JOLED präsentiert erste gedruckte OLED-Displays!

0
JOLEDs erster gedruckter 55 Zoll OLED TV mit 4K Auflösung
JOLEDs erster gedruckter 55 Zoll OLED TV mit 4K Auflösung

Das Technologie-Bündnis Japan OLED (JOLED) hat auf der Fintech Japan 2018 Messe erste gedruckte OLED TV & Monitor-Displays ausgestellt!


Anzeige

JOLED wurde bereits Ende 2014 gegründet. Hinter dem Namen fungieren Sony und Panasonic sowie die Japan Display Inc. Das Unternehmen verfolgt die Produktion von OLED-Displays mittels Drucktechnik. Die langjährige Kooperation scheint nun endlich Früchte zu tragen. Diese wurden erstmals auf der Fintech Japan 2018 ausgestellt. Das Highlight ist sicherlich das gedruckte 55 Zoll OLED-Display mit einer Auflösung von 3.840 x 2.160 (4K), 120Hz, einer Pixeldichte von 80ppi und einer Farbdarstellung von über 100% des DCI-P3 Farbraumes. Die OLED-Pixel werden direkt auf dem TAOS-Trägermaterial (Transparent Amorphous Oxide Semiconductor) aufgedruckt. Und selbst wenn diese Angaben recht vielversprechend klingen, werden wir dieses Display in unmittelbarer Zeit nicht in unseren Wohnzimmern zu sehen bekommen.

Kleinere Displays, z.B. für digitale Anzeigen für Autos stehen vorerst im Fokus von JOLED
Kleinere Displays, z.B. für digitale Anzeigen für Autos stehen vorerst im Fokus von JOLED

JOLED möchte noch nicht in den Markt für großflächige OLED-Displays, sprich TV-Geräte, einsteigen. Das hat das Unternehmen im Oktober gegenüber oled-info.com bestätigt. Wenigstens wurde dem Marktsegment keine klare Absage erteilt und so besteht noch eine Chance, dass die gedruckten OLED-Displays irgendwann auch in TV-Geräten zum Einsatz kommen. Zu Beginn muss JOLED erst einmal Profit erwirtschaften. Der Markt für kleine und mittelgroße Displays verspricht hier ein weitaus höheres Umsatzpotential. Auf der Fintech Japan 2018 wurden so auch kleinere gedruckte Panels mit 12.3 (1.920 x 720) und 12.2 Zoll (1.920 x 1.280) für digitale Dashboards in Autos präsentiert. Displays mit 21.6 Zoll (1.920 x 1.080) wären z.B ideal für Gaming Monitore, da die OLED extrem kurze Umschaltzeiten haben.

Ein Full HD OLED Gaming-Monitor. Die schnellen Schaltzeiten der OLED-Pixel bieten einen Vorteil gegenüber LCD-Displays
Ein Full HD OLED Gaming-Monitor. Die schnellen Schaltzeiten der OLED-Pixel bieten einen Vorteil gegenüber LCD-Displays

Die gedruckten Displays sind natürlich so flexibel einsetzbar, wie die mit regulärer Technik hergestellten OLEDs. Gebogene Werbedisplays, kleine 27 Zoll Displays mit 4K Auflösung (164 ppi) oder Displays die sich einmal komplett um eine Säule legen sind kein Problem. Die Einsatzmöglichkeiten sind weitläufig. Ob sich Sony und Panasonic auch an kleine OLED-Displays für Smartphones und Tablets herantrauen ist fraglich. Hier hat Samsung Displays deutlich die Nase vorn.

Die OLED-Displays sind auch extrem flexibel
Die OLED-Displays sind auch extrem flexibel

Das Produktionsvolumen von JOLED ist noch recht gering. Erste Displays liefen jedoch bereits seit Ende 2017 vom Band. Eine Ausweitung auf größere Produktionsstraßen steht bereits in Aussicht. So soll die bestehende 4.5G-Produktion um eine 5.5G-Linie bis 2020 erweitert werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein