Panasonic Lumix GX880: Kompakte Systemkamera mit 4K-Video für 449 Euro

0
Panasonic Lumix GX880 mit 4K Video will die Mittelklasse erobern

Panasonic hat eine neue kompakte System-Kamera mit Micro-FourThirds-Sensor (MFT) vorgestellt: Die Lumix GX880 fungiert als neues Einstiegsmodell der GX-Reihe und unterstützt auch 4K-Video. Als Preis sind 449 Euro ausgerufen.


Anzeige

Als Basis dient ein Digital-Live-MOS-Sensor mit 16 Megapixeln ohne Tiefpass-Filter. Er soll dank einer maximalen ISO-Empfindlichkeit von 256.000 und Kontrast-Autofokus mit DFD (Depth from Defocus) hervorragende Aufnahmen garantieren. Die AF-Reaktionszeit beträgt nur ca. 0,07 Sek. Integriert ist auch ein LC-Touchscreen mit 1,04 Mio. Bildpunkten, der sich um 180° hochklappen lässt.

Als zusätzliche Features bewirbt Panasonic etwa den 4K-Selfie-Modus, Beauty-Funktionen für Selbstporträts und Porträtaufnahmen wie man sie auch von Smartphones kennt und selbstverständlich die Möglichkeit RAW-Aufnahmen anzufertigen. 4K-Videos sind mit bis zu 30 fps möglich. Im Handel erscheint die Panasonic Lumix GX880 in Silber / Schwarz. Wi-Fi ist ebenfalls integriert, was z. B. die Fernsteuerung per App für Apple iOS und Android erlaubt.

Die Panasonic Lumix GX880 lässt sich auch per App fernsteuern

Neben 4K-Videos mit maximal 30 fps kann die Kamera auch 1080p-Clips mit bis zu 60 fps aufnehmen. Was Fotos betrifft, so ist vielleicht noch ein Schmankerl, dass die Post-Focus-Funktion erlaubt es nachträglich, bei geknipsten Fotos den Fokus noch zu verändern. Die Focus-Stacking-Funktion macht es wiederum möglich, aus einer Serie von Post-Focus-Fotos mit unterschiedlichen Fokuspunkten ein durchgehend scharfes Bild zu erzeugen, mit einer Schärfentiefe, wie sie speziell bei Makroaufnahmen normalerweise nicht möglich ist.

Panasonic Lumix GX880 will viel für wenig Geld bieten

Insgesamt ist der Plan des japanischen Herstellers also für relativ wenig Geld direkt beim Einstiegsmodell viele Features anzubieten. Auch bei schlechten Lichtverhältnissen soll sich etwa bei bis zu -4EV (entspricht Mondschein) auch ohne AF-Hilfslicht präzise fokussieren lassen. Darüber hinaus bietet die Lumix GX880 eine Starlight-AF-Funktion. Damit lassen sich durch Kontrasterkennung in einem verkleinerten Bereich nachts Sterne am Himmel per Autofokus aufnehmen.

Insgesamt 49 Fokuserkennungsbereiche nutzt die Kamera. Wer nicht so viel manuell herumstellen möchte, kann die Kamera natürlich auch im Automatikmodus verwenden. Wenn möglichst unauffällig fotografiert werden soll, nutzt der Lautlos-Modus den elektronischen Verschluss statt des mechanischen, schaltet alle Töne (AF, Bestätigung) aus und unterdrückt das Aufleuchten von AF-Hilfslicht und Blitz. Aufladen kann man die Kamera im Übrigen sowohl über USB als auch über das beiliegende Netzgerät, indem man den Akku entnimmt.

Panasonic Lumic GX880 soll zum günstigen Preis mit vielen Funktionen überzeugen

Im deutschen Handel ist die Panasonic Lumix GX880 ab Juni 2019 für 449 Euro, inklusive Zoom-Objektiv mit 12-32 mm zu haben.

Panasonic Lumix GX880: Kompakte Systemkamera mit 4K-Video für 449 Euro
5 (100%) 1 Bewertung[en]
Avatar
Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein