Hält Sony HDMI 2.1 Features für ältere TV-Modelle bewusst zurück? (XG95, AG8, AG9, AF8, AF9, ZF9)

13
Blockt Sony bewusst HDMI 2.1 Features über die Software aus, obwohl die Hardware kompatibel wäre?
Blockt Sony bewusst HDMI 2.1 Features über die Software aus, obwohl die Hardware kompatibel wäre?

Laut einem User im AVS-Forum sind mehrere ältere TV-Modelle aus 2018 bis 2019 mit HDMI 2.1-Hardware ausgestattet (4K/120p), die jedoch über die Software blockiert wird. Was steckt dahinter?


Anzeige

Update I: Sony hat uns ein offizielles Statement zum Thema zukommen lassen: „Sony folgt der HDMI-Spezifikation und „beschränkt“ die Hardware-Spezifikation seiner Fernseher nicht. Nur die unten aufgeführten Sony-Fernsehmodelle unterstützen einige Funktionen von HDMI 2.1 wie angegeben:

  • ZG9: HDMI 2.1 (eARC/4K120/8K60). 4K120 und 8K60 über eine zukünftige Software-Aktualisierung.
  • ZH8: HDMI 2.1 (eARC/4K120/8K60): HDMI 2.1
  • A8: HDMI 2.1 (eARC)
  • XH95: HDMI 2.1 (eARC)
  • XH90: HDMI 2.1 (eARC/4K120/VRR/ALLM). eARC, 4K120, VRR, ALLM über eine zukünftige Software-Aktualisierung.
  • XH85: HDMI 2.1 (eARC)“

Originalbeitrag: Ein Reddit-Post fasst die aktuelle Situation um die HDMI 2.1-Funktionalitäten der älteren Sony TV-Geräte ganz gut zusammen. In diesem bemüht sich User svartchimpans um Transparenz, damit die Nutzer die Anschuldigung, Sony würde HDMI 2.1 Features bei 4K Fernsehern aus 2018 bis 2019 bewusst zurückhalten, nachvollziehen können. Er selbst hat den Stein jedoch nicht ins Rollen gebracht. Ein Mitglied des AVForums, DannyW75, hat sich mit der Thematik umfassend auseinandergesetzt und hat es angeblich geschafft, über eine modifizierte Firmware seinen alten XG95 4K LCD TV aus 2019 für 4K/120fps Inhalte fit zu machen. Der Guide sowie die entsprechenden Posts, wie dies umgesetzt werden kann, wurden jedoch (wohl auf Anfrage/Anweisung von Sony) von den Moderatoren gelöscht.

4K/120fps Unterstützung wird „unterdrückt“

Entspricht dies der Wahrheit, dann erhält die Sache dadurch natürlich eine gewisse Brisanz. DannyW75 verfügt wohl über ausreichend Know-How und Zugang zu Service-Anleitungen (Hier z.B. für den ZF9 aus 2018), um die Hardware-Funktionalitäten der Sony TV-Geräte einschätzen zu können. Über diese Serviceanleitungen ist es zudem möglich herauszufinden, welche Mainboard-Versionen verbaut sind. So sollen bereits die 2018er Modelle ZF9 (LCD Mainboard A-2197-341-A) und AF9 (OLED Mainboard A-2199-067-A) über HDMI 2.1 Hardware verfügen. Folgende TV-Modelle könnten somit theoretisch Inhalte mit vollen 4K/120fps (wird auch vom Panel unterstützt) wiedergeben, dieses Feature wird jedoch softwareseitig unterdrückt:

  • XH95 – 2020 Model
  • XG95 – 2019 Model
  • AG8 – 2019 Model
  • AG9 – 2019 Model
  • AF8 – 2018 Model
  • AF9 – 2018 Model
  • ZF9 – 2018 Model

2020 LCD-Flaggschiff unterstützt theoretisch HDMI 2.1

DannyW75 nannte in einem Post auch die XH95 und XH90 Serien, von denen laut Sony nur die XH90-Geräte 4K/120fps unterstützen. Die X95 Modelle, obwohl diese theoretisch besser ausgestattet sind, erhalten diese Funktionalität nicht, besitzen laut Quelle jedoch das gleiche Mainboard. Letzteres verwundert dann schon, wieso Sony sein LCD-Flaggschiff aus 2020 nicht bereit macht für die im Herbst erscheinende Playstation 5. Angeblich hat sich de Nutzer auch mehrmals mit Sony in Verbindung gesetzt und als er sie auf die Angaben im Service-Manual hingewiesen hatte, räumten die technischen Spezialisten von Sony wohl ein, dass 4K/120p über diese Geräte möglich sei. Einen Beweis, z.B. in Form eines Schreibens, liegt leider nicht vor.

Was denkt ihr? Hat Sony bereits in Voraussicht auf die 2019/2020er Modelle HDMI 2.1-Komponenten in seine 2018er Geräte integriert und diese über die Software geblockt? Vielleicht um die neue Hardware auf Kompatibilität mit dem Android TV Betriebssystem oder verschiedenen Signalquellen zu testen?

Vielen Dank an Leser „Schmusekadser“ für den Hinweis. Du hast interessante News gefunden die für uns und unsere Community lesenswert sein könnten? Dann schreibe uns doch über unser Kontaktformular!

13 KOMMENTARE

  1. sehe ich das jetzt richtig… mein Sony kd65af9 für 3000€ den ich mir extra für die Zukunft für die ps5 gekauft habe da er hdmi 2.1 hat kann das gar nicht obwohl er es hat ?!

  2. Laut der englischsprachigen Wikipedia kann HDMI 2.0 mit einem Chroma subsampling von 4:2:0 4K bei 120Hz refresh rate übertragen.
    Vielleicht hat DannyW75 genau das hinbekommen. Es wäre aber kein Beweis für HDMI 2.1 Hardware.

  3. Ich fasse es nicht… Ich wollte mir 2019 den 65 XG9505 kaufen – hatte die gesamte Zuführung schon auf 4K umgestellt (Amazon echo cube, SkyQ, Apple TV 4K an Denon X4500H mit 7.1.4 Lautsprechern) – und musste dann feststellen dass der XG9505 kein HDMI 2.1 hat – obwohl die PS5 vor der Tür steht … Extra ein Jahr gewartet, und wieder hat der XH9505 kein HDMI 2.1. … Und nun kommt raus dass alles schon verbaut war? “Gratulation” an den Marketing-Mann, der das verbrochen hat – nach 25 Jahren SONY TVs habe ich mir im Q1 eine LG C9 geholt – das Vorjahresmodell mit HDMI 2.1 … Wenn ich das hier lese war das wohl nur gerecht …

  4. Das HDMI Forum hat lange gebraucht, die komplette HDMI 2.1 Test Spec herauszubringen. Es kann sein, dass die früh verbaute HDMI 2.1 Hardware nicht vollständig kompatibel war, und Sony sich und den Kunden den Ärger und die Kosten (vielleicht sogar ein Hardware-Austausch?), sparen wollte. Zumal es 2018 keinen Nutzen für HDMI 2.1 gab.

    • Nun scheint es halt aber so zu sein,
      dass es doch läuft. Der Typ hat es ja getestet und von Sony wurde
      ihm wohl die Möglichkeit auch bestätigt, dass es geht.

          • Richtig. eARC können ja ohnehin einige Sonys.
            ALLM ein nettes Gadget, so muss man nicht selbst in den Spielemodus schalten aber kein muss Feature.
            VRR ist auch nett aber bei den bisherigen 30fps Games ist das natürlich trotzdem kein gutes Spielgefühlt, bei den neuen Konsolen dann eher.

            Die Bandbreite wäre eben der ausschlaggebende Punkt.

    • Ich denke schon das es möglich ist Software mäßig HDMI 2.1 freizuschalten. Sony wird es aber nicht machen.

      Die ersten Samsung LCD TVs vor 11 Jahren konnten alle eigentlich per USB Videos abspielen. Samsung hatte es deaktiviert gehabt mit der Begründung, dass die diese Funktion nur der nächsten Generation der neuen Samsung TVs zustehen wird obwohl die aktuellen es auch könnten. So macht es wohl Sony mit HDMI 2.1 bei den aktuellen FALD Geräten.

      Aber ich denke, dass die ps5 und die Xbox series X mit 12 Terraflops maximal 60fps@4k bei Triple A Titeln schaffen werden. Und 4k@120fps nur eine Marketing Strategie ist. Habe mir dennoch den Sony XG9505 gegönnt. Ich warte doch nicht noch 2 Jahre bis der erste FALD TV von Sony mit HDMI 2.1 rauskommt.

  5. Ich bin mal gespannt, wie sich das Ganze noch entwickeln wird.
    Was 4K@120 angeht, bin ich zwar auch skeptisch. Aber die anderen HDMI 2.1 Features sollten wohl theoretisch klappen. Der Typ hat ja seinen eigenen Fernseher bereits mit einer Custom-Firmware am laufen und kann deshalb wohl bestätigen, dass diverse Features wohl gehen. Die Lücke in der Firmware hat Sony ja aber angeblich bereits beseitigt, wodurch das mit den Custom-Firmwars verhindert wird.

  6. Bleibt eher die Frage, was hat der Endkunde davon? Wenn dann kauft man sich einen Fernseher der das gewünschte Feature auch offiziell unterstützt. Ich kann jetzt schlecht einen XG95 kaufen, der angeblich 4k @120Hz unterstützt aber dann im Endeffekt doch nicht.

    Eine andere Frage ist halt auch, woher sollte Sony denn die Hardware für die Bandbreite herbekommen haben? LG hat erst ein 1/2 Jahr später die ersten HDMI 2.1 Geräte auf den Markt gebracht. Klar kann es möglich sein, jedoch eher unwahrscheinlich. Dazu dann die Frage, wieso sollte Sony einen Kaufanreiz für Spieler unterschlagen? Ergibt schlichtweg alles keinen Sinn.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein