Hat NHK die Lösung für die Kurzlebigkeit der OLED?

OLED Displays bieten einen unglaublichen Kontrast und haben eine Farbpalette wie aus DaVinci’s Malkasten.

Leider haben OLEDs auch ein Problem. Sie verlieren an Helligkeit und das teilweise bereits nach 100 Tagen Laufzeit. Somit geht beim durchschnittlichen Nutzer mit 4 Stunden Fernsehkonsum an Tag nach ca. 2 Jahren „das Licht aus“.  Somit wäre ein OLED-Display in einem Arbeitsmonitor (Grafiker / Videobearbeitung) oder einem Monitor zur Überwachung von Industrieanlagen etc. gänzlich ungeeignet.

Die Lösung heißt iOLED

Der japanische Fernsehsender NHK hat für dieses Problem vielleicht eine Lösung gefunden. OLEDs, die der Luft aufgesetzt sind, verlieren nach ca. 100 Tagen die Hälfte ihrer Helligkeit. Um diesen Verfall an der Luft entgegen zu wirken, hat NHK iOLED entwickelt. NHK tauscht dabei die Anode- und Kathodeschicht im Display. Über der Kathode wird dann noch eine zusätzliche Schutzschicht aufgetragen.

Erste Tests haben ergeben, dass das OLED-Display seine Helligkeit behält, auch wenn es der Luft direkt ausgesetzt ist. Vielleicht gibt es bereits erste vorzeigbare Displays am Ende des Monats auf der Display Week.

Den Namen NHK hört man immer wieder, wenn es um neue Technologien geht, egal ob diese nur im entferntesten etwas mit Fernsehübertragungen oder Aufzeichnungen zu tun haben. NHK hat auch bereits im letzten Jahr angekündigt bis 2014 einen 4K-Sender an den Start zu bringen.

via: engadget.com

Dominic Jahn
Dominic Jahnhttps://www.4kfilme.de
Couch-Streamer, TV-Umschalter & Genuss-Cineast. Eine gute Serie oder Film lässt sich durch nichts ersetzen. Am liebsten im Originalton, gerne auch in 3D! Paypal-Spende für die 4KFilme-Kaffeekasse

Neuste Beiträge

Mehr Beiträge

Die Kommentare werden moderiert. Wir bemühen uns um eine schnelle Freischaltung! Die Kommentarregeln findet ihr HIER!

1 Kommentar

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein

ABONNIERT UNSEREN KOSTENLOSEN NEWSLETTER

Beliebte Beiträge