HBO Max: 18 Mrd. US-Dollar für neue Inhalte und die Aufholjagd zu Netflix

2
HBO Max wird der neue Streaming-Dienst von Warner
HBO Max ist der neue Streaming-Dienst von Warner

HBO Max will 2022 18 Mrd. US-Dollar in neue Inhalte pumpen. Dadurch will man die Rivalen von Disney+ und Netflix langsam einholen.

So  kommt HBO Max aktuell nicht an die Abonnentenzahlen von Netflix oder auch Disney+ heran. Allerdings konnte man 2021 immerhin 13 Mio. neue Abonnenten gewinnen. Dies mag auch daran gelegen haben, dass HBO Max im letzten Jahr alle neuen Kinofilme von Warner Bros. direkt ab dem ersten Tag im Programm hatte. Dazu zählten folgerichtig auch publikumswirksame Kracher wie „Dune“, „Mortal Kombat“ oder „Godzilla vs. Kong“.

Der CEO von WarnerMedia, Jason Kilar, gibt sich da bereits siegesgewiss: Laut ihm gebe es an vorderster Front ein Rennen zwischen drei Streaming-Anbietern. Und das seien Netflix, Disney+ und eben HBO Max. Letztere kommen derzeit auf rund 74 Mio. Abonnenten, allerdings ist da auch HBO eingerechnet. 2020 waren es noch 61 Mio. Netflix kann sich über ca. 214 Mio. Abonnenten freuen und im Falle von Disney+ sind es ca. 118 Mio.

HBO Max startet am 26. Oktober in 6 europäischen Ländern
HBO Max gibt es in Deutschland leider nicht || Bild: Warnermedia

Während HBO Max 2022 rund 18 Mrd. US-Dollar in neuen Content stecken will, sind es im Falle von Disney+ und Netflix jeweils 33 bzw. 17 Mrd. US-Dollar. Allerdings sind bei Disney auch Sportrechte für ESPN+ eingerechnet. HBO Max ist wiederum noch gar nicht in allen Märkten gestartet. Wegen Abkommen mit Sky bleibt etwa der Start in Großbritannien und Deutschland bisher aus.

HBO Max hat noch einen steinigen Weg vor sich

Keine Frage, HBO Max kann mit starken Inhalten aufwarten – etwa jenen von DC, also Filmen und Serien rund um Superman, Batman, Wonder Woman und mehr. Auch andere starke Marken zählen zum Portfolio von Warner Bros. Allerdings fragmentiert sich der Streaming-Markt immer stärker. Insofern bleibt abzuwarten, ob am Ende wirklich alle Streaming-Portale von Hollywood-Studios tragfähig sein werden.

QUELLEFinancial Times
Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen.

2 KOMMENTARE

  1. Ich bezweifle sehr, dass HBO Max schon mit Prime Video konkurrieren kann. HBO Max ist also bestenfalls Nr. 4.
    Allerdings haben die m. E. im Durchschnitt bessere Inhalte als die großen Drei. Also hoffe ich, dass hier nicht Qualität für mehr Content geopfert wird.

  2. „…eben HBO Max. Letztere kommen derzeit auf rund 74 Mio. Abonnenten, allerdings ist da auch HBO eingerechnet.“

    Dass ist egal, da das HBO Abo, auch HBO Max kostenlos beinhaltet

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein