Nvidia DLSS 3: Neue Upscaling-Technik schraubt die Gaming-Leistung massiv in die Höhe

Nvidia hat seine neue Upscaling-Technik DLSS 3 vorgestellt. Das Potenzial scheint enorm zu sein. Doch es gibt auch einen Wermutstropfen.

So funktioniert DLSS 3 leider nur mit den ebenfalls frisch vorgestellten Grafikkarten der Reihe GeForce RTX 40. Zu älteren Generationen ist die neue Upscaling-Technik leider nicht kompatibel. Die grundlegende Idee bleibt gleich: DLSS (Deep Learning Super Sampling) setzt auf Machine Learning, um ein effizientes, aber sehr hochwertiges Upscaling zu ermöglichen.

Viermal mehr Grafikleistung mit DLSS 3

DLSS 3 solle laut Nvidia bis zu viermal mehr Leistung aus eurem Rechner herauskitzeln, als die Berechnung der nativen Auflösung. Mit geringen bis gar keinen wahrnehmbaren Qualitätseinbußen. DLSS 3 führt dabei eine neue Funktion namens „Optical Multi Frame Generation“ ein. Optical Multi Frame Generation erzeugt dabei völlig neue Bilder und nicht nur Pixel. Der neue Optical Flow Accelerator analysiert zwei aufeinanderfolgende Bilder im Spiel und berechnet Bewegungs-Vektordaten für Objekte und Elemente, die im Bild erscheinen, aber nicht durch herkömmliche Bewegungsvektoren der Spiele-Engine modelliert sind. Dadurch werden visuelle Anomalien beim KI-Rendering von Elementen wie Partikeln, Reflexionen, Schatten und Beleuchtung deutlich reduziert.

Paare von Super Resolution Frames aus dem Spiel werden zusammen mit Engine- und optischen Flow-Motion-Vektoren in ein neuronales Netzwerk eingespeist. Dieses Netzwerk analysiert dann die Daten und erzeugt automatisch ein zusätzliches Bild für jedes vom Spiel gerenderte Bild.

Nvidia DLSS 3: Bereits 35 Spiele mit Unterstützung vorgestellt

Die Ergebnisse waren im Übrigen bereits bei DLSS 2 beeindruckend, sodass wir extrem gespannt auf Direktvergleiche zwischen DLSS 2 und DLSS 3 sind. Dabei haben Spieleentwickler bereits mehr als 35 Spiele und Anwendungen angekündigt, die für DLSS 3 flott gemacht werden. Es handelt sich um folgende kommende und bereits verfügbare Games und Tools:

  • A Plague Tale: Requiem
  • Atomic Heart
  • Black Myth: Wukong
  • Bright Memory: Infinite
  • Chernobylite
  • Conqueror’s Blade
  • Cyberpunk 2077
  • Dakar Rally
  • Deliver Us Mars
  • Destroy All Humans! 2 – Reprobed
  • Dying Light 2 Stay Human
  • F1 22
  • F.I.S.T.: Forged In Shadow Torch
  • Frostbite Engine
  • HITMAN 3
  • Hogwarts Legacy
  • ICARUS
  • Jurassic World Evolution 2
  • Justice
  • Loopmancer
  • Marauders
  • Microsoft Flight Simulator
  • Midnight Ghost Hunt
  • Mount & Blade II: Bannerlord
  • Naraka Bladepoint
  • NVIDIA Omniverse
  • NVIDIA Racer RTX
  • PERISH
  • Portal With RTX
  • Ripout
  • S.T.A.L.K.E.R 2: Heart of Chornobyl
  • Scathe
  • Sword and Fairy 7
  • SYNCED
  • The Lord of the Rings: Gollum
  • The Witcher 3: Wild Hunt
  • THRONE AND LIBERTY
  • Tower of Fantasy
  • Unity
  • Unreal Engine 4 & 5
  • Warhammer 40,000: Darktide
Nvidia kurbelt die Spieleleistung mit seinen neuen GPUs und DLSS 3 gehörig an.
Nvidia kurbelt die Spieleleistung mit seinen neuen GPUs und DLSS 3 gehörig an.

Da DLSS 3 auf den DLSS 2-Integrationen basiert, können Spieleentwickler die Lösung laut Nvidia relativ unkompliziert in bestehende Titel integrieren, die bereits DLSS 2 oder Streamline unterstützen. DLSS 3 erscheint am 12. Oktober 2022. Wie bereits erwähnt: Wollt ihr die neue Upscaling-Technik nutzen, benötigt ihr jedoch eine der neuen Grafikkarten der Reihe GeForce RTX 40.

André Westphal
André Westphal
Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen.

Neuste Beiträge

Mehr Beiträge

Die Kommentare werden moderiert. Wir bemühen uns um eine schnelle Freischaltung! Die Kommentarregeln findet ihr HIER!

