Google Chromecast mit Google TV: Firmware 200918.033 verbessert die Dolby-Unterstützung

6
Der Google Chromecast mit Google TV kostet 69,99 Euro.
Der Google Chromecast mit Google TV kostet 69,99 Euro.

Google hat diese Woche für seinen Chromecast mit Google TV eine neue Firmware veröffentlicht. Das Update auf die Softwareversion 200918.033 verbessert auch die Unterstützung für Dolbys Audioformate.

Es handelt sich dabei um Googles erstes Update für den Chromecast mit Google TV in diesem Jahr. Verbesserungen betreffen hier die Zusammenarbeit mit diversen TVs und AV-Receivern, sowie einen Fix für ein bisher bestehendes Problem mit Dolby Atmos. Da konnte es zu Passthrough-Fehlern kommen. Ebenfalls erwähnt Google im offiziellen Changelog leider nicht näher konkretisierte Sicherheitsverbesserungen sowie Stabilitäts- und Performance-Optimierungen.

Ein weiterer Fix soll denjenigen aushelfen, die bisher zum Android-Wiederherstellungs-Bildschirm gleitet worden sind. Wir haben den Chromecast mit Google TV im Übrigen auch hier vorgestellt. Es handelt sich da am Markt um eine echte Alternative zu den Amazon Fire TV 4K, die dank Android TV mit der Oberfläche Google TV durchaus einige Mehrwerte enthält.

Der neue Google Chromecast mit Google TV ist da
Der neue Google Chromecast mit Google TV ist da

Besitzt ihr den Google Chromecast mit Google TV und wollt euch nach dem neuesten Update umsehen, dann wechselt in die Einstellungen, dann zum Bereich “System”, dann wiederum “Über” und dann solltet ihr im Unterbereich für System-Updates einmal manuell auf die Suche gehen. Google weist aber darauf hin, dass die neue Firmware schrittweise verteilt wird. Eventuell müsst ihr also noch etwas ausharren.

Chromecast mit Google TV: Wann wird Stadia nachgereicht?

Enthalten ist im Update nun auch der Android-Sicherheitspatch aus dem Dezember 2020. Uns überrascht, dass Google immer noch kein Stadia für seinen eigenen Streaming-Stick verteilt. Vielleicht zeigt das aber auch, wie viel Glauben das Unternehmen selbst noch an sein Cloud-Gaming-Angebot hat. Erst kürzlich schloss man ja sein eigenes Entwicklerstudio, das eigentlich Exklusivspiele für Stadia vorbereiten sollte. Die wird es aber nun doch nicht mehr geben.

6 KOMMENTARE

  1. DIe Frage ist eher, wann endlich Joyn PLUS+ und die ARD Mediathek inkludiert wird. Schließlich wirbt man seit Tag 1 in Screenshots damit.

  2. “Wann wird Stadia nachgereicht?”

    Vermutlich haben sie das Vorhaben schon aufgegeben,
    da sie den Dienst eh zeitnah einstampfen werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein