Jetzt Disney Plus Jahresabo vor der Preiserhöhung abschließen

Mit einer sehr großen Wahrscheinlichkeit wird Disney Plus seine Preise in Deutschland erhöhen. Sollte man jetzt noch ein Jahresabonnement abschließen? 

Alles wird teurer, selbst die Unterhaltung für die eigenen vier Wände. Wie Walt Disney vor ein paar Tagen meldete, möchte das Unternehmen den Preis in den USA für seinen Streamingdienst Disney Plus erhöhen. Von 8.99 $US monatlich bzw. 89.99 $US jährlich auf 10.99 $US monatlich / 109.99 $US jährlich. Das ist eine Preiserhöhung um 22 Prozent. Diese Preiserhöhung wird Walt Disney in den nächsten Monaten sicherlich auch nach Europa bringen. So war es zumindest bei den letzten Preiserhöhungen. Bei einer Umrechnung 1-zu-1 erwarten uns somit wohl Preise von 10.99 Euro im Monat oder 109.99 Euro im Jahresabonnement.

Jetzt sparen mit dem Jahresabonnement

Derzeit kostet Disney+ noch 8.99 Euro im Monat und 89.99 Euro im Jahresabo. Wer sich jetzt noch das Jahresabonnement sichert, entweder als Neukunde oder als Wechseln vom monatlichen Modell, kann sich einfach bares Geld sparen. Wir gehen schwer davon aus, dass es noch eine Übergangszeit geben wird, in der man die alten Preise abrufen kann, diese dürfte aber nicht allzu lange sein. In den USA treten die neuen Preise bereits am 8. Dezember 2022 in Kraft.

Disney Plus zensiert weiter veröffentlichte Filme und Serien wie z.B. "The Falcon and the Winter Soldier"
Das Content-Angebot von Disney Plus kann sich definitiv sehen lassen. Hochwertige Marken sichern den Erfolg der Plattform

Wieso verlangt Disney Plus mehr Geld?

Der Streamingservice Disney Plus hat eine Erfolgsstory hingelegt, wie kein anderer Service davor. Klar befinden wir uns mittlerweile in Zeiten, in denen Streaming zur Norm gehört und nicht mehr zu den aufstrebenden Unterhaltungsformen. Aber in etwas über 2 Jahren 152 Millionen Abonnenten zu akquirieren, ist schon eine Leistung. Doch egal, wie viele Leute Disney Plus abonniert haben, der Service wirft keinen Gewinn ab – noch nicht. Derzeit fährt Walt Disney sogar einen Verlust von einer Milliarde US-Dollar ein. Bis 2024 möchten die Anleger an der Börse jedoch die versprochenen schwarzen Zahlen sehen.

Zum einen wird ein neues, mit Werbung mitfinanziertes Abo eingeführt, welches neue Kunden und direkte Werbeeinnahmen generiert. Zusätzlich werden die Preise für den Streamingservice weltweit erhöht. Übrigens werden die Kunden, die das „Premium-Abo“ ohne Werbung abgeschlossen haben, das günstigere Abo (7.99 $US im Monat) mitfinanzieren, so der Plan von Walt Disney. Klingt etwas unfair.

Dominic Jahn
Dominic Jahn
Couch-Streamer, TV-Umschalter & Genuss-Cineast. Am liebsten im Originalton, gerne auch in 3D! Paypal-Spende für die 4KFilme-Kaffeekasse

Neuste Beiträge

Mehr Beiträge

Die Kommentare werden moderiert. Wir bemühen uns um eine schnelle Freischaltung! Die Kommentarregeln findet ihr HIER!

9 Kommentare
  1. Die sollen ruhig die Preise erhöhen dann schließt halt niemand mehr ein Jahres Abonnement ab sondern nur noch monatlich. Die Leute wissen schon wie sie in der Not sparen müssen.

  2. Mal eine Frage, da ich schon ein laufendes Jahresabo habe: Wie kann ich dafür sorgen, dass es ein Jahresabo bleibt? Laut meinem Account wird es automatisch zum Monatsabo, wenn mein Jahresabo abläuft.

  3. Über Telekom vor ein paar Tagen 12 Monate gratis besorgt.
    Netflix geht über Türkei und auch der Rest wird fast immer geteilt mit 4-5 Leuten.

    Für fast alle verfügbaren Streaming Dienste inklusive YouTube Premium (über VPN Brazilian) bezahle ich nicht mal 12€ im Monat.

    Globalisierung und Sharing sind leider geil ! 🙂

  4. Müsste doch theoretisch auch gehen wenn man sich ein Jahres Gutschein bei Media Markt holt und den in einigen Monaten einlöst oder nicht?

    • Ja das geht weil das eine Karte ist für Monat- oder Jahresabo und ein fester Preis auf der Karte. Habe mir DAZN so vor eine Woche mit den alten Preisen meine 1 Jahrabo Karte die ich hatte von Dezember 2021 aktualisiert. Habe noch eine Karte für nächstes Jahr und so spare ich 2 Jahre DAZN mit den alten Preis 🙂

  5. Bei diesen Preisen werden wir weniger Streaming Abos abonieren. GEZ + KabelTV + 2 internationale TV Pakete + Amazon Prime + Netflix und dann eben nur gelegentlich Disney+

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein

ABONNIERT UNSEREN KOSTENLOSEN NEWSLETTER

Beliebte Beiträge