PlayStation 5: Erste Games laufen besser als auf der Xbox Series X

34
Die Xbox Series X ist kompakter als die Sony PlayStation 5.
Die Xbox Series X ist kompakter als die Sony PlayStation 5.

Überraschung zum Start der frischen Konsolengeneration: Trotz Mehrleistung der Xbox Series X laufen die ersten Games besser auf der PlayStation 5.

So haben die Kollegen von Digital Foundry bereits erste Vergleichsvideos veröffentlicht. In jenen stellen sie die Spiele „Dirt 5“, „Devil May Cry 5 Special Edition“ und „Assassin’s Creed Valhalla“ gegenüber. Als Ergebnis ist zu vermelden, dass Grafikeffekte und Auflösungen untereinander identisch sind. Jedoch erzielt die Sony PlayStation 5 in der Regel höhere Framerates.

Da fragt sich sicherlich mancher Leser zurecht: Wie kann es sein, dass die Xbox Series X auf dem Papier technisch überlegen ist, sich das in der Praxis aber gar nicht zeigt. Nun dies dürfte an fehlenden Optimierungen durch die Entwickler liegen. So gut wie alle aktuellen Games sind Cross-Generation-Spiele. Zusätzlich hat Microsoft laut mehreren Entwicklern seine Tools für Developer im Zuge der neuen Konsolengeneration umgestellt. Hier sammeln die Entwickler also erst neue Erfahrungen. Logischerweise braucht es dann seine Zeit, sich darauf einzustellen. Sony hingegen soll im Wesentlichen für die PlayStation 5 die Entwickler-Werkzeuge der PS4 übernommen haben. Das erleichtert Entwicklern die Arbeit.

Dazu kommt, dass die Ressourcen bei Entwicklern knapp sind, wenn unter Zeitdruck zum Launch neuer Konsolen Titel angepasst werden. Da ist wenig Luft für plattformspezifