Nubert startet Abverkauft von B-Ware: Lautsprecher mit kleinen Schönheitsfehlern

Ganz nach dem Motto „Die inneren Werte Zählen“, startet Audiospezialist Nubert am Montag, dem 13. Februar 2023 seinen großen Abverkauft von B-Waren-Artikel. Lautsprecher und Elektronik mit kleinen Schönheitsfehlern zum Vorzugspreis!

Wer nicht unbedingt Wert auf eine perfekte Ästhetik legt, sondern eher auf ein gutes Klangerlebnis, der ist bei der B-Waren-Aktion von Nubert genau richtig. Denn selbst wenn die B-Ware deutliche Schönheitsfehler aufweist, wird die gewohnte Klang-Qualität garantiert, ebenso der Feature-Umfang. Der Grund, wieso sich Nubert zu dieser Aktion entschieden hat, ist nachvollziehbar: Platz schaffen im Lager.

B-Ware zum Vorteilspreis mit voller Garantie

Mit der Zeit sammeln sich doch ganz schön viele Artikel an, die aus irgendwelchen Gründen mit visuellen Mängeln im Lager von Nubert verbleiben. Und da es viel zu schade wäre, die Geräte zu verschrotten, haben jetzt Käufer die Möglichkeit im Rahmen des Abverkaufs richtig viele Schnäppchen zu machen. . Die HiFi- und Heimkinogeräte mit Charakter sind zwar stellenweise auch mehrfach mit Kratzern und Rissen im Lack sowie Dellen am Gehäuse versehen, wurden jedoch vom Nubert Service geprüft und funktionieren tadellos.

Nubert: Einzelstücke teils drastisch reduziert

Wer schon länger bestimmte Lautsprecher oder technische Komponenten von Nubert im Auge hat, kann sich auch jetzt bereits auf den jeweiligen Produktseiten Beispielabbildungen von baugleichen Komponenten ansehen. Hier findet ihr auch Informationen über mögliche Einschränkungen. Was bleibt, ist die volle Garantie sowie die einwandfreie Funktionalität. Da es sich bei der B-Waren-Aktion meist um Einzelstücke handelt, sollte man auch nicht zu lange zögern.

Wenn ihr das Produkt eurer Begierde dann geliefert bekommt, könnt ihr euch immer noch überlegen, wie ihr die visuellen Macken bestmöglich kaschiert. Entweder werden die Komponenten einfach außerhalb des Blickfeldes aufgestellt, oder man kaschiert Kratzer und Dellen einfach mit ein paar Hello Kitty-Stickern. Oder man gibt sich einfach damit zufrieden, dass nichts im Leben perfekt ist und konzentriert sich darauf, was zählt: den Klang.

Transparenz: Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wenn ihr auf diese klickt, werdet ihr direkt zum jeweiligen Anbieter weitergeleitet. Falls ihr einen Kauf tätigt, bekommen wir eine geringe Provision. Für euch bleibt der Preis unverändert. Vielen Dank für eure Unterstützung!

Dominic Jahn
Dominic Jahn
Couch-Streamer, TV-Umschalter & Genuss-Cineast. Am liebsten im Originalton, gerne auch in 3D! Paypal-Spende für die 4KFilme-Kaffeekasse
Teilen ist geil! Spread the word!
Beliebte Specials:
Beliebte Specials:
Neuste Beiträge
Ratgeber
Mehr Beiträge

Die Kommentare werden moderiert. Wir bemühen uns um eine schnelle Freischaltung! Die Kommentarregeln findest du HIER!

8 Kommentare
  1. Ist doch ein Witz, 14% ist ja nix als Nachlass mit Schönheitsfehler.

    Bekannter hat eine Nubert SB, nicht schlecht, aber die BT Fb ist ja extrem ausbaufähig, da hats echt enorm dran gehapert

  2. Also, ich habe die nuBox Serie und bin vollkommen zufrieden. Das sich eine Firma Weiterentwickelt, ist heut zu Tage ja normal und der Rhythmus ist ja deren Sache. Wenn man Neu wäre bei Nubert bestellt, denn ist das meiner Meinung nach komplett in Ordnung und wenn man immer das neuste braucht, muss man sich nicht wundern, wenn da ein paar Kinderkrankheiten sind. Ich Empfehle jeden Nubert Soundsystem zu kaufen, weil der Klang, Qualität und Langlebigkeit das A und O sind! ich hoffe das einige Menschen das lesen. LG Chris ☺️

  3. Immer wieder amüsant zu sehen, wie schnell bei Nubert die Aktiv-Lautsprecher in die Kategorie „Auslaufmodell“ geschoben werden. Habe hier ja nun selber nuBoxen, nuVeros und nuPros (A200) stehen. Insbesondere in den letzten Jahren ist das aber echt schlimm. Gefühlt haut Nubert da pro Jahr mehr neue Aktivlautsprecher/Soundbars raus als Samsung Smartphones.

