„House of the Dragon“ Serie startet auf Sky: Alle Details zum Game of Thrones Prequel

Auf Sky startet ab heute die heiß erwartete Fantasy-Serie „House of the Dragon“. Das Prequel zu „Game of Thrones“ läuft auf Sky Atlantic, Sky Showcase und kann via WOW und Sky Q abgerufen werden.

Hat sich vielleicht schon jemand die ersten Folgen in der Nacht von Sonntag auf Montag gegönnt? Heute Nacht um 3:00 Uhr wurden die ersten Folgen auf Sky Atlantic ausgestrahlt, parallel zum US-Start. Diese Uhrzeit war aber nur etwas für absolute Fans und diejenigen, die am Montag früh nicht unbedingt in die Arbeit müssen. Alle anderen können heute „House of the Dragon“ zur Prime-Time um 20:15 Uhr auf Sky Atlantic und im Sky Showcase verfolgen. Wer sich nicht an den Zeitrahmen der linearen TV-Sender halten möchte/kann, ruft die Serie via WOW (ehemals Sky Ticket) oder über die Sky Q Videothek ab.



  • Am 22. August um 3.00 Uhr auf Sky Atlantic
  • Am 22. August ab ca. 4.15 Uhr bei WOW und Sky Q auf Abruf
  • Am 22. August um 20.15 Uhr auf Sky Atlantic und Sky Showcase

House of the Dragon in 4K UHD und Dolby Atmos

„House of the Dragon“ wird mit deutscher Synchronisation sowie im englischen Originalton mit optional zuschaltbaren Untertiteln gezeigt. Wer ein Sky Q-Abonnement mit UHD-Option und entsprechenden Sky Q Receiver (Satellit) besitzt, kann die Serie auch in Ultra HD Auflösung mit Dolby Atmos 3D-Sound wiedergegeben. Wer bereist eine der Folgen gesehen hat, kann uns gerne in die Kommentare schreiben, ob auch HDR (High Dynamic Range) zur Verfügung steht. Sky wird in Deutschland und Österreich sicherlich einen exklusiven Vertriebszeitraum besitzen. In Großbritannien sieht das wohl anders aus, weshalb dort schon eine Blu-ray und Ultra HD Blu-ray zur ersten Staffel aufgetaucht ist. Diese soll bereits am 19. Dezember 2022 in den Handel kommen.

Es bestehen also Chancen auf einen physischen Disc-Release der neuen Blockbuster-Serie aus der Feder von George R.R. Martin. „House of the Dragon“ spielt rund 200 Jahre vor den Ereignissen von „Game of Thrones“ und erzählt die Geschichte des Hauses Targaryen. Zehn Folgen mit je rund 45 Minuten Laufzeit, liefern euch einen Einblick in die Targaryen-Dynastie, eines der mächtigsten Königshäuser von Westeros, das über 300 Jahre über die sieben Königslande geherrscht hatte.

QuelleSky
Dominic Jahn
Dominic Jahn
Couch-Streamer, TV-Umschalter & Genuss-Cineast. Am liebsten im Originalton, gerne auch in 3D! Paypal-Spende für die 4KFilme-Kaffeekasse

Neuste Beiträge

Mehr Beiträge

Die Kommentare werden moderiert. Wir bemühen uns um eine schnelle Freischaltung! Die Kommentarregeln findet ihr HIER!

24 Kommentare
  1. Bisher ist für GoT-Verhältnisse noch die Ruhe vor dem Sturm und die Serie ist aktuell sehr nahe an ihrer Buchversion. Bin mal gespannt, wie’s weitergeht. Nah allem, was man hört, sollen Folge 3 und Folge 6 die Serie ja deutlich voranbringen.

    • Gut, dass ich darauf gewartet habe. Hat sich bei Westworld, Staffel 4 auch gelohnt.
      Die ist übrigens bei Amazon in Full-HD, während sie bei iTunes, laut deren eigener Website, in 720p war. (Oder war das ein Versehen bzw. Fehler? Klingt irgendwie nicht nach Apple.)

      Dann werde ich mir House of the Dragon wohl morgen als Staffelpass zulegen.

      @Dominic: Danke für den Tipp mit den 4K-BDs! Die Briten scheinen da in letzter Zeit schnell zu sein. Sind anscheinend auch die einzigen in Europa, die Peacemaker, Season 1 auf BD rausbringen.

            • @muhl.erhard

              Und das kann man ja parallel machen.
              Also es dauert definitiv weniger als einen Tag für die Synchronisation. Das hat man zu Berginn der Pandemie bei The Walking Dead mitbekommen. Da sollte einen Tag nach Beginn des Lockdowns eine Folge rauskommen, die aber nicht mehr synchronisiert werden konnte und deshlab erstmal nur auf englisch verfügbar war. Später bei einer Art Making Of (zur Zeitüberbrückung) wurde darauf eingegangen und man hat erklärt, wie lange es generell dauert bis eine etwa einstündige Folge einer beliebigen Serie synchrinisiert wird. Es war von einem (Arbeits-)Tag die Rede.
              Es gibt natürlich auch verschiedene Faktoren, die unter gewissen Umständen auch die Arbeit verlängern. Es hängt u.a. auch davon ab wieviel synchronisiert werden muss, ob die Sprecher alle zu einem bestimmten Termin Zeit haben usw.
              Wenn aber alles planbar ist, geht es wirklich sehr schnell.

          • Alles eine Frage der Qualitätsstandards.
            Ein weiterer Grund weshalb ich mir nur noch Originalton ansehe.
            Früher, vor dem Internet war das alles nicht so streng reguliert, ich stand damals sogar schon mit im Studio und durfte Manfred Lehmann und Konsorten bei der Arbeit zusehen.
            Da wurde gut und gerne mal 3 Stunden an einem Take (Etwa 10 Sekunden) gefeilt bis man damit zufrieden war.
            Die Synchronarbeit heutzutage geht nur so schnell, weil sie so schnell gehen muss.
            Zulasten der Qualität.
            Aus Angst vor Leaks und Spoilern bekommen die Zuständigen das Drehbuch und Bildmaterial eben erst kurz vor knapp.
            Und müssen dann bis zum Stichtag fertig sein.
            Und das hört man auch.

    • @lordberti: Hat Deine Informationsquelle auch gesagt, um wieviel Uhr man House of the Dragon bei iTunes und Amazon bekommt? Bisher kann ich sie bei keiner von beiden finden. Und soviel ich weiß, heißt die Serie auch in der deutschen Version House of the Dragon.

    • Update! Serie ist bei iTunes Deutschland drinnen, aber vorerst nur mit Verbindung eines gültigen WOW Account.
      zB. auf dem Iphone TV App öffnen, dort suchen nach House of the Dragon und man wird direkt hingeleitet.

      • Super, aber um die Serie auf Wow zu gucken, brauche ich kein iTunes.
        Was soll’s? Ich habe mir jetzt doch mal ein Wow-Abo geholt, um die Serie kennenzulernen. Der aktuelle Monat müsste bis Folge 5 reichen.
        Das zeigt mal wieder, wie enorm vorsichtig man mit Infos aus dem Internet sein muss.

      • Na toll, wieder nur im Stream Atmos und nicht später auf Disc, wenn ich sie mir dann mit Freunden ansehe.
        Zumindest ist davon stark auszugehen…

          • Lohnt sich für Warner überhaupt nicht.
            Einfache Rechnung.
            O-Ton in Dolby Atmos & 30 andere Sprachen in DD 5.1.
            Ist effizient.

            • Was heißt lohnen? Die Atmos-Spur und auch das „normale“ 5.1 ist ja schon da. Das sollte also kein Problem darstellen, was den Mehraufwand angeht.
              Eine Begründung war mal, dass die World-Discs angeblich nicht genug Platz hätten um mehrere objektbasierte Tonspuren zu implementieren. Das halte ich aber auch für ein Gerücht, weil es andere Publisher eigenartigerweise problemlos schaffen. Das zeigt sich auch, wenn ich mal eine Disc als Passthrough auf meine Festplatte haue. Da ist auf jeden Fall noch ordentlich Luft bis zur Speichergrenze des Mediums.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein

ABONNIERT UNSEREN KOSTENLOSEN NEWSLETTER

Beliebte Beiträge