Nvidia Shield TV erhält ab heute Android TV 11 (Shield Experience Upgrade 9.0)

Nvidia verteilt ab sofort das Shield Experience Upgrade 9.0 für seine Shield TV. Die neue Firmware basiert auf Android TV 11.


Damit hat man nun Android TV 10 übersprungen, denn bisher hielten die Shield TV an Andrloid TV 9.0 fest. Das Update bringt auch Verbesserungen der Privatsphäre mit sich. Etwa ist es nun möglich, dass ihr Apps Berechtigungen nur für den einmaligen Zugriff aber eben nicht dauerhaft erteilt. Außerdem unterstützt Google Play Filme & Serien nun auch Dolby Vision an der Shield TV.

Ebenfall gibt es Verbesserungen für die Verbindungen mit Bluetooth-Headsets. Neben LDAC unterstützt man da nun auch Qualcomm aptX. Zudem gibt es eine überarbeitete Version von Gboard, der Google-Tastatur. Sie erlaubt jetzt aus jedem Suchfeld heraus den Aufruf des Google Assistants. Obendrein erhalten die Controller der PlayStation- und Xbox-Konsolen, die ihr mit der Shield TV verbinden könnt, inzwischen Stadia-Button-Support.

Selbst die Shield TV aus dem Jahr 2015 erhält die neue Firmware.
Selbst die Shield TV aus dem Jahr 2015 erhält die neue Firmware.

Laut Nvidia erhalten alle Modelle der Shield TV das Shield Experience Upgrade 9.0. Da sind abermals auch die ersten Modelle aus dem Jahr 2015 inbegriffen. Hier ist also vorbildlich, dass der Hersteller weiterhin durchgehend alle Generationen versorgt. Allerdings ist das im Falle der Shield TV auch etwas leichter als bei Konkurrenzmodellen, denn die jeweiligen Neuauflagen von 2017 und 2019 sind dem Original in Sachen Hardware immer noch sehr ähnlich.

Wann kommt eine neue Generation der Shield TV?

Nvidia rollt die Shield Experience 9.0, basierend auf Android TV 11, natürlich in Schritten aus. Der eine wird sie also heute direkt erhalten, der andere muss vielleicht noch einige Tage abwarten. Wir fragen uns nun, wann eine neue Generation der Shield TV starten könnte. Bisher hielt Nvidia hier einen 2-Jahres-Rhythmus durch. Erstmals erschien aber 2021 keine neue Gerätegeneration. Dies dürfte der Halbleiterkrise geschuldet gewesen sein.

Immer noch rundum gelungen: Der Nvidia Shield TV Pro Streaming-Player
Immer noch rundum gelungen: Der Nvidia Shield TV Streaming-Player

Die neue Firmware für Nvidia Shield TV enthält auch den Android-Sicherheitspatch aus dem September 2021. Auch ist es nun möglich, die Bluetooth-Verbindung zu Geräten automatisch nach dem Versetzen in den Schlafmodus zu kappen. Neue Stromspar-Optionen und die Option, die Klangauflösung an den Inhalt anzupassen, für Hi-Resolution Audio, runden die Aktualisierungen ab.

André Westphal
André Westphal
Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen.

Neuste Beiträge

Mehr Beiträge

Die Kommentare werden moderiert. Wir bemühen uns um eine schnelle Freischaltung! Die Kommentarregeln findet ihr HIER!

13 Kommentare
  1. Ich habe das Upgrade heute bekommen.
    Leider muss man immer noch die Bildfreqenz manuell einstellen, aber mit 24fps kam die neue 3. Folge von The Book of Boba Fett wirklich sehr gut rüber.

  2. Heißt das, die Shield TVs passen sich jetzt automatisch an die Bildfrequenz der Quellen an?
    Hing das nicht mit der Android-Version zusammen?
    Wenn das klappen sollte, brauche ich erst mal kein neues Gerät.

  3. Was genau macht die Option die Klangauflösung an den Inhalt anzupassen? Irgendwie kann ich da wenig drunter vorstellen.
    Vielen Dank für die Antwort, wenn es jdm weiß 🙂

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein

ABONNIERT UNSEREN KOSTENLOSEN NEWSLETTER

Beliebte Beiträge