LG UltraGear: Neue Gaming-Monitore als LCD- und OLED-Varianten

LG wildert nicht nur im Bereich der Fernsehgeräte, auch Gaming-Monitore hat man im Programm. Aktuell stocken die Südkoreaner ihre Riege der UltraGear-Modelle auf.


LG bringt dabei ein OLED-Modell mit stolzen 48 Zoll Diagonale und 4K-Auflösung (48GQ900) frisch auf den Markt. Diesem Boliden stellt man aber zusätzlich die beiden LCD-Monitore 32GQ950 und 32GQ850 zur Seite, die jeweils auf 32 Zoll Diagonale kommen. Ansonsten gibt es jedoch einige technische Abweichungen. So löst der 32GQ950 mit 4K auf, erreicht dafür aber „nur“ eine maximale Bildwiederholrate von 160 Hz. Der LG UltraGear 32GQ850 beschränkt sich zwar auf eine QHD-Auflösung, darf dafür jedoch mit bis zu 260 Hz loslegen.

LG Gaming-Monitore mit 4K und QHD

Alle drei Monitore sind für DTS:X Headphones zertifiziert und unterstützen sowohl HDR10 als auch HDMI 2.1. Letzteres garantiert auch VRR-Support. Dadurch sind die drei neuen UltraGear nicht nur für Gaming-PCs prädestiniert, sondern können auch in Kombination mit Spielekonsolen wie den Sony PlayStation 5 und Xbox Series X zum Einsatz kommen. Der LG UltraGear 32GQ950 ist für VESA DisplayHDR 1000 zertifiziert, der 32GQ850 immerhin noch für VESA DisplayHDR 600. Zuzsätzlich hat das zuletzt genannte Modell auch die Zertifizierung für VESA AdaptiveSync Display in petto.

Der LG UltraGear 48GQ900 ist ein OLED-Monitor mit 48 Zoll.
Der LG UltraGear 48GQ900 ist ein OLED-Monitor mit 48 Zoll.

LG will es im Übrigen nicht bei neuen UltraGear-Monitoren belassen. Im weiteren Jahresverlauf sollen auch noch eine UltraGear-Gaming-Maus sowie ein passendes Mauspad auf den Markt kommen. Zu Details hält man sich da jedoch aktuell noch bedeckt.

LG UltraGear 2022: Das sind die technischen Daten der Monitore

Leider verschweigt uns LG aktuell aber noch die genauen Erscheinungsdaten und auch die Preise der drei neuen UltraGear-Gaming-Monitore. Vielleicht liegt das daran, dass sie zunächst noch im Mai 2022 in Japan auf den Markt kommen. Die anschließende Veröffentlichung im Rest Asiens, in Nordamerika und in Europa wurde zwar schon in Aussicht gestellt, aber noch nicht genau terminiert. Preisangaben folgen wahrscheinlich zeitnah zum deutschen Launch von LG Deutschland.

De LG UltraGear 32GQ950 wartet mit 4K-Auflösung auf.
De LG UltraGear 32GQ950 wartet mit 4K-Auflösung auf.

Unten findet ihr die technischen Daten der drei neuen UltraGear-Monitore.

Spezifikationen der neuen LG UltraGear

48GQ900 32GQ950 32GQ850
Display Type OLED Nano IPS

with ATW Polarizer

Nano IPS

with ATW Polarizer

Screen Size 47.5-inch 31.5-inch 31.5-inch
Resolution 4K UHD (3,840 x 2,160) 4K UHD (3,840 x 2,160) QHD (2,560 x 1,440)
Color Gamut DCI-P3 98.5 % DCI-P3 98 % DCI-P3 98 %
Refresh Rate 120 Hz / 138 Hz (O/C) 144 Hz / 160 Hz (O/C) 240 Hz / 260 Hz (O/C)
Response Time 0.1 ms GTG 1 ms GTG 1 ms GTG
HDR HDR10 VESA DisplayHDR 1000 VESA DisplayHDR 600
Adaptive Sync NVIDIA G-SYNC Compatible
AMD FreeSync Premium
NVIDIA G-SYNC Compatible
AMD FreeSync Premium Pro
NVIDIA G-SYNC Compatible
AMD FreeSync Premium Pro
VESA Adaptive Sync
Connectivity HDMI x 3

Display Port x 1

USB 3.0 x 1 Upstream

x 2 Downstream

4pole H/P out (DTS HP:X)

HDMI x 2

Display Port x 1

USB 3.0 x 1 Upstream

x 2 Downstream

4pole H/P out (DTS HP:X)

HDMI x 2

Display Port x 1

USB 3.0 x 1 Upstream

x 2 Downstream

4pole H/P out (DTS HP:X)

Speaker 20W x 2
Stand Yes Yes

(Pivot / Height / Tilt Adjustable)

Yes

(Pivot / Height / Tilt Adjustable)

 

QuelleLG
André Westphal
André Westphal
Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen.

Neuste Beiträge

Mehr Beiträge

Die Kommentare werden moderiert. Wir bemühen uns um eine schnelle Freischaltung! Die Kommentarregeln findet ihr HIER!

2 Kommentare

  1. Jetzt noch in UltraWide und ich würde mir drei LG OLED Monitore für mein Schreibtisch Setup holen.
    Einmal UltraWide, und du willst nicht mehr zurück zu 16:9.

  2. Wenn man bedenkt, wie erfolgreich LG-OLED-TVs der letzten drei Jahre as Gaming-Monitore sind, wundert es mich absolut nicht, dass die auch solche Gaming-Monitore rausbringen, die dann noch höhere Bilfrequenzen haben.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein

ABONNIERT UNSEREN KOSTENLOSEN NEWSLETTER

Beliebte Beiträge