Gerücht: PS5 Pro startet 2024 und liefert doppelte Grafik-Performance

Laut aktuellen Gerüchten hat Sony den Start für eine PlayStation 5 Pro bereits für 2024 geplant. Angeblich soll die PS5-Hardware eine Verdoppelung der Grafik-Performance mit sich bringen.

Als Hauptquelle für die aktuell kursierenden Gerüchte wird ein Video des Youtube-Channels RedGamingTech genannt. Der Youtuber geht doch immer sehr ausführlich auf technische Entwicklungen im Gaming-Markt ein und scheint auch Zugriff auf einige Quellen zu haben, die mit der Entwicklung neuer Spiele und Hardware von Nintendo, Sony und Microsoft näher vertraut sind. Die nachfolgenden Spezifikationen klingen großartig, sollten jedoch mit einer gewissen Skepsis betrachtet werden. Im Entwicklungsprozess einer neuen Hardware gibt es viele Änderungen und so könnte liefert uns die PS5 Pro am Ende vielleicht etwas ganz anderes, als aktuell angenommen.

Sony verkauft die PlayStation 5 Konsole ab sofort selbst
Die PS5 Konsole zählt seit über einem Jahr zu den beliebtesten Electronic-Gadgets und ist ständig ausverkauft!

Es dürfte nicht überraschen, dass die PlayStation 5 Pro die Leistung der regulären PS5 übertreffen soll. Bei der Performance der PS5 (sowie beim Konkurrenzprodukt Xbox Series S/X) gibt es noch viel Luft nach oben, die genutzt werden möchte. Selbst wenn 4K Auflösung mittlerweile bei einem Großteil der Spiele angeboten wird, erreichen diese Spiele bei der Bildwiederholungsrate nicht immer 60Hz oder 120Hz. Vor allem bei aktiviertem Raytracing sinkt meist die Performance und man muss sich zwischen „Hübsch“ und „Schnell“ entscheiden.

PlayStation 5 Pro mit doppelter Grafikleistung?

Die Grafikleistung der PS5 Pro soll sich im Gegensatz zum Vorgänger verdoppeln. Beim Raytracing soll der Leistungsschub sogar das 2.5-fache betragen. Die optimierte Hardware soll nicht nur bereits veröffentlichte und zukünftige Spiele aufhübschen, sondern auch die Erfahrung der neuen PlayStation VR2 Hardware deutlich verbessern. Die Quelle berichtet, dass der Chipsatz der PS5 Pro mit dem 5nm-Prozess von TSMC gefertigt wird, welche derzeit bei AMDs Zen 4 Prozessorstuktur zum Einsatz kommt. Es könnte jedoch auch sein, dass Sony wartet bis sich der 4nm-Prozess einsetzen lässt.

PS5 Portable?

Doch das ist noch nicht alles. RedGamingTech berichtet, dass Sony parallel an einem Nachfolger der PSP (PlayStation Portable) arbeite. Eine neue Handheld-Gaming-Console, obwohl Gaming am Smartphone bereits weitverbreitet ist? Wir werden sehen. Der Erfolg des kürzlich veröffentlichten Valve Decks (im Prinzip ein PC in einem Handheld) und die anhaltenden Verkaufszahlen der Nintendo Switch zeigen, dass sich die Bemühungen, eine für Gaming-optimierte, portable Lösung auf jeden Fall lohnen können. Vor allem, wenn das Thema Game-Streaming mal so richtig an Fahrt aufnimmt.

Hält Microsoft mit Project Keystone dagegen?

Es gibt auch schon erste Hinweise darauf, dass Microsoft ebenfalls die Entwicklung seiner Xbox-Plattform vorantreibt. Erst vor ein paar Tagen entdeckte Twitter-User @teroalhonen, den Codenamen „Xbox Keystone“ als eine neue Produktdefinition. In den Definitionen tauchen auch die Codenamen Durango (Xbox One) sowie Scarlett (Xbox Series X/S) auf. Es liegt also nahe, dass Microsoft sich bereits der Weiterentwicklung der Xbox Series-Modelle gewidmet hat. Alles andere würde uns auch ziemlich überraschen. Was für ein Produkt sich letztlich hinter Xbox Keystone verbirgt, kann nur die Zeit zeigen.

Mal sehen, wie viel Wahrheit in den Gerüchten steckt. Zudem ist die geopolitische Lage derzeit so unüberschaubar, dass ein Start der PlayStation 5 Pro 2024 vielleicht gar keinen Sinn ergeben würde. Wieso eine neue, stärkere Hardware anbieten, wenn noch nicht mal alle Nutzer mit einer regulären PS5 versorgt werden können?

Dominic Jahn
Dominic Jahnhttps://www.4kfilme.de
Couch-Streamer, TV-Umschalter & Genuss-Cineast. Eine gute Serie oder Film lässt sich durch nichts ersetzen. Am liebsten im Originalton, gerne auch in 3D! Paypal-Spende für die 4KFilme-Kaffeekasse

Neuste Beiträge

Mehr Beiträge

Die Kommentare werden moderiert. Wir bemühen uns um eine schnelle Freischaltung! Die Kommentarregeln findet ihr HIER!

36 Kommentare

    • Du lässt dich aber leicht beeinflussen. Warum macht sich Sony denn lächerlich??? Es handelt sich nach wie vor nur um ein Gerücht ohne Offizielles von Sony.
      Das im Hintergrund in der Entwicklugsabteilung bereits an Nachfolgekonzepten (wie auch immer die genannt und aussehen werden bzw. wann auch immer released werden) gearbeitet wird, ist Standard-Prozedere. Microsoft und auch Nintendo werden selbiges tun.

  1. Es braucht halt eben noch ein Upgrade, dieses wird auch sofort gekauft, falls Verfügbar xD.
    Das mit der Xbox One S war leider ein Fehler und das bremst noch mehr die Series X aus. Und das Microsoft seine Konsole nie ausreizen würde ist Faktisch einfach falsch! Die Spiele laufen „siehe Digital Foundries“ immer in höherer Auflösung und ein Forza Horizon 5 z.B. Mega Geile Grafik, ein Forza Horizon 4 auf der One X ebenso. FM7 ist schon so Alt und trotzdem in 4k 60Fps auf der One X und immer noch sehr Hübsch. Man vergleicht es sogar mit GT7 auf der PS5 und ich sehe kaum Unterschiede was ich schwach finde für die PS5. Das Spiel ist eben erst erschienen xD. Da erwartet man schon mehr.
    Gears of War ebenso mehr Hübsch und Brachial. Also wenn man Argumente bringen will, dann aber die anderen nicht dabei auslassen bitte.
    Nur meine Meinung.
    Herzliche Grüße

    • Du meinst sicherlich die Series S und würde es nicht pauschal als Fehler abstempeln. Ein Ausbremsen sehe ich auch nicht, da in 99% auch für den PC entwickelt wird und da gibt´s noch vielmehr Hardware-Parameter zu beachten. Das Jammern der Entwickler kann ich hier nicht ernst nehmen.
      Wann eine Konsole wirklich ausgereizt ist, ist schwierig zu sagen. Ist im Prinzip auch völlig egal, wenn das Ergebnis stimmt. Aber Fakt ist, dass die exklusiven PS4/5 fast immer besser aussahen/aussehen als Vergleichbares auf der One X bzw. Series X. Horizon 5 sieht in der Tat gut aus, und ist leider eine der weniger IPs, die wirklich top programmiert wurden. Nur hab ich keinen Bock mehr auf Horizon 5, weil es gefühlt immer das Gleiche ist. Rennspiele und Beat ’em ups kann ich einfach nicht mehr spielen. Ich zocke auch kein Spiel, nur weil es geil aussieht. Generell sehe ich den Fortsetzungswahn kritisch, aber immer noch besser wie neuentwickelter Müll à la Babylon´s Fall.
      Nun zu Gears of War 5 und das aktuelle Halo: ich habe beide gezockt, weil ich zumindest den jeweiligen Kern der Spiele gut finde, aber meine Erwartungen nach über 30 Jahren Zocken sind an solche „Aushängeschilder“ (zu was sie Microsoft nunmal gemacht hat) nun mal deutlich höher. War von beiden ein Stück weit enttäuscht, sowohl vom technischen Aspekt als auch von der Story. Da liefert Sony zumindest konsequent mit ihren Exclusives Besseres ab, sowohl technisch als auch von der Story.

    • Bis die rauskommt hat Sony sicherlich doppelt so viele Konsolen verkauft wie derzeit und dann sollten die meisten Fans versorgt sein. Und wenn Sony schlau ist verlangen Sie mindestens 600 Euro dafür.

  2. Die hier zweifeln oder es nicht wahr haben wollen dass eine PS5 pro kommt müssen sie ja auch nicht kaufen und können gerne bei Ihrer PS4(pro),PS5 bleiben. Ich rechne auf jeden Fall fest damit dass sie kommen wird und werde sie auch sofort kaufen. Bis dahin sollte der Markt mit PS5 gesättigt sein und es wird wesentlich einfacher sein eine PS5 pro zu bekommen. Das Geschäft wird sich Sony nicht entgehen lassen (allein schon um die PS VR 2 weiter zu pushen) und die Entwicklungskosten sind überschaubar da es sich nicht um eine neue Generation handelt. Das Betriebssystem ist quasi das gleiche wie bei der PS5.

    • „Bis dahin sollte der Markt mit PS5 gesättigt sein“

      Also wird sie deiner Theorie dann irgendwann 2028 kommen, wenn die Leute endlich alle die Gelegenheit hatten eine PS5 zu ergattern? Sicher, dass du die PS5 PRO nicht mit der PS6 verwechselst?

        • Auch wenns Dir nicht in den Kram passt warum auch immer aber die PS5 pro kommt so sicher wie das Amen in der Kirche. Sony wird doch jetzt nicht bis zum Erscheinen der PS6 nichts tun und Microsoft arbeitet sicher auch schon an einer schnelleren XBox Series X. Nichts wäre für Sony schlimmer als wenn es auch einmal eine deutlich schnellere XBox gäbe.

  3. Klingt erstmal realistisch, sollte sich die Chipknappheit bis dahin etwas entspannen.
    So ein Upgrade wird es auf Seiten der Xbox aber ebenfalls wieder geben – auch wenn die Leistung mit den 12 TF schon so exorbitant hoch und perfekt ist.

    • Das sich die Playstation und die Xbox in ihren Hardware-Revisionen harmonisiert haben, ist nichts Neues.
      Auch wenn 12 TF auf dem Papier gut klingen mögen, sehe ich leider kein einziges Spiel, dass von der „perfekten“ Leistung Gebrauch macht. Das wird dieselbe Problematik werden wie mit der Xbox One X und ihren ca. 6 TF: kein Spiel nutzte die Power und kein Spiel sah dort so gut aus wie z.B. God of War, Horizon oder TLOU 2, obwohl die Pro nur etwas mehr als 4 TF hatte.
      Also was ist dann jetzt perfekt?

      • Hallo.
        „…12 TF schon so exorbitant hoch und perfekt ist…“
        Danke für den herzhaften Lacher – als User mit ner aktuellen Grafikkarte musste ich wirklich schmunzeln.
        Warte mal ab was Ende des Jahres auf den Markt kommt – selbst aktuelle 2020/2021 Grafikkarten sind schon mehr als doppelt von schnell wie ne Series X RDNA2 APU.
        Vor allem wenn man Raytracing nutzt.

        Nichtsdestotrotz sind die aktuellen Sony und MS Konsolen gelungene Hardware.

        Grüße

        • „selbst aktuelle 2020/2021 Grafikkarten sind schon mehr als doppelt von schnell wie ne Series X RDNA2 APU.
          Vor allem wenn man Raytracing nutzt.“

          Die kosten dann aber eben auch ein Vieldaches der Konsole.

          Man muss hier dann schon preislich gleiche Komponenten suchen.

        • Hallo.
          Tut hier aber eigentlich nichts zu Sache, oder?
          Er schrieb hier zusammengefasst von 12 TFlops, welche schon perfekt für nativ 4K60 mit Raytracing seien.
          Ergo nein, 12 TFlops sind nicht perfekt – nicht für nativ 4K60 und schon gar nicht für hochqualitative Raytracing Settings.

          „Derzeit“ kostet eine doppelt so leistungsfähige GPU im Schnitt ungefähr doppelt so viel wie die Konsolen – fehlt natürlich noch der Rest der PC Innereien. Mit GPUs aus den Niederlanden und auch in deutschen Fertig-PCs kommt man mittlerweile schon auf „verhältnismäßig“ vernünftige Preise.
          Wenn man einen PC will, zahlt man auch gerne etwas mehr. Man hat eben auch deutlich mehr von – auch wesentlich mehr Möglickkeiten. Schon alleine Steam würde das für mich rechtfertigen. Aber auch einfach das modulare Prinzip. Egal ob Standard Periphärie oder VR HMDs.
          Wir reden hier ja eigentlich immer noch von einem niedrigen vierstelligen Kaufpreis – vielleich mittlerer 2000€ Bereich.
          Jedem das seine – aber Leistungsfähigkeit definiert man nicht unbedingt durch den Kaufpreis.

          Grüße

    • Die Leistung ist perfekt? Kein Raum für Verbesserungen? So eine dämliche Aussage…

      Laufen den alle Spiele in 4K60 mit Raytracing?
      Hmm, nope, nicht mal ansatzweise…

      • Die SX ist die leistungsstärkste Konsole auf dem Markt. Es liegt halt bisher an unfertigen Dev Kits und auch zu wenig Optimierung seitens der Entwickler. Die volle Power wurde nichtmal annähernd ausgeschöpft.
        Ohne 4K/60 mit RT starte ich ohnehin mein Spiel mehr. Deshalb auch viel Zeit für andere hobbies 🙂

        • “ Die volle Power wurde nichtmal annähernd ausgeschöpft.“
          Puhh echt schwierig mit dir – was erwartest du von ner quasi abgespeckten RTX 2080 Grafikleistung?
          Du weißt aber schon dass es auf der Series X kein AAA Spiel mit nativer 4K Auflösung und Raytracing gibt? Vielleicht die Autorennspiele – da bin ich nicht so im Thema drinnen – alles andere wird nur hochgerechnet.
          Somit hast du die nächsten Jahre wirklich viel Zeit für andere Hobbys.^^

    • Aber so richtig im Massenmarkt ist sie noch nicht angekommen, wer dann 2022 oder 2023 endlich ne PS5 hat wird dann sicher nicht 2024 schon wieder ne neue Konsole kaufen.

      • Das werden Sony und MS so auch nicht planen. Als Basisvariante werden Ps5 und Xbox SX ja nach wie vor angeboten werden.
        Mit den Pro Varianten schöpfst du dann eben nochmal die Kaufwilligen Enthusiasten ab, die eben immer das neuste haben wollen.

  4. Eine Slim wird sicher auch kommen. Aber erst mal sollte Sony die PS5 überhaupt verfügbar machen bevor man über eine Veröffentlichung der Pro nachdenkt.

    • Also doppelter Verbrauch glaub ich nicht. Die PS5 verbraucht bis zu 230 Watt aus der Steckdose was für eine Konsole sehr viel ist. Die Series X bleibt da deutlich unter 200 Watt weil sie niedriger taktet.
      Wenn die wirklich 4nm bis dahin fertigen können dass wird der Verbrauch so bei ca. 250 Watt liegen max. 300W.

  5. Logischer Schritt denn damit schafft man sich Zeit bis zur Einführung der PS6 und verlängert die Lebensdauer der PS5 Generation. Würde ich sofort kaufen für 600 Euro denn die PS5 zeigt ja bereits jetzt bei Cyberpunk Ihre Grenzen bezüglich Raytraycing.

    • Cyberpunk ist keine Referenz, die Engine ist kompletter shit. Ist ja auch kein Zufall dass CD Project jetzt zum ersten Mal ein Spiel entwickelt was nicht mehr auf einer hauseigenen Engine basiert.
      Guck dir eher Horizon an, selbst der Erste Teil sieht verdammt gut aus bei sehr guter perfomance.

        • Und jetzt ist das eigentlich ein PS4(pro) Spiel dass auf der PS5 nur etwas besser aussieht die PS5 aber bereits an seine Grenzen bringt. Somit ist die PS5 bereits zum Release 2020 leistungstechnisch veraltert was die Grafikleistung betrifft.

          • Alleine die Tatsache, dass es ein PS4 PRO Spiel ist zeigt, dass die Hardware der PS5 hier nicht maximal genutzt wird. Das wird man erst sehen, wenn die Devs die alten Konsolen endlich fallen lassen. Das war auch schon immer so, dass alle Cross Gen Titel keine Referenz darstellen, weil sie von den alten Titeln einfach limitiert werden in ihren Möglichkeiten.

    • Die Ausgangssituation ist hier jetzt aber eine komplett andere als bei der PS4 Pro bzw. One X. Einerseits waren die 2013er Versionen schon damals technisch absolut veraltet. Anderseits kam dann in der Mitte der Generation der 4K Hype. Einerseits war hier eine Leistungssteigerung also verhältnismäßig einfach und günstig umzusetzen. Anderseits hatte man auch direkt eine Marketingstrategie.

      Die PS5 und Series S/X sind 2020 mit absolut aktueller Hardware auf den Markt gekommen die in manchen Teilen auch ihrer Zeit voraus war. Leistungsfähigere Hardware gibt es natürlich immer. Nur zu welchem Preis? Sicherlich kein günstiger Preis, was auch unter Berücksichtigung der Halbleiterkrise ersichtlich ist. Dann ist es sowohl für MS, als auch für die Series X so, dass die selbst jetzt noch und auf absehbare Zeit der Nachfrage nicht hinterherkommen. Der Wegfall des russischen Marktes wird die Situation auch nicht großartig verbessern.

      Und die wichtigste Frage ist ja: Welches Argument wollen die Hersteller verwenden, um PRO-Versionen der Current Gen an den Mann zu bringen? 4K@120, HDR und 8K stehen bereits bei der aktuellen Variante auf dem Karton. Die breite Masse wird den Sinn hier also nicht nachvollziehen können, wieso diese sich nun ein Mid-Gen-Refresh kaufen sollten. Dass die aktuellen Konsolen 4K@120 natürlich nicht nativ schaffen spielt dabei auch keine Rolle. Hauptsache der Sticker ist drauf. Mir ist hier keine technische Neuerung bekannt, die in den nächsten 1 – 2 Jahren dann vor der Tür steht, mit denen man die Konsolen dann sehr gut verkaufen kann.

      tl;dr: Ein Mid-Gen-Refresh macht aus meiner Sicht absolut kein Sinn bei den aktuellen Konsolen Gerade auch, wenn man sich an den vergangenen Lebenszyklen der Konsolen orientiert. Der würde nur Sinn machen, wenn man die Einführung einer komplett neuen Generation auf 2029/2030 verschiebt. Dann ist 2024 aber zu früh für eine Einführung der Refreshs.

      Dass es natürlich Gerüchte usw. gibt, dass da hinter vorgehaltenen Türen an neuen Konsolen gearbeitet wird ist denke ich klar. Die Arbeit ist da sicherlich auch schon vor langer Zeit losgegangen. Nur hat sich da ja nun eben auch viel am Markt getan. Würde mich daher auch nicht wundern, wenn die die bisherigen Pläne verwerfen.

      • Absolut richtige Punkte.
        In Hintergrund werkeln und planen die ja permanent an neuer Hardware, natürlich kommt nicht alles davon auf den Markt.
        Deinen Punkten zur Leistung stimme ich soweit zu – allzu viele Vorteile gab es mit der Ps4 pro ja ebenfalls nicht (höhere Auflösung, teils stabilere Bildraten, aber nicht grundlegendes). Viel anders wird es bei möglichen Mid-gen Upgrades hier wohl auch nicht sein.
        Da sich Sony und MS bei den Konsolen aber ein wenig Richtuung Smartphones bewegen wollten, wo ja auch turnusmäßig neue Geräte gekauft bzw. verkauft werden, denke ich schon das wir wieder diese Pro Versionen sehen werden.

        • „Da sich Sony und MS bei den Konsolen aber ein wenig Richtuung Smartphones bewegen wollten, wo ja auch turnusmäßig neue Geräte gekauft bzw. verkauft werden, denke ich schon das wir wieder diese Pro Versionen sehen werden.“

          Kann mich mir persönlich nicht vorstellen, dass die da den Smartphone-Lebenszyklus als Vorbild haben. Microsoft experimentiert dafür schon viel zu stark mit dem Cloud Gaming Aspekt. Und bei Sony sehe ich da auch keine Bestrebungen großartig in den Lebenszyklus einzugreifen.

          Zumal viele Hersteller ja mittlerweile wieder dazu übergehen den Lebenszyklus ihrer Geräte wieder weiter auszudehenen. Im AVR-Bereich sieht man das mittlerweile sehr stark. Aber auch in anderen Elektronikbereichen ist das sichtbar.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein

ABONNIERT UNSEREN KOSTENLOSEN NEWSLETTER

Beliebte Beiträge