6 Kommentare
  1. Hallo,
    ich werde auch abwägen ob eine 4090 Sinn macht – für zusätzliche VR Erfahrungen kann das eigentlich nicht schaden.
    Ansonsten wird es sicher mindestens die 4080 16GB.
    Für meine jetzige 3080 gab es schon eine Reservierungsanfrage durch einen guten Freund 😉

    Zu DLSS 3 (im Text wird einmal versehentlich „Direktvergleiche zwischen DLSS 2 und DLSS 2“ geschrieben) kann ich nur sagen dass das für Solo Kampagnen und nicht exterm fordernde kompetitive Multiplayer ein Segen wird.
    Für richtige „Ego-Shooter“ Multiplayer dagegen ein zweiseitiges Schwert – die Eingabelatenz wird nämlich verglichen zur Ausgabeframerate etwas erhöht.
    Man kann sich DLSS 3 wie eine KI gestützte Frame Interpolation vorstellen. Wenn man nativ 60 Fps aus der Grafikkarte bekäme, werden diese zwar zu sagen wird 140 interpoliert, das framepacing und die Eingabelatenz bleibt aber auf dem Level der 60 fps.
    Trotzdem toller Fortschritt für einen optisch spürbaren Leistungsboost in Singleplayer Spielen.

    Viele Grüße

  2. Als Technik-Nerd finde ich DLSS weiter faszinierend. Aber ich kann mir Grafikkarten inzwischen nicht mehr leisten. Selbst die kleine RTX 4080 12GB, die eigentlich 4070 heißen sollte, wird 1099 Euro aufwärts kosten. Wenn ich mir für dasselbe Geld eine PS5, Xbox Series X und fast noch Switch kaufen kann (plus Fernseher im Falle der 4090), frage ich mich langsam, wer hier noch die Zielgruppe ist.

    Klar, Abnehmer wird es geben aber man gucke sich den neuen God of War-Trailer an – ich kann es vor mir nicht mehr rechtfertigen, soviel Geld für Grafikkarten auszugeben, wenn Spiele auf Konsolen bereits so atemberaubend aussehen. Kein Wunder, dass EVGA aus dem Grafikkarten-Markt ausgestiegen ist, nVidia scheint total abgehoben und meine RTX 2080 Ti wird mich wohl noch sehr lange begleiten.

    • Es gibt immer ein Publikum für „schneller, weiter, höher“. Es stellt natürlich einen Unterschied dar, ob du ein AAA-Spiel mit höchster Grafikeinstellung auf 4K@120Hz einstellst, die Framerate jedoch bei 40-60 herumdümpelt, oder ob wirklich durchgehend die 4K@120Hz ankommen. Man muss sich vielleicht auch etwas von diesem „werden immer teurer“ Gedanken loslösen. Am Ende wird das Geld eher immer weniger wert und somit ist das der ganz normale Lauf der Dinge. Gibt auch Leute, die 1.400€ für ein iPhone 14 Pro Plus Max XXL ausgeben, die Vorteile gegenüber einem iPhone 12/13 sind aber in vielen Bereichen marginal. Bei der neuen Nvidia Hardware, bekommt man wenigstens einen echten Vorteil geliefert.

      • Zu dem Publikum gehörte ich auch, insbesondere zu den Zeiten als der Gap zwischen PC und Konsolen noch deutlich größer war. Ich gehöre nur nicht mehr zum Publikum, die das um jeden Preis wollen. GTX 1080, RTX 2080 und RTX 3080 haben alle MSRP zum Launch $699 gekostet. Die vergleichbare RTX 4080 16GB liegt bei 1199 Dollar. Da bin ich froh, dass die Konsolen inzwischen eine Performance bieten, dass man einen PC nur noch als absoluter Enthusiast braucht, der natives Ultra Quality-4K bei stabilen 120fps möchte oder gar 8K bei 60fps.

        Aber klar, letzten Endes können die Hersteller verlangen was sie wollen, solange es gekauft wird. Gilt für Apple, gilt für nVidia. Immerhin werden die Preise der 3080 Ti dadurch etwas unter Druck geraten.

        • Ich kann mir gut vorstellen, dass die nächste Generation Grafikkarten zu humanen Preisen und ggf. auch irgendwann günstiger zu bekommen ist. Schließlich wird die Nachfrage aktuell nicht mehr durch den Crypto-Hype angefeuert. Ich habe mir die Grafikkarte (RTX 3080) auch nur geholt, weil ich damit Videos kompiliere. Das spart Zeit und Nerven. Und alles in Ultra-Auflösung in 4k zocken zu können, ist auch sehr nice.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein

ABONNIERT UNSEREN KOSTENLOSEN NEWSLETTER

Beliebte Beiträge