Microsoft Xbox One S: Neue Version ohne Laufwerk wohl im April 2019

10
Xbox One S: Folgt eine Version ohne optisches Laufwerk?
Xbox One S: Folgt eine Version ohne optisches Laufwerk?
Anzeige

Microsoft könne aktuellen Gerüchten zufolge bereits im April 2019 eine neue Xbox veröffentlichen: Es soll sich freilich nicht um die nächste Generation mit dem Codenamen Scarlett handeln, sondern um einen Ableger der Xbox One S. So ist offenbar ein neues Einstiegsmodell ohne optisches Laufwerk geplant.


Anzeige

Diese Variante der Xbox One S geisterte bereits vor einiger Zeit unter dem Codenamen Maverick durch die Gerüchteküche. Auf dem Markt soll sie voraussichtlich als „Xbox One S All-Digital Edition“ um die Gunst der Kunden buhlen. Die Bestellmöglichkeiten wollen die Redmonder wohl ab dem nächsten Monat freischalten. Für 4K-Freunde dürfte das die Konsole aber eher uninteressanter machen: Denn die Xbox One S bietet ja ein Laufwerk für Ultra HD Blu-ray, welches dann aber bei der All-Digital Edition entfiele.

Dafür soll der Verkaufpreis eben sinken. Hier ist aber erst einmal Skepsis angebracht: Für die Xbox One S All-Digital Edition wären Games dann nämlich naturgemäß nur noch über den Microsoft Store zu erwerben. Dort sind aber gerade ältere Titel oft deutlich teurer, als wenn man einfach die Disk kauft. Der günstigere Einstiegspreis könnte sich für Gamer also schnell als Milchmädchenerechnung erweisen, wenn dafür später mehr Geld für Spiele fließen muss. Auch die Option günstig gebrauchte Titel zu erstehen, entfiele dann natürlich.

Xbox One S All-Digital Edition: Wie viel soll sie kosten?
Xbox One S All-Digital Edition: Wie viel soll sie kosten?

Dazu kommt, dass die reguläre Xbox One S aktuell in Deutschland ohnehin in Bundles bereits günstig zu haben ist und oft im Angebot ist. Zeitweise fiel der Preis bereits auf 150 Euro. Da bleibt die Frage, wie sehr Microsoft den Preis für seine „Xbox One S All-Digital Edition“ noch drücken kann. Vorbestellungen sollen jedenfalls angeblich im April starten – der eigentliche Verkauf dann Anfang Mai 2019. Ob Microsoft sonst noch an Überarbeitungen der Konsole gebastelt haben könnte, ist offen.

Die Xbox One S All-Digital Edition wäre die mittlerweile vierte Version der Konsole

Sollte Microsoft diese Pläne verwirklichen, erschiene damit die mittlerweile vierte Version der Xbox One. Dem Ursprungsmodell aus dem Jahr 2013 ließ man 2016 ja die erste Xbox One S mit neuem Design und einem neuen Laufwerk für Ultra HD Blu-ray folgen. Etwa ein Jahr später brachte man dann auch noch die Xbox One X auf den Markt, die mit deutlich erhöhter Grafikleistung 4K-Freunde ins Visier genommen hat.

Xbox One S 1TB - Fortnite Bundle (inkl. Fortnite: Battle Royale, EON Skin-Set und 2.000 V-Bucks)

Preis: EUR 252,83

(0 Kundenbewertungen)

9 Neu und gebraucht erhältlich ab EUR 217,53

Eine neue Xbox One S ohne optisches Laufwerk als Einstiegsmodell dürfte eine relativ überschaubare Zielgruppe haben. Sie könnte aber ein erster Schritt sein, um die Spielerschaft an rein digitale Vertriebsmodelle heranzuführen. Denn da hat Microsoft ja auch mit seinem Xbox Game Pass sowie dem Streaming-Dienst Project xCloud große Pläne.

Microsoft Xbox One S: Neue Version ohne Laufwerk wohl im April 2019
3 (60%) 4 Bewertung[en]
QUELLEWindows Central
Avatar
Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen.

10 KOMMENTARE

  1. Darauf hat Die Welt gewartet, nicht!
    Kann nit jedem von Digitalen Downloads warnen, auch wenn der trend zum Day One Patch geht.
    Falls ihr die Konsole mal verscherbeln wollt, habt ihr das Dilemma.

  2. Schrott? Naja, in diesem Fall eine komische Definition für etwas, was man noch gar nicht live gesehen und ausprobiert hat! Außerdem ist hierfür oft ein Listenpreis von gut $ 100 vermutet worden. Vielleicht wird hier eher eine dritte Leistungsstufe etabliert, unterhalb der Two S und Two X, weil die Two S das Leistungsniveau der One X erreichen könnte – meine Vermutung.

    • Dritte Leistungsstufe kannst du vergessen. Die Spieleentwickler beschweren sich jetzt schon dadrüber dass die PS4 und One S die Games extrem ausbremsen was die Qualität betrifft.

      • Hoffentlich werden die Konsolen ein paar Mark teuter, dafür aber mit Hardware die auch wirklich was taugt!
        Meinetwegen alle drei Jahre ein Upgrade.
        So dass man im vergleich zum.Gaming ypC nicht allzu große Einschränkungen hat.
        Derzeit wird die komplette Entwicklung durch die Konsolen gebremst! PC only like Crysis gibts leider nicht mehr.

  3. Wer kauft so einen Schrott? Die Hardware is extrem veraltet und nicht mehr auf der Höhe der Zeit. Außerdem startet 2020 die nächste Konsolen Generation.

  4. Hallo. Ich vermute mal, das man hier auch den Gamepass ins Visier nehmen möchte und später eben die XCloud. Der Gamepass und diese Konsole ohne Laufwerk, machen zusammen aktuell, am meisten Sinn.
    Gerade auch, weil der Gamepass widerholt im Sale für 1€ ist und auch für Bestandskunden, als Geheimtipp.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein