PlayStation 4 Pro: Hardware-Revision sorgt für Ruhe

0
PS4 Pro
PS4 Pro: Sonys aktueller Einstieg ins 4K-Gaming

Sony hat die PlayStation 4 Pro in einer neuen Hardware-Revision veröffentlicht. Wie immer geschah dies ohne große Ankündigung. Die neuen Modelle der Reihe CUH-7200 sollen allerdings deutlich leiser sein als bisherige PS4-Pro-Konsolen.


Anzeige

Im Handel werden aktuell natürlich auch ältere Hardware-Revisionen der PS4 Pro abverkauft. Die neue Version CUH-7200 soll aber beispielsweise im Bundle mit dem Game „Red Dead Redemption 2“ enthalten sein. Bei älteren Modellen, speziell den Launch-PS4-Pro aus dem Jahr 2016, kann es bei einigen Spielen zu recht hohen Betriebsgeräuschen durch die Kühlung kommen. Allerdings gibt es da natürlich eine enorme Serienstreuung. Beispielweise können wir in der Redaktion uns nicht über die Lautstärke unserer PS4 Pro klagen.

Letztes Jahr brachte Sony mit den Modellen der Reihe CUH-7100 bereits eine Revision auf den Markt. Letztere optimierte die Lautstärke bereits, wurde aber wärmer als die Launch-Modelle. Die neue PS4 Pro soll nun aber nochmals eine ganze Ecke leiser laufen. Auch ein neues Netzteil wurde verbaut. Allerdings scheint Sony den Fertigungsprozess des SoCs nicht angepasst zu haben. Jenes soll immer noch im 16-nm-FinFET-Verfahren entstehen.

PlayStation 4 Pro - Konsole( 1TB, schwarz) inkl. Red Dead Redemption 2 + 1 DualShock Controller

Preis: EUR 519,99

(0 Rezensionen)

5 Neu & Gebraucht erhältlich ab EUR 519,99

Bei der Lautstärke der Lüfter sei die PS4 Pro der Reihe CUH-7200 aber im Betrieb deutlich angenehmer als die CUH-7000 oder die späteren CUH-7100. Die Lüfter sollen zum einen nicht so schnell bzw. stark hochschalten und außerdem weniger hochfrequente Geräusche erzeugen. Der Stromverbrauch wiederum scheint aber nicht gesunken zu sein und ist zu den vorherigen Hardware-Generationen identisch.

Xbox One X bleibt leiser als die PS4 Pro

Die Kollegen von Eurogamer bzw. Digital Foundry weisen allerdings darauf hin, dass auch die Revision CUH-7200 der Sony PlayStation 4 Pro in der Betriebslautstärke nicht mit der Xbox One X mithalten könne. Die Konsole von Microsoft bleibt also immer noch geräuschärmer im Betrieb. Trotzdem kommt man bei Eurogamer aber zu dem Ergebnis, dass die PS4 Pro in der neuen Revision im Bereich der Lautstärke ein gewaltiger Sprung nach vorne sei.

Wer abwägt eine PS4 Pro zu ergattern und es auf die neue Hardware-Revision abgesehen hat, kann sie an der besagten Bezeichnung CUH-7200 erkennen. Auf den Kartons des Bundles mit „Red Dead Redemption 2“ sollte dies beispielsweise erkennbar sein. Im Handel dürfte Sony ansonsten zunächst noch eine ganze Weile ältere Modelle abverkaufen.

PlayStation 4 Pro: Hardware-Revision sorgt für Ruhe
5 (100%) 1 Bewertung[en]
QUELLEEurogamer
Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here