noontec Hammo TV im Test: Drahlose Kopfhörer sollen die Nachbarn schonen

4
Noontec Hammo TV

Der Hersteller noontec hat mit den Hammo TV Bluetooth-Kopfhörer veröffentlicht, welche getreu dem Namen vor allem beim Fernsehen ihre Stärken ausspielen. Mit einer angegebenen Akkulaufzeit von ca. 50 Stunden dürfte dann auch Binge Watching von TV-Serien kein Problem sein. Dadurch, dass die Hammo TV mit einer USB-Station arbeiten, sollen sie an so gut wie allen aktuellen Fernsehern funktionieren. Im Test hören wir bei diesen Kopfhörern zum Preis von ca. 130 Euro genauer hin.


Anzeige

Einleitung

noontec ist ein Hersteller, der nicht unbedingt den gleichen Status anderer Kopfhöreranbieter wie AKG, Sennheiser oder auch Sony genießt. Allerdings bietet das Unternehmen mittlerweile unterschiedliche Audio-Produkte an, die neben mobilen Endgeräten und PCs mittlerweile auch das Heimkino anvisieren. Hier reiht sich dann auch der noontect Hammo TV ein. Es handelt sich um einen drahtlosen Kopfhörer, der z. B. das nächtliche Binge Watching von Fernsehserien für die Nachbarn erträglicher machen soll. Damit der Komfort trotzdem nicht flöten geht, setzt man auf Bluetooth als kabellose Verbindung. Doch hier sind zunächst einmal die technischen Daten der Kopfhörer:

Technische Daten der noontec Hammo TV
Impedanz: 32 Ohm
Klirrfaktor: bei 1KHz
Frequenzgang: 5 Hz – 30 kHz
Empfindlichkeit: 108 dB
Ladezeit: ca. 5 Stunden
Ohrpolstermaterial: Kunstleder
Stromversorgung: integrierter Akku
Akkulaufzeit: 50 Stunden
Verbindung: Bluetooth 4.0
Treiber: Votrik HD500
Größe: 195 x 185 x 74 mm
Gewicht: 264 Gramm
Preis: ca. 130 Euro

Damit reibungslos eine drahtlose Verbindung zum TV der Wahl hergestellt werden kann, wird direkt am Fernseher eine Station via USB angeschlossen. Die Station funkt dann wiederum den Kopfhörer an. Neben dem Anschluss an den TV muss die Station auch noch über ein Stromkabel mit der Steckdose verbunden werden. Auch wenn die Hammo TV also selbst drahtlos arbeiten, kommt über die Station leider etwas Kabellage im Heimkino hinzu. Geht die Ladung der Kopfhörer zur Neige, können sie oben auf der Station Platz nehmen, die allgemein als Ablage für die Hammo TV herhält.

Wie die Kopfhörer aufgeladen werden, wirkt untypisch. Denn es ist kein zusätzlicher Micro-USB-Anschluss vorhanden. Stattdessen zimmert man ein Klinkenkabel an die Hammo TV, das am anderen Ende über einen USB-Stecker verfügt. So eine Lösung kommt einem selten unter – aber sie funktioniert. Bei der Aufladung blinkt eine kleine LED am Kopfhörer solange orange, bis der Hammo TV wieder komplett geladen ist. Anschließend leuchtet die Lampe konstant. Ist der Akku komplett leergesaugt, dauert eine Aufladung schon einmal ca. fünf Stunden.

noontec Hammo TV mit Station

Die vom Hersteller angegebenen 50 Stunden hielt der Hammo TV hingegen im Test nicht ganz durch. Vermutlich gilt das nur, wenn man sehr niedrige Lautstärken anlegt. Zwischen 40 und 45 Stunden sind eher realistisch – was aber immer noch ein sehr beachtliches Ergebnis ist. Doch bevor wir weiter auf Einzelheiten eingehen, leiten wir dann lieber direkt zum nächsten Abschnitt über: Ausstattung und Verarbeitung. Anschließend gehen wir noch auf den Klang in unterschiedlichen Anwendungsszenarien ein (Filme, Gaming, Musik), bevor wir unser Fazit ziehen.

Ausstattung und Verarbeitung

Im Lieferumfang der noontec Hammo TV befinden sich neben den Kopfhörern und der bereits erwähnten Basisstation auch jeweils ein EU-und UK-Netzteil, in USB-Kabel (Typ A), das Ladekabel von 3,5 mm auf USB 2.0, eine Klinke-auf-Cinch-Verlängerung, zwei Kabel für 3,5-mm-Audio, eine Tranporttasche für die Kopfhörer sowie eine Bedienungsanleitung.

Noontec Hammo TV Kabel

Die Ladestation besteht aus mattem Plastik an Ober- und Unterseite. Sie nutzt aber leider einen Rahmen in Klavierlack-Optik, welcher rasch Fingerabdrücke anzieht. An der Station finden sich dann auch die Anschlüsse für DC-In mit 5 Volt (Mikro-USB), DC-Out mit 5 Volt (USB) sowie AUX. Auch ein Reset-Button, der mit einer kleinen Nadel hereingedrückt werden könnte, prangt hier. Nach Durchführung eines Resets sind bisher gespeicherte Verbindungen gelöscht. Das Zurücksetzen kann Sinn ergeben, wenn es Verbindungsprobleme zwischen Kopfhörer und Station gibt.

Noontec Hammo TV Anschlüsse

Am relevantesten ist aber eigentlich der AUX-Anschluss, denn über jenen wird die Station der Noontec Hammo mit dem Fernseher verbunden. An der Oberseite findet sich wiederum der An- und Ausschalter, welcher freilich den Betrieb erst ermöglicht. Etwa drei Sekunden muss man den Button gedrückt halten, damit die noontec Hammo TV loslegen. Damit keine Missverständnisse aufkommen, ist am Kopfhörer dann auch eine Ansage zu hören: „Power On“. Beim Ausschalten ertönt im Übrigen folgerichtig „Power Off“. Wenn eine Verbindung zwischen Kopfhörer und Station hergestellt wurde, erklingt noch die Meldung „Your headphone is connected“.

In der Theorie ist es sogar möglich, mit der Basisstation ein weiteres Paar Bluetooth-Kopfhörer zu verbinden, so noontec. Das soll auch mit den Kopfhörern anderer Hersteller funktionieren. Ein sinnvolles Feature für diejenigen, die gemeinsam TV-Schauen möchten – wobei man sich dann berechtigterweise fragen kann, warum im Doppelpack Kopfhörer und nicht der reguläre Fernsehton genutzt werden. Aber sicherlich gibt es Szenarien, in welchen das Sinn ergibt. Alternativ lässt sich der noontec Hammo TV übrigens als regulärer Bluetooth-Kopfhörer z. B. auch mit einem Smartphone verbinden. Sogar ein Mikrofon ist integriert, so dass gar Telefonate möglich sind.

Haben wir auch probeweise mal angetestet – unser Gegenüber verstanden wir perfekt. Der Gesprächspartner konnte uns ebenfalls verstehen – vergleichbar war das Ergebnis mit anderen Kopfhörern mit Mikrofon. Als weitere Bedienelemente an den Kopfhörern selbst gibt es im Übrigen links den Power-Button sowie zwei Tasten für die Lautstärke. Sie erfüllen allerdings eine Doppelfunktion: Bei kurzem Drück erhöhen / senken sie die Lautstärke. Bei langem Tastendruck lassen sich bei der Musikwiedergabe Stücke überspringen oder zurückschalten.

Noontec Hammo TV Schriftzug

Insgesamt ist die Verarbeitung bei den noontec Hammo TV gelungen – auch wenn hauptsächlich Plastik zum Einsatz kommt, dient immerhin an den Gelenken etwas Metall als Verstärkung. Die Option, die Kopfhörer für den Transport zusammenzufalten, ist ebenfalls nützlich.

Kleine Irritation im Test: Zwar soll der Hammo TV via Bluetooth bevorzugt eine Verbindung zur Station aufbauen, bei unsererer Nutzung kam es jedoch auch mal vor, dass der Kopfhörer sich stattdessen entschied nach dem Anschalten zu unserem Smartphone eine Brücke zu schlagen. Hier sollte man also nicht gleich alarmiert sein, wenn man merkwürdigerweise keinen Fernsehton erhält – im Zweifelsfall empfiehlt es sich zu prüfen, ob versehentlich eine Bluetooth-Verbindung zum Phone hergestellt wurde.

Tragekomfort

Die noontec Hammo TV wiegen etwa 250 Gramm, was gemessen an der Größe und ohrenaufliegenden Bauweise nicht unbedingt so wenig ist. Beim Tragen stört das Gewicht allerdings nicht. Die Kunstlederpolster an beiden Ohrmuscheln wiederum könnten etwas dichter / dicker sein. Bei längeren Filmsitzungen schmiegen sich die Kopfhörer schließlich mit zunehmender Zeit eng an die Ohren und nach einigen Stunden konnten zumindest wir einen leichten Druck nicht leugnen. Zum Vergleich nutzen wir am PC einen Superlux HD-681 Evo, der sich nach unserem subjektiven Tragegefühl trotz höheren Gewichts bei langen Sessions deutlich angenehmer trägt. Das hätte noontech mit etwas mehr bzw. dichter aufgeschäumter Polsterung ausgleichen können.

Allerdings spielt hier auch das subjektive Empfinden eine erhebliche Rolle. Und der Tragekomfort ist durchaus gut – kommt nur eben nicht an die im Preis- / Leistungsverhältnis generell sehr starken Modelle von Superlux heran – die aber eben auch kabelgebunden operieren und wesentlich weniger flexibel sind. Natürlich lassen sich die Kopfhörer dabei auch in der Höhe anpassen. So erreichen auch Dickschädel wie wir eine optimale Einstellung für sich.

Klang

Unklar: Laut noontecs Website verfügt der Hammo TV über aptX. Was die geringen bzw. nicht wahrnehmbaren Lantenzen erklären würde, die wir im letzten Abschnitt ja bereits gelobt haben. Auf der Verpackung der Kopfhörer bzw. in der Bedienunganleitung schweigt der Hersteller aber kurioserweise zu diesem Thema. Auch auf der offiziellen aptX-Website fehlt ein Hinweis auf noontec als Partner. Nun denn, es zählt am Ende das Ergebnis. Aber seltsam ist das Marketing des Herstellers in diesem Fall dennoch.

Noontec Hammo TV Ohrmuschel

Doch was gibt der noontec Hammo TV denn klanglich her? Nun, auch wenn man mit den Kopfhörern am Smartphone oder anderen Endgeräten mit Bluetooth Musik lauschen könnte, ist das nicht die Paradedisziplin dieses Sets. So ist der Klang von Haus aus sehr basslastig. Darunter leidet speziell Musik, die eigentlich von Dynamik oder starken Mitten und Höhen lebt – etwa Indie, Rock oder Klassik. So sind die Mitten dann schwach auf der Brust. Als wir etwa Lieder wie Porcupine Tree mit „Trains“, Angus & Julia Stone mit „Just a Boy“ oder Airiel mit „Molten Young Lovers“ einwarfen, enttäuschten die Ergebnisse durchweg.

Besser sieht es freilich aus, wenn Club Music, Electro oder anderweitige, beatlastige Klänge erschallen. Trotzdem ist festzuhalten, dass die noontec Hammo TV für den Musikgenuss suboptimal sind. Da gibt es für weniger Geld qualitativ hochwertigere Lösungen. Zugute halten muss man noontec aber, dass die Hammo TV nunmal auch als Kopfhörer für Filme und Serien beworben werden. Musikhören ist also nur ein nachrangiger Gedanke.

Noontec Hammo TV auf der Ladestation

Auch bei Filmen und Serien kämpfen sich die Bässe nach vorne. Allerdings wummern sie vor allem laut und dominant herum, besonders präzise ist das Klangbild am Ende nicht. Das geht eben zulasten der Höhen und Mitten. Dennoch bleiben allerdings die Stimmen und Dialoge gut verständlich. Sie tendieren aber dazu etwas zu dumpf zu klingen.

Wie zu erwarten sein sollte, punkten die Hammo TV demzufolge mehr bei Actionszenen: Explosionen, feuernde Waffen oder krachendes Metall sowie berstende Mauern kommen mit Wumms daher. Hier haben wir Filme wie „Transformers: The Last Knight“, „Guardians of the Galaxy: Part 2“ oder „Spider-Man: Homecoming“ hergenommen.

Noontec Hammo TV - Scharnier

Gaming? Um in Multiplayer-Shootern präzise die Gegner zu orten, sind die Hammo TV weniger geeignet. Das Zocken macht aber aufgrund der geringen Latenzen und der kraftvollen Bässe Laune. Für eine Runde „Uncharted: The Lost Legacy“ oder „Assassin’s Creed: Origins“ sind die Hammo TV eine super Lösung, wenn die Gaming-Session sich bis weit in die Abenstunden erstreckt. Schüssen verleihen die Kopfhörer viel Wucht. Wenn der Assassine Bayek wiederum eine Pyramide heruntersurft und um ihn herum das Gestein leicht brökelt, klingt das über noontecs Kopfhörer durchaus sehr einnehmend.

Ein Résumé zum Klang? Klar, die Hammo TV von noontec ersetzen keine Surround-Anlage. Doch wer nachts den AVR und die Surround-Boxen zugunsten der Nachbarn oder des Mitbewohners ruhen lassen möchte, erhält mit dem Hammo TV durchaus eine passable Option.

Fazit

noontec hat mit dem Hammo TV einen guten Kopfhörer veröffentlicht, der sich besser macht als erwartet: Wir hatten damit gerechnet, dass es aufgrund der Bluetooth-Verbindung zu Asynchronitäten zwischen Bild und Ton kommen könnte. Das erlebt man ja auch beispielsweise oft, wenn man an einem Smartphone ein Video abspielt und Bluetooth-Kopfhörer oder -Lautsprecher verwendet. Hier arbeitet der Hammo TV allerdings fehlerfrei Die Möglichkeit einen zweiten Kopfhörer mit das Basisstation zu verbinden ist ebenfalls nett. Selbst die Verbindung mit Smartphones ist möglich, falls der Hammo TV mal Abwechslung vom Fernsehton erhalten soll.

Noontec Hammo TV gefaltet

Bei der Verarbeitung könnte man eventuell für 130 Euro etwas mehr erwarten, denn Plastik regiert hier. Auch der Klang ist zwar solide, aber vor allem für Filme und Serien angepasst. Beim Hören von Musik empfanden wir den Hammo TV als viel zu basslastig, wodurch speziell bei Rock oder Klassik ein sehr verfälschter Höreindruck entsteht. Gamer fahren dann wieder besser, denn die Kopfhörer sorgen für ausreichend Druck. Wer zudem Actionfilme mit etwas mehr Wumms mag, wird sicherlich vom Klangbild angetan sein.

Im Ergebnis sind die noontec Hammo TV gute, drahtlose Kopfhörer für Menschen, die nachts nicht ihre Nachbarn nerven wollen, aber trotzdem gerne höhere Lautstärken nuzten. Der Tragekomfort passt und somit kann man hier durchaus eine Empfehlung abgeben.

noontec Hammo TV im Test: Drahlose Kopfhörer sollen die Nachbarn schonen
Bewerte diesen Artikel
Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen.

4 KOMMENTARE

  1. Habe die von sony auch und bin da voll zu fireden mit. Hoffe da kommen irgendwann bessere raus von sony oder eine andere Marke. Dolby müssen die sein und kein Stereo für Film und Games Genuss.
    Alternative kenn ich auch nicht die Sony das Wasser reicht. Die noontec sind nichts dagegen.

  2. Ich suche schon seit längerer Zeit einen Nachfolger für meine Sony HW700DS. Gibt es in diesem Segment irgendwelche Neuerscheinungen?

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here