Netflix: HDR & Dolby Atmos bald nur noch im teureren „Ultra“-Abo?

20
Netflix Ikon
Netflix im Juli 2018 mit vielen neuen Inhalten

Netflix plant wohl ein neues, noch teureres „Ultra“-Abonnement für Europa. Wie diverse Quellen berichten, haben bereits mehrere Neukunden bei Netflix das neue Abonnement für 16.99 Euro angeboten bekommen. HDR und/oder Dolby Atmos soll ein exklusives Feature von „Ultra“ werden.


Anzeige

Update 05-07-2018: Unseren Lesern ist noch eine dritte Variante des „Ultra“-Abonnements aufgefallen. Netflix testet wohl auch aus, ob die „Anzahl der Geräte“ auf denen Netflix parallel genutzt werden kann beim Kunden einen Kaufanreiz für eine noch teurere Mitgliedschaft sein könnte.

Originalbeitrag: Es ist nichts neues, dass Netflix neue Features oder Preispläne an einer Hand voll Nutzern testet. Auch vergangenen Änderungen und Preiserhöhungen sind umfassende Tests vorausgegangen. Leider ändert sich für Bestands- und Neukunden meist nichts zum positiven. Auch in diesem Fall gibt es zwei Änderungen die sicherlich niemanden gefallen. Das neue „Ultra“ Abonnement soll den Preis auf 16.99 Euro pro Monat anheben und „High Dynamic Range (HDR)“ oder „Beste Audioqualität“ als exklusive Features beinhalten. Premium-Abonnenten könnten für 13.99 Euro weiterhin auf 4K UHD Inhalte zugreifen, jedoch ohne erweiterten Dynamikumfang und/oder Dolby Atmos Sound.

In dieser Version des Ultra-Abonnements ist HDR als exklusives Feature ausgeschrieben

Drei Euro für HDR-Metadaten und Tonspuren die dem Unternehmen eh schon vorliegen? Das stoßt bei vielen Nutzern sicherlich nicht auf Verständnis. Bislang ist aber noch nichts entschieden. Ein Pressesprecher von Netflix gab auf Anfrage von CNET folgendes Statement ab:

„Wir testen durchgehend neue Dinge bei Netflix und diese Tests variieren typischerweise in ihrer Dauer. In diesem Fall, testen wir leicht unterschiedliche Preispunkte und Features um besser verstehen zu können, was unseren Kunden Netflix wert ist.“

Der „Ultra“-Plan soll bereits bei mehreren Nutzern in Deutschland, Italien und anderen europäischen Ländern aufgetaucht sein. Auch die Redaktion von 4kfilme.de hat sich die Webseite von Netflix.de mit verschiedenen Geräten angesehen. Neben einem Ultra-Plan mit „HDR-Feature“ ist uns auch eine Version mit „Höchster Audio-Qualität“ untergekommen. Genau spezifiziert wird dieses Feature aber nicht. Es müsste sich dabei aber um Dolby Atmos handeln.

 

In dieser Version des "Ultra"-Abos soll man 3 Euro mehr für eine bessere Audioqualität bezahlen
In dieser Version des „Ultra“-Abos soll man 3 Euro mehr für eine bessere Audioqualität bezahlen

Selbst wenn Netflix beteuert, dass es sich hierbei nur um Tests handelt, stehen die Chancen doch sehr hoch, dass wir in absehbarer Zeit mit Änderungen im Abonnenten-Modell des Streaminganbieters konfrontiert werden. Im Regelfall trifft es die Neukunden zuerst. Doch auch Bestandskunden müssen vielleicht bald für Bild- & Audiofeatures mehr bezahlen.

Netflix: HDR & Dolby Atmos bald nur noch im teureren „Ultra“-Abo?
4.2 (83.64%) 11 Bewertung[en]

20 KOMMENTARE

  1. Mir kommt das echt ungelegen. Ich habe seit kurzem zum ersten Mal einen Fernseher (LG49SK8500LLA) mit Dolby-Atmos-und-Vision-fähiger Netflix-App und jetzt das!
    Zum Glück nimmt die Anzahl der für mich interessanten Inhalte mit diesen Features bei Netflix zu, aber wenn ich dafür eine weitere Preiserhöhung in Kauf nehmen soll, dann müssen diese Features für zukünftige Veröffentlichungen Standard werden und die inhaltliche Qualität des Angebots darf auf keinen Fall nachlassen.
    Insgesamt bin ich von Netflix aktuell total begeistert, aber wie auch das Kino sind die Streaming-Services für mich hauptsächlich Trailer für Veröffentlichungen auf optischer Disk.

