HDR10+ erstmals in 8K Auflösung + neue Anbieter wie Magenta TV

5
Samsung erweitert die HDR10+ Technologie um 8K und bindet neue Anbieter ein
Samsung erweitert die HDR10+ Technologie um 8K und bindet neue Anbieter ein
Anzeige

Die HDR10+ Technologie weitet seine Flügel aus. Samsung erweitert das dynamische HDR Format um 8K Videostreaming und kann neue Anbieter wie Magenta TV, Rakuten TV oder Chili für HDR10+ gewinnen. 


Anzeige

Samsung möchte der HDR10+ Technologie mehr Gewicht geben und arbeitet mit Hochdruck an neuen Kooperationen um den Standard relevant zu halten. Im viertel Quartal 2019 werden drei OTT-Anbieter (Over the top) erste HDR10+ Streams in 8K Auflösung (7.680 x 4.320 Bildpunkte) bereitstellen. Damit ergänzen die Unternehmen CHILI, MEGOGO und The Explorers ihr bestehendes 4K HDR10+ Angebot. Es ist bislang nicht bekannt, ob Serien oder gar Filme in 8K zur Verfügung stehen, oder ob es sich hierbei nur um Demomaterial handelt.

HDR10+ im Live-Programm

Aus unserer Sicht weitaus wichtiger ist die Zusammenarbeit mit lokal tätigen Streaming-Anbietern, wie Rakuten TV, Videociety oder Magenta TV der Deutschen Telekom. Zwischen dem vierten Quartal 2019 und dem ersten Quartal 2020 soll HDR10+ für die jeweiligen Streaming-Dienste übernommen werden. Das würde die Reichweite für das dynamische HDR-Format deutlich erhöhen. Als Randnotiz erwähnt Samsung noch die Zusammenarbeit mit dem französischen OTT-Dienst Molotov, der Live und On-Demand-TV-Kanäle mit HDR10+ überträgt.

Begeisterung sieht anders aus! Kann das HDR10+ Format dem Animationsfilm „Pets 2“ ein besseres Bild entlocken?

Wo bleibt der Vorteil von HDR10+?

In Vergleichstests macht sich das HDR10+ Format aktuel nicht so gut. Auf den ersten Veröffentlichungen auf 4K UHD Blu-ray, waren keine nennenswerten Verbesserungen im Vergleich zwischen HDR10+ und dem statischen HDR10 zu sehen. Kann man nur hoffen, dass sich die neuen Veröffentlichungen „Pets 2“ von Universal Pictures und „Godzilla II: King of the Monsters“ etwas besser schlagen.

Zu den Unterstützern der HDR10+ Technologie gehört natürlich vorneweg Samsung, die das Format mitentwickelt haben. Zudem unterstützen Fernseher von Panasonic, Philips oder Hisense das dynamische HDR-Format. Wer einen Player für 4K Blu-rays mit HDR10+ sucht, der wird in der Regel bei Panasonic fündig. Wir sind gespannt, ob die Bemühungen von Samsung und Co. sich auf lange Sicht lohnen, oder ob Dolby Vision seinen großen Vorsprung zu einem Sieg ausbaut.

5 KOMMENTARE

  1. Also ich habe mir den Dunklen Kristall auf Netflix angeschaut. Über Entertain TV und auf der App meines LG. Ja über Entertain ist es nur in HDR10 und über der App in Dolby Vision ich muss sagen das ist ein unterschied wie zwischen Tag und Nacht. Und ich glaube auch nicht das HDR10+ gegen Dolby Vision eine Chance hat. Aber lassen wir uns überraschen. Der Anfang war ja nicht unbedingt super.

  2. Ich glaube, dass es für HDR10+ auf Strecke schwer wird gegen Dolby Vision zu bestehen.
    Beim Heise Verlag wurde festgestellt, dass die bisherigen HDR10+ Veröffentlichungen auf BlueRay keinen sichtbaren Vorteil zu HDR10 bringen. Ich hoffe, dass HDR10+ in der Zukunft wenigstens eine Bildverbesserung bringen wird auf BlueRay und im Streaming.
    Dolby Vision ist wohl HDR10+ technisch weit überlegen, was ich im Internet so lese.
    Meiner Meinung nach hat HDR10+ nur eine Zukunft, wenn langfristig Amazon, Netflix, Apple, Sky, Disney und die Amerikanischen Filmstudios Filme und Serien in HDR10+ anbieten, was ich außer bei Amazon im Moment nicht sehe. Aber Amazon wirbt beim 4K HDR Stick nur mit Dolby Vision auf der Verpackung und nicht mit HDR10+.
    Mann muss auch sehen, dass Dolby Vision einen ganzen Workflow vom Filmersteller bis hin zum TV zu Hause anbietet. Hinzu kommt Dolby Atmos als Tonformat.
    Dolby Vision ist in Hollywood zu Hause, HDR10+ eher nicht.
    Ich hoffe immer noch, dass Samsung nachgibt und sich auch Dolby Vision hinwendet.
    Panasonic, Philips und Hisense haben es ja schon gemacht.
    Es wird Zeit, dass der Kundendruck auf Samsung bezüglich Dolby Vision wächst und wächst und Samsung dem nachgeben muss in naher Zukunft.
    Zur Unterstützung vom Filmmaker Mode hat sich Samsung auch noch nicht bekannt aber z.B. Panasonic.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein