Netflix stellt Streaming in Russland ein

Netflix stellt seinen Streamingdienst in Russland ein. Das bestätigte das Unternehmen gegenüber CNBC. Einen Schritt, den Netflix bereits eher hätte gehen können. 


Erst rund 10 Tage nach dem Einmarsch in die Ukraine hat sich Netflix dazu entschieden, seinen Streamingdienst in Russland einzustellen. Diese „Sanktion“ hätte das Unternehmen sicherlich auch eher umsetzen können, da Russland mit rund 1 Million Abonnenten keinen erfolgskritischen Markt darstellt. Ein Netflix-Sprecher äußerte sich gegenüber CNBC mit den Worten: „Angesichts der Umstände vor Ort haben wir beschlossen, unseren Dienst in Russland auszusetzen“. 

Die Entscheidung, sich vom russischen Markt zurückzuziehen, wäre womöglich auch ohne einen Angriff auf die Ukraine erfolgt. Denn laut dem russischen Vitirina TV-Gesetzt müssen Streamingdienste, die mehr als 100.000 Abonnenten vorweisen können, die rund 20 kostenlosen Staatssender in ihr Angebot aufnehmen. Sicherlich ein No-Go für das US-Unternehmen.

Netflix hatte seine Arbeit in Russland erst vor rund einem Jahr aufgenommen und beschäftigt auch keine Mitarbeiter in dem Land. Vier Eigenproduktionen, wie z.B. eine Adaption von Tolstoys „Anna Karenina“, werden pausiert. Ob die Projekte jemals wieder aufgenommen werden, hängt sicherlich mit einem erneuten Start von Netflix in Russland zusammen.

Quellecnbc.com
Dominic Jahn
Dominic Jahn
Couch-Streamer, TV-Umschalter & Genuss-Cineast. Am liebsten im Originalton, gerne auch in 3D! Paypal-Spende für die 4KFilme-Kaffeekasse

Neuste Beiträge

Mehr Beiträge

Die Kommentare werden moderiert. Wir bemühen uns um eine schnelle Freischaltung! Die Kommentarregeln findet ihr HIER!

ABONNIERT UNSEREN KOSTENLOSEN NEWSLETTER

Beliebte Beiträge