    Guckt man sich dann mal das Forum an, findet man auch immer genug Leute mit Problemen. Immerhin scheint es jetzt ja wohl möglich zu sein, dass der Nutzer die Firmware der Geräte selber aktualisieren kann. Bis vor einigen paar Jahren hat Nubert da ja dran gezweifelt, dass der Nutzer dazu in der Lage ist, weswegen man dann Geräte immer hin und her schicken musste, wenn eine neuere Firmware irgendein ploppen gefixt hat. Man erinnere sich bspw. an den Release der A-X00 Serie, wo es Anfangs massive Probleme gab, die bereits ausgelieferten Lautsprecher zurückbeordert wurde und die Firma dann 3 Wochen am Stück die Firmware der Lautsprecher aktualisiert hat.

    Wie dem auch sei finde ich die Richtung die Nubert mittlerweile eingeschlagen hat befremdlich. Das neuste Beispiel ist ja hier auch der nuGo. Nennt sich „nuGo“, hat aber nicht mal eine Schlaufe zum tragen. Sehr mobil. Vielleicht kommt ja bald mit der „nuTrag“ eine passende Tragetasche. Vermutlich wird hier aber noch dieses Jahr der nuGo 2 kommen, der dann die Kinderkrankheiten wie dem verbuggten Batteriemanagementsystem (von dem ja scheinbar einige nuGos betroffen sind, andere aber nicht) verbessert, dann aber wieder 1000 andere Problemchen hat 😀

    Eventuell sollte Nubert einfach bei Passivlautsprechern beleiben.

    • ich hatte nacheinander die nuBox Regal- & nuBox Standls, technisch vergleichbar mit der Einfachheit eines Golf I, lief und lief …
      Aber sobald zuviel Technik verbaut ist, wird es evtl problematisch: die Liste an Features ist beeindruckend: Einparkhilfe/Pilot (parkt fast selbständig) Rückfahrkamera, Abstandswarner, Antkollisionsassistent, heizbare Frontscheibe, Lenkrad-/Sitzheizung, Spurhalte-Assistent, Tempomat, Verkehrschilderkennung… habe ich was vergessen?
      Alles geil, bis die Batterie innerhalb von 5 Tagen auf 3,8 Volt runter ist, weil irgendein Verbraucher im Hintergrund läuft und das Update nur vom Hersteller/Händler aufgespielt werden kann
      Deswegen, der Golf war geil, ebenso wie die nuBox, so gut wie einfach.

      • Jo, und genau aus dem Grund sehe ich es auch problematisch an. Nubert will wohl einfach zu viel. Dabei sind die einfach nicht groß genug. Als ich vor einigen Jahren auf dem nuDay war hatte ich den Eindruck, dass man Günther Nubert in seinem Zimmer über dem Ladengeschäft schon ruhiggestellt hat. Der war da oben brav mit seinen Sachen beschäftigt, aber die eigentliche Arbeit wurde von den 3 Entwicklern in der Zentrale gemacht. Nur waren es damals auch nur 3 Leute. Ich weiß zwar nicht, ob die sich da mittlerweile großartig vergrößert haben bzw. ob die die ganzen Programmierung outgesourct haben. Falls es da also keine Erweiterung des Entwicklerteams gab, ist es natürlich naheliegend, dass das einfach „too much“ ist.

        Alleine die ganze Thematik mit den HDMI Problemen in Kombination mit (e)ARC zeigt das auch.

        • ehrliche Lautsprecher? der Anspruch steht wahrscheinlich noch immer zum Produkt , ich würde Nubert deshalb nicht vorwerfen mit dem Markt zu gehen, maximal das hier zu früh, vielleicht vor der Marktreife gelauncht wird.
          ich will hier aber auch nicht mutmaßen , bin dazu zu wenig in der Materie (hab noch nicht einmal den Artikel gelesen;)

          • Den Anspruchsollte man dann auch endlich wieder umsetzen 😀

            Ich bin schon seit einiger Zeit am überlegen mein nuBox System aus optischen Gründen auf die nuLines oder nuVeros „upzugraden“. Aber mittlerweile bin ich da gedanklich eher bei anderen Herstellern. Hätte ich vor ein paar Jahren nicht für möglich gehalten.

            • verstehe.
              das ich mich von meinen Nubert getrennt habe, war eigentlich unnötig,
              klanglich hatte ich mit der nuBox mein ideal, dass zu der von mir bevorzugten Musik (massive attack) absolut passte.
              Technik ist bei mir auch eher temporär, viel zu häufig muss neues her, aktuell spielen technics ls am passendem technics Streamer. 2000 perfekt investierte Euro machen mich grad glücklich 😉

Schreib einen Kommentar und teile deine Meinung!

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein

ABONNIERT UNSEREN KOSTENLOSEN NEWSLETTER

Beliebte Beiträge