Netflix blickt auf das Streaming-Jahr 2018 zurück

3
Netflix Telefonistinnen
Netflix blickt auf ein erfolgreiches Jahr 2018 zurück
Anzeige

Netflix blickt schon jetzt zurück auf das Jahr 2018. Dabei hat man zusammengefasst, welche Serien besonders häufig im Marathon angesehen wurden. Zudem gibt man einen kurzen Überblick über besonders beliebte Filme.


Anzeige

Dabei hat sich der Streaming-Anbieter besonders dafür interessiert, welche Filme mehrmals angesehen wurden. Welche Filme begeistern die Zuschauer also derart, dass sie es nicht bei einmal Ansehen belassen können? Dabei nahm sich die internen Daten zur Hand, welche für die Eigenproduktionen zwischen dem 1. Januar und dem 1. November 2018 erhoben wurden. Hier hat man dann die internationalen Statistiken ausgewertet. Folgende Titel sind dabei herausgekommen:

  1. The Kissing Booth
  2. To All the Boys I’ve Loved Before
  3. Roxanne Roxanne

In diesem Zusammenhang weist Netflix darauf hin, dass fast 50 % der User nicht nur „The Kissing Booth“, sondern auch „To All the Boys II’ve Loved Before“ mehrmals angesehen haben. Gleichzeitig sei darauf hingewiesen, dass das Ranking aber sonst in keiner Relation zum generellen Sehverhalten bei Netflix steht.

Netflix Sabrina
Netflix hat auch im Bereich der Serien einige Dauerbrenner zu verzeichnen

Außerdem hat Netflix noch einige Serien auf Lager, bei denen die Zuschauer sich in der Regel direkt mehrere Folgen am Stück reingezogen haben. Dabei gibt es durchaus einige überraschende Platzierungen. Wer hätte etwa gedacht, dass mit „The Seven Deadly Sins“ ein Anime auf dem ersten Platz landen würde?

  1. The Seven Deadly Sins
  2. On My Block
  3. Bodyguard
  4. Die Telefonistinnen
  5. Collateral
  6. Chilling Adventures of Sabrina
  7. Spuk in Hill House
  8. Anne with an E
  9. Insatiable
  10. The Rain

Hier handelt es sich um die Serien, die zwischen dem 1. Januar und 1. November 2018 veröffentlicht wurden und die höchste durchschnittliche Sehzeit pro Viewing Session hatten. Dieses Mal hat man spezifisch die DACH-Region (Deutschland, Österreich und die Schweiz) betrachtet.

Weihnachten hat bei Netflix schon begonnen

Auch interessant: Für die Netflix-Zuschauer geht Weihnachten schon im November los. So hat Netflix einfach mal für sich den Weihnachtsanfang dann gesetzt, wenn die Anwender beginnen täglich im Durchschnitt dreimal so viele Weihnachts-Titel zu streamen wie im restlichen Jahr. Hier hat übrigens Portugal die Nase vorne. Dort ist jenes Nutzungsverhalten schon seit dem 1. November zu beobachten. In Deutschland sieht man das etwas gelassener. Hierzulande komme man laut Netflix erst ab dem 18. November in Weihnachtsstimmung. Damit sind wir im Vergleich zu anderen europäischen Ländern verhältnismäßig spät dran.

Netflix Weihnachtsanfang
Bei Netflix beginnt Weihnachten früher als im Kalender

Noch später sind nur noch Italien, Polen, Rumänien und Spanien dran. In Weihnachtsstimmung kommen die Briten etwa bereits ab dem 4. November und die Iren ab dem 5. November. So oder so gibt es ja viele Weihnachtsfilme und auch passende Serienepisoden bei Netflix. Viele Titel haben wir bereits an dieser Stelle für unsere Leser zusammengefasst.

Netflix blickt auf das Streaming-Jahr 2018 zurück
4 (80%) 2 Bewertung[en]
Avatar
Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen.

3 KOMMENTARE

  1. Schrott? Junge, Du bist aber intolerant. Nur das , was Du gut findest, ist demnach kein Schrott. Wow, was für eine Haltung.

  2. erschreckend was die Leute für einen Schrott anschauen, da wundert es mich nicht das Netflix hauptsächlich nur noch Schrott produziert.

    • Was sollte Netflix denn Deiner Meinung nach zeigen?
      Da ist nicht alles toll, aber der Anteil an guten Inhalten ist IMHO nirgendwo höher.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein