINFACH GENIESSEN

            • Wo das Wort herkommt ist egal. Wichtig ist, was es bedeutet. Und Bedeutungen ändern sich. Das war schon immer so.

              Auch Film als Medium ist nicht immer analog. Optische Tonspuren sind oft genug digital.

        • Es ist nur sehr fraglich, ob Oppenheimer auch vom 70mm Filmstreifen gezeigt wird. Das hat sich ja schon bei Tenet nicht mehr gelohnt.

          • Wenn Universal von Oppenheimer keine analogen IMAX 15/70 Prints/Vorstellungen ermöglichen sollte, wäre die Zusammenarbeit mit Nolan noch vor Kinostart wieder beendet.
            Kann sich Universal nicht erlauben, und wird sich Nolan bei den Verhandlungen mit Universal Pictures ohnehin vertraglich gesichert haben.
            Dafür hat Christopher Nolan zu viel Macht, werden seine Bedingungen nicht erfüllt, lächelt er nur und winkt zum Abschied.
            Jedes große Hollywoodstudio würde ihn mit Kusshand nehmen.

            • Das denke ich nicht. Es ist ja allgemein bekannt, dass Studios auf profit aus sind und Nolan ist eigentlich nur unter Kennern ein Name. Die meisten wissen doch gar nicht, dass Nolan für zum Bleistift The Dark Knight verantwortlich ist. Die breite masse guckt sich ein Film an wegen Mund-zu-Mund-Propaganda und nicht wegen eines Regisseurs. So sehe ich das und Nolan ist zwar ein Meister seines Fachs aber kein Kassenmagnet. So schade das auch ist…

            • Warner hat sich bei Tenet auch erfolgreich geweigert, den Film in 70mm in die Kinos zu bringen. Oder jedenfalls haben die Analog-Fetischisten das hier behauptet.
              Und nach Dunkirk und Tenet bezweifle ich sehr, dass Nolan so viel Macht in Hollywood hat. Ersterer war ein Prä-Pandiemie-Film und hat nur 527 Millionen eingenommen. Ziemlich schwach für Nolan-Verhältnisse.

          • Das Dunkirk über 500 Millionen eingespielt hat ist allein Nolan’s Verdienst. Ohne seinen Namen hätte der maximal die Hälfte eingespielt. Also wenn überhaupt ist Dunkirk ein Beweis für Nolans Zugkraft.

          • @le-Matya
            Tenet wurde in 70mm und 70mm IMAX gezeigt.
            Ich bin dafür extra nach London geflogen um ihn dort im BFI IMAX zu sehen, dem einzigen Kino in Europa, das analoge IMAX 70mm Kopien zeigen kann.
            Zurück in Deutschland hab ich ihn weitere 7 mal in normalen 70mm Vorstellungen gesehen & 3 mal in IMAX 4K with Laser.
            Letzteres kann man für das erweiterte Seitenverhältnis in Kauf nehmen, stinkt aber im Vergleich zu 70mm gewaltig ab.
            Der Kurzurlaub in London für nächstes Jahr ist bereits wieder fest eingeplant.
            Das Ding wird IMAX 70mm Kopien bekommen!

            • Okay, wenn das nicht Tenet war, bei dem Ihr darüber geheult habt, dass es nicht in analogem IMAX rauskommt, ovwohl er darin gefilmt war, welcher war es dann?

          • Dunkirk hatte für Nolan-Verhältnisse auch relativ wenig Budget.
            Nur etwa 100 Millionen hat er gekostet.
            Außerdem:
            Wer außer Nolan hat es denn mit einem Kriegsdrama auf 530 Millionen USD geschafft?
            Nichtmal der Soldat James Ryan erzielte ein so hohes Box-Office-Ergebnis.

            • Wenn der 200 Millionen gekostet hätte, wäre er auch ein finanzieller Verlust gewesen.
              Aber warum ist das relevant? Nolan war auch der erste, der einen Superhelden-Film mir über einer Milliarden Dollar Einspielergebnis produziert hat.

          • Das war nicht Tenet sondern No Time To Die.
            Wieso das allerdings im Kommentarbereich einer deutschen Website relevant ist ob er IMAX 70mm Kopien bekommt frage ich mich bis heute.
            Nicht jeder hier im Forum hat Zeit und Geld um sich für Filmreleases in ’nen Flieger nach London zu setzen.

            • Ja, genau der war’s! Danke.

              Da No Time to Die ein 4K-DI hat, ist es scheißegal, ob es eine analoge IMAX-Version gibt. Die Version auf 70mm Film hätte daher sowieso kein 8K-Äquivalent.

  2. Also „ noch gerne“ finde ich wertend. Nun weiß ich nicht ob diese Seite hier für unabhängigen Journalismus steht oder ehr irgendwelche Interessen vertritt oder die „ Gestrigen“ missionieren möchte.Jeder der ausschließlich gerne streamt, dafür zahlt ohne das er was in den Händen hat, soll das machen. Warum auch nicht.
    Wer aber „ noch gerne“ was physisches und qualitativ Besseres in den Händen hält ist nicht deswegen blöde. Zumal es mir schleierhaft ist, hier immer bessere Wiedergabegeräte zu „feiern“, die hochwertigen Quellen aber zu verspotten

    • Du hast wohl nichts zu tun oder? Sich über eine Formulierung aufregen sowas gibt es nur in Deutschland, sich über unwichtige dinge aufzuregen weil mein wohl nichts besseres zu tun hat. Nur in Deutschland gibt es die phrase „meckern auf hohem Niveau“ weil es ja immer etwas zu meckern gibt.

      • „noch gerne“ ist wertend! Also selbst mit ganz viel „Wollen“ für mich schwierig.

        „Für solche Leute, die sich (aus welchen Gründen auch immer) unbedingt noch Filme gerne auf Disc kaufen, ein Schlag ins Gesicht.“ wäre wertend, aber das oben!?

      • Ich lese auf dieser Seite seit Jahren regelmäßig mit. Die Befürwortung weg von der Disc ist mir mehr als einmal aufgefallen. Kein Grund sich Sorgen zu machen, ich hätte nichts zu tun, mich vermeidlich als „Neuling“ zu titulieren oder mir zu erklären was wertend ist bzw. eben nicht.
        Aber keine Sorge. Es ist hier jetzt die zweite und letzte Äußerung die ich tätige, da Diskurs (um die Sache Disc ja oder brauch man nicht) offensichtlich nicht erwünscht ist von den Usern.

        • Du bist doch selbst nicht an einem Dikurs interessiert, wenn du recht neutrale Äußerungen wie „noch gerne“ unbedingt negativ lesen willst.

          „Die Befürwortung weg von der Disc ist mir mehr als einmal aufgefallen.“

          Seltsam, mir eigentlich eher nicht, es gibt Kritik, ja, aber nicht weil die Disc weg soll, sondern eher, weil mit dem Medium ansich viel mehr anzufangen möglich wäre als getan wird.

  3. Hab mir das normale 4k Steelbook mal bei Amazon UK bestellt, die haben gerade einen 10 Pfund GS für Bestellungen über die App, was knapp 34 Euro macht (siehe zum GS auch MyDealz). Das Lenticular scheint es in UK aber nicht zu haben.

  4. Der Film ist ja ganz nett, aber leider digital gedreht, wodurch er vom Look her vom Original weggepustet wird.
    Filmlook vs. TV Werbungslook.

    • Analog wäre dieser Film so aber überhaupt nicht möglich gewesen. Wegen der unzähligen Kameras am und im Jet. Die Aufnahmen sind ja nahezu alle echt! Mit analogen Kameras hätten wir wieder nur Modelle und CGI bekommen. Ich finde Top Gun Maverick lebt gerade von diesen so intensiv echten Flugszenen. Analog gedreht wäre es wahrscheinlich kein so guter Film geworden. Wir wollen uns auch nichts vormachen, die Anzahl rein analog gedrehten Filme wird immer weniger und weniger.

      • Ein Kompromiss wie bei Mission Impossible: Fallout wäre ebenso möglich gewesen.
        Alles analog auf 35mm für einen angenehm filmischen Look, bis auf ausgewählte Actionsequenzen, die mit digitalen IMAX-zertifizierten Digitalkameras aufgezeichnet werden.
        Oder einfach IMAX 70mm Kameras, hätte Nolan den Film gemacht, hätte er eine Lösung dafür gefunden.
        Wäre noch viel beeindruckender gewesen als hypersterile Hochglanzbilder, die genauso gut von einem iPhone kommen könnten.
        Wo ist da die Kinomagie?

        • Ist seit Deinem Beitrag auch 4h her, dass ich es geschrieben habe, anscheinend schon wieder ausverkauft, dürfte noch stärker limitiert sein als das normale Steel was ebenfalls bei Amazon bereits ausverkauft ist. Meine Bestellung ging durch. Habe die von Amazon UK wieder storniert, da gab es das Lenticular nicht dazu.

          Ansonsten mal bei bluray-disc.de
          für den Reminder anmelden, dass Du ne Mail kriegst falls es nochmal verfügbar wird.

          • Ich habe die Version auch nur durch Glück zufällig erwischt, weil ich im richtigen Moment geguckt habe. Ich muss mir aber noch überlegen, ob ich diese Version dann wirklich nehme. Den Film finde ich zwar echt gut, aber fast 40€ …

            • Kommt drauf an, ob es einem das Steel dann wert ist, den Film selbst gibt es in 4K ja bereits ab 29 € (bzw. weniger wenn man es bei Thalia mal wieder entsprechende GS gibt).

              Als Sammler interessiert mich das Steel inkl. Lenticular schon, daher ist für mich der Aufpreis gerechtfertigt, neue 4K Steels die auch noch so limitiert sind kosten leider oft jenseits der 35 €.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein

ABONNIERT UNSEREN KOSTENLOSEN NEWSLETTER

Beliebte Beiträge