  2. Als ich vorhin mit meinem Handy auf Netflix.de war wurden mir die 3 alten Abos angezeigt. Eben mit dem Laptop aus dem Hotelnetz die 4 Varianten, wobei Ultra 16,99€ kostete, aber das einzige war, das 4 streams gleichzeitig bot. Bei Premium war es auf 2 reduziert.
    Offenbar ist es absolutes Roulette was man bekommt, wenn man aktuell Kunde wird, was ich schon mal unsymphatisch von Netflix finde, Neukunden zuzumuten.

    Die letzte Preiserhöhung fand ich nicht so schlimm und ich würde auch eine weitere generelle Erhöhung wohl akzeptieren, wenn sie moderat ausfällt, da ich mit mehreren teile. Alleine kratzt Netflix schon jetzt für mich stark an der Attraktivität, da ich für 4k immer das Premium Abo bräuchte. HD ist bei Netzflix so totkomprimiert, dass ich es meide, und dann lieber Blu Ray ausleihe. Die kosten für HDR könnte ich mit niemandem teilen.

    Kunden von einzelnen kleinen Features derart extra zu melken macht mich extrem Sauer und ich hoffe, dass Netflix sich dagegen entscheiden. Ich kann weder Dolby Atmos noch Dolby Vision nutzen. HDR schaue ich sehr gerne, aber eben nur HDR10 und wie oft ich das tue ist stark zufallsabhängig. Manchmal ist ganze Monate bei dem das ich sehen will nur wenig oder gar nichts in HDR dabei. Dafür dann extra zu zahlen währe so unverhältnismäßig, dass ich HDR bei Netflix nicht mehr nutzen würde.

    Auch wenn noch nichts entschieden ist büßen sie bei mir gerade viele Symphatiepunkte ein.

    • PS: 2 und 4 streams war bei mir eben der einzige unterschied zwischen Premium und Ultra Abo. HDR und Audioqualität waren nicht extra als feature aufgeführt, also hätte sich z.B. für eine oder zwei Personen, die wegen UHD und HDR das Premium Abo haben nichts geändert.

      • Dann schaut also gerade Netflix was noch in der Akzeptanz-grenze wäre…um zu planen wie man das Preismodel ändern könnte.

        • Man darf nicht vergessen, Netflix läuft eigentlich nur „auf Pump“. Da werden Milliarden an Gelder vorgestreckt für Produktionen und nur wenn die Investoren (Aktionäre) mit steigenden Abonnentenzahlen und Gewinnen glücklich gestimmt werden, kann Netflix funktionieren.

          • Aus meiner Sicht geht das auch total in Ordnung. Man schaue sich mal die Rundfunkzwangsabgaben an…da kriegt man gar nichts für sein Geld. Hier bei Netflix, steckt harte Arbeit dahinter.

          • Ja, insgesamt hast du natürlich völlig recht dass Netflix eigentlich total günstig ist und wir haben alle etwas davon, wenn sie in die Gewinnzone kommen. Sonst werden sie irgendwann aufgekauft und alles ist futsch.

            Ich finde aber auch, dass die Preisgestaltung von Netflix nicht immer fair ist. Wer das Glück hat mit vielen Leuten teilen zu können zahlt jetzt schon fast gar nichts und bekommt UHD & Co noch quasi als Abfallprodukt oben drauf, ob er will oder nicht (dazu gehöre ich auch!).

            Wer alleine guckt zahlt ohnehin schon nicht mal so wenig. Jetzt noch mal 3-4€ (also so viel wie andere umgerechnet für das ganze Angebot zahlen) für wenige Leute drauf zu schlagen, nur weil sie das Pech haben alleine zu sein und ein bestimmtes Feature wie HDR nutzen, finde ich absolut unverhältnismäßig.
            Es wäre deutlich fairer wenn sie nicht die gesamte Preiserhöhung z.B. auf HDR Nutzern abladen sondern auch das sharing etwas teurer machen oder auch mal ein Model anbieten wo technisch alles drin ist, aber man nur für 2 streams bezahlt.
            Für mich käme es ungefähr aufs gleiche raus, aber eines würde ich halt als fairer empfinden, eines als verarsche.

        • Jo 🙂
          ich war auch heute noch ein paar mal drauf und habe keine vierte Variante gesehen. Anscheinend bleibt es dabei. Die anderen wurden aber alle wieder angezeigt. Mit einer ähnlichen Häufigkeit, hatte ich den Eindruck, aber so genau habe ich dann auch nicht geguckt…

  3. Dann wäre hier langsam Apple an der Reihe, kommt also nun wirklich ein Hammer-Abo von Apple? Samt Atmos und UHd / HDR Filme? Dann könnte hier der Wechsel kommen. Von Netflix zu Apple IRent

  4. Habe soeben mal getestet, ob mir das ULTRA-Abo auch angezeigt wird über die Homepage von Netflix.
    Tatsächlich kann man dort als Neukunde ULTRA wählen (Option mit HDR) für sage und schreibe 19,99€!
    Von den 16,99€ ist gar nichts zu sehen.. das wäre schon eine massive Frechheit solch einen Preis zu veranschlagen.

  5. Diese Preis Entwicklung wird ja immer unverschämter. Ich gebe zu das Netfilx was 4k/HDR Content angeht besser ausgestattet ist als Amazon, aber das man jetzt noch wegen HDR mehr zahlen soll als schon für 4k ist ja wohl ein Witz. Ich werde den Ultra Tarif jedenfalls nicht mit machen.

  6. Wenn ihr mit Netflix schon unzufrieden seid, dann kennt ihr Amazon Video und maxdome noch nicht

    Netflix ist, das kann ich aus eigener Erfahrung bestätigen, den anderen Anbieter technisch um Jahre voraus. Das gilt sowohl für die Streamingtechnologie (als ich zuletzt ein Abo hatte, lief UHD ohne sichtbaren Qualitätsabfall mit 25 Mbit flüssig. Und das ohne, wie bei der Konkurrenz selbst bei FullHD, vorher zu puffern!), als auch für den Umfang des UHD/HDR Programms.
    Ja, Amazon hat auch ein paar Originals in HDR und UHD. Ich hab’s nur leider in den letzten zwei Jahren nicht geschafft, diese Qualität auch abrufen zu können – weder mit der App der PS4Pro, meines Bravias oder der meines S8. Zumindest laufen einige Serien in HDR und FullHD auf’m Handy. Yey.

    • Ja was die Auswahl, Technik und Nutzerfreundlichkeit angeht, würde ich Netflix auch vorziehen. Bekomme leider immer noch das Grausen, wenn ich mal wieder über das Amazon Video Angebot „blätter“.

  7. Also muß ich mich dann auch noch zwischen HDR und Dolby entscheiden?! Na dann überlege ich es zu kündigen… Das wird mir dann auch zu viel Kohle… Für 14 Euro mit HDR kann ich noch leben. Ton wäre mir nicht so wichtig, kann mein TV über ACR eh nicht ausgeben.

  8. Ich staune über die klaren Aussagen hier. Denn ich habe hier oft schon mit Menschen sowie dem Journalisten hier diskutieren dürfen, das die ganzen und vor allen Dingen die letzten Preiserhöhungen für den angebotenen Content gerechtfertigt wären. Und immer wenn ich hier schrieb , das gerade nicht wenige meiner Lieblingsserien nicht in 4K HDR angeboten werden, kommt immer der Gegenwind das ja soviel bzw so gut wie alles in hervorragendem 4k HDR angeboten werden würde. Das konnte ich nicht unterschreiben! Wird sicherlich immernoch so sein. ^^

    PS. Wenn dann noch 5.1 bei manchen Content fehlt wie ich hier lese, das stützt meine Meinung nun noch mehr. Jetzt sieht man leider wie „bekloppt“ eine Monopolstellung ist und das ist der Grund wieso ich Netflix nicht mehr unterstütze. Zumindest aktuell und in der jüngeren Vergangenheit nicht mehr.

  9. das können die ruhig machen dann ändere ich meinen Tarif von Premium zu Basis den die bieten zu 60% Schrott Qualität an. Die paar wenige Dolby Vision Serien/Filme die was taugen auf die verzichte ich gerne 16.99 die sind nicht mehr ganz ….

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here