Huawei Smart Screen X65: OLED-TV mit 120 Hz und 14 Lautsprechern

11
Huawei Vision X65
Huaweis neuer OLED-TV bietet auch eine potente Webcam

Huawei hat einen neuen 4K-Fernseher vorgestellt: den Smart Screen X65. Es handelt sich um einen OLED-TV, der mit 14 Lautsprechern punkten soll.


Anzeige

Neu ist es nicht, dass die Chinesen von Huawei auch im TV-Segment wildern. 2019 veröffentlichte man etwa in seinem Heimatlant bereits einen 4K-LCD mit Quantum Dots. Nun ist ein OLED an der Reihe, welcher das hauseigene Betriebssystem HarmonyOS verwenden wird. Vorab hatten wir ja schon über den geplanten 4K-TV mit einer Pop-Up-Kamera berichtet. Letztere kommt auf 24 Megapixel und soll Videochats direkt am TV erlauben.

Wie schon das LCD-Modell, so nutzt auch der neue Huawei Smart Screen X65 ein recht aufwändiges Lautsprechersystem mit insgesamt 14 Speakern und 75 Watt Leistung. Außerdem unterstützt das OLED-Display HDR10 und soll auf Spitzenhelligkeiten von bis zu 1.000 Nits kommen. Als Reaktionszeit nennt Huawei gerade einmal 1 ms. Auch 120 Hz sind an Bord, was Gamer erfreuen dürfte.

Huawei Vision X65
Huawei Vision X65: Der OLED wird auch für das Smart Home und Videochats beworben

Als Prozessor dient der Honghu 898 Smart Chip, dem 6 GByte RAM und 128 GByte Speicherplatz zur Seite stehen – recht hohe Werte für einen Fernseher. Wie der Name schon sagt, so beträgt die Diagonale 65 Zoll. In China bewirbt Huawei den TV exzessiv damit, dass er auch als Smart-Home-Schaltzentrale herhalten könne. Außerdem lassen sich Bilder und Videos direkt von Smartphones an den TV casten.

Huawei Smart Screen X65 kommt wohl leider nicht nach Deutschland

In China kostet der Huawei Smart Screen X65, teilweise auch als Huawei Vision X65 bezeichnet, umgerechnet ca. 3.260 Euro. Der Vorverkauft hat bereits begonnen und ab dem 26. April soll der OLED-TV dann in China verfügbar sein. Unten findet ihr noch die weiteren, technischen Daten des Fernsehers.

Huawei Vision X65
Der Huawei Vision X65 soll auch mit seinem Design überzeugen

Huawei Smart Screen X65 – Technische Daten

  • OLED-Panel, 65 Zoll, 3.840 x 2.160 Pixel, 98,3 % DCI-P3
  • Maße: 1445,68 mm (Breite) × 823,22 mm (Höhe) × 24,9 mm (Dicke) ohne Ständer / 1445,68 mm (Breite) × 840,42 mm (Höhe) × 245 mm (Dicke) mit Ständer
  • Gewicht: 26 kg (ohne Ständer / 30 kg (mit Ständer)
  • Farbe: Sternengrau
  • Material des Gehäuses: Aluminium
  • 120 Hz
  • Helligkeit: 1.000 Nits
  • TÜV Rheinland Eye Comfort Zertifizierung
  • Prozessor: Honghu 898 Smart Chip (CPU: Quad-Core mit 2 × Cortex A73 + 2 × Cortex A53 / GPU: Quad-Core, Mali-G51 MP4)
  • Betriebssystem: HarmonyOS 1.1
  • RAM: 6 GB
  • Speicherplatz: 128 GB
  • Lautsprechereinheit: 6 10 W Vollfrequenzeinheiten + 6 3 W Hochfrequenzeinheiten + 2 20 W Niederfrequenzeinheiten
  • Ausgangsleistung: 75 W
  • Mehrkanal: 5,1 Kanäle
  • Webcam: 24 Millionen Super-Weitwinkel-KI-Kamera
  • Videoanruf: 1920 x 1080P @ 30fps, intelligente Porträtsperrfunktion
  • Spracheingabe: Fernbedienung Nahfeldstimme / 6 Mike Fernfeldstimme
  • Wi-Fi 802.11 ac
  • Schnittstellen: HDMI 2.0 x 4, DTMB, S / PDIF (optische Audioausgangsschnittstelle), HDMI-ARC (gemultiplexte HDMI 1-Schnittstelle), USB 3.0 x 2, Ethernet-Anschluss (Gigabit-Ethernet-Anschluss), X PORT-dedizierte Datenschnittstelle
  • Lieferumfang: TV, Ständer, Schrauben, Fernbedienung, Anleitung, Stromkabel, Batterien
  • Preis: ca. 3.260 Euro

11 KOMMENTARE

  1. „Webcam: 24 Millionen Super-Weitwinkel-KI-Kamera“
    Wow, ein Fernseher mit 1A chinesischer Überwachungstechnik!
    Überträgt der die Daten auch über 5G? 😉

    • Es ist eine Pop-up-Kamera -.- Im Normalbetrieb ist die versteckt und kann keine Bilder ungewollt übertragen.
      Übertreibt halt weiter mit eurer Paranoia XD

    • Es ist schon irgendwie lustig (traurig), dass man sich über die Überwachungstechnik eines Fernsehers echauffiert, da die meisten Menschen diese Überwachungstechnik bereits freiwillig in der Hosentasche mit sich führen.
      Frohe Ostern! 🙂

    • War ehrlich gesagt auch mein Gedanke, so geben sie es aber für Spitzen an. Mal sehen, was in Tests dann tatsächlich gemessen wird.

  2. Schade ist es im die zusätzlich Konkurrenz aber Bildtechnisch würde ich jetzt Huawei nicht sehr hoch einschätzen. Da werden die Etablierten schon noch ihren Abstand haben, allen voran die Japaner.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein