Amazon „Fire TV Recast“ ist Digitalreceiver, Videorekorder und Netzwerk-Streamer in einem!

1
Der neue
Der neue "Fire TV Recast" von Amazon ist vorerst nur in den USA erhältlich

Der „Fire TV Recast“ vereint Videorekorder, TV-Empfänger und Netzwerk-Streamer in einer schwarzen Box. Auf den ersten Blick ist der Amazon „Fire TV Recast“ eine Fehlkonstruktion – oder vielleicht doch die Zukunft?


Anzeige

Die schwarze Box mit dem Namen „Fire TV Recast“ ist im großen und ganzen ein digitaler Antennen-Receiver, mit vielen interessanten Features für TV-Junkies. Er besitzt nur keinen Anschluss damit man die Programme direkt auf einem Fernseher genießen kann. Die Box empfängt seine TV-Inhalte nur über die mitgelieferte digitale Antenne. Eine Version mit Satelliten- oder Kabelanschluss gibt es nicht (noch nicht).

Das lineare TV-Programm oder aufgezeichnete Inhalte können über das Heimnetzwerk an kompatible Geräte wie dem Echo Show, die Fire Tablets, alle Fire TV-Geräte sowie Smartphones und Tablets mit iOS und Android gestreamt werden. So landet das TV-Signal über einen „Umweg“ dann doch auf dem Fernseher – leider nur in HD-Qualität.

Fire TV Recast mit der im Lieferumfang enthaltenen Antenne
Fire TV Recast mit der im Lieferumfang enthaltenen Antenne

Begründet der „Fire TV Recast“ eine neue TV-Ära?

Es gibt zwei verschiedene Varianten. Eine mit zwei Tunern (parallele Aufnahme von zwei Programmen) und 500 GB Festplatte, sowie eine Version mit vier Tunern und 1 TB Festplatte. Das sich der „Fire TV Recast“ nicht direkt mit einem Fernseher verbinden lässt ist im ersten Gedanken schwachsinnig, dafür kann das Gerät da aufgestellt werden, wo der beste Antennen-Empfang zu erwarten ist. Via Ethernet oder WLAN kann das TV-Programm oder aufgezeichnete Videostreams im ganzen Haus verteilt werden. Das alles klingt nach einem neuen Nutzerszenario. Bewegt sich der Verbraucher in Zukunft noch mehr im Haus, da er sich nicht durch den Receiver an den Fernseher fesseln lassen möchte?

Man hätte sich von so einer großen schwarzen Box sicherlich mehr Anschlüsse erwartet
Man hätte sich von so einer großen schwarzen Box sicherlich mehr Anschlüsse erwartet

Zukunftsmusik?

In den USA ist der Fernsehmarkt noch weitaus undurchsichtiger und zerstreuter als in europäischen Ländern. Viele Verbraucher können aufgrund der weiten Distanzen ihr TV-Programm nur über Antenne empfangen. Für Technikbegeisterte hält das Gerät nicht viel bereit. Stellen wir uns doch einmal vor, dass Amazon in naher Zukunft einen „Fire TV Recast“ mit Satelliten- oder Kabeltuner auf den Markt bringt. Vielleicht sogar mit HDMI-Anschluss und CI+ Slot und natürlich mit Unterstützung für 4K & HDR (HLG). Kombiniert mit Alexa Sprachsteuerung (wird vom aktuellen Gerät unterstützt), diversen Streaming-Apps und Mediatheken, könnte sich das Gerät zur wahren Entertainment-Zentrale entwickeln.

Preis & Verfügbarkeit

Ob und wann der „Fire TV Recast“ nach Deutschland kommt, ist noch nicht bekannt. Sollte der Feldversuch in den USA erfolgreich sein, dann wird Amazon sicherlich den Schritt über den großen Teich wagen. In den USA wird die 2-Tuner/500 GB-Variante für 230 $US gelistet. Die 4-Tuner/1TB-Variante kostet mit 280 $US gerade einmal 50 $US mehr.

Amazon „Fire TV Recast“ ist Digitalreceiver, Videorekorder und Netzwerk-Streamer in einem!
Bewerte diesen Artikel

1 KOMMENTAR

  1. „Via Ethernet oder WLAN kann das TV-Programm oder aufgezeichnete Videostreams im ganzen Haus verteilt werden. Das alles klingt nach einem neuen Nutzerszenario.“

    Neu nicht wirklich, das mache ich schon seit über 10 Jahren (damals noch mit der 7025er Dreambox, welche im Jahre 2005 heraus kam). Dort konnte man das Streaming sogar schon damals mit Sat und Kabel nutzen, ist daher eher Vergangenheits- und Gegenwartsmusik. 😉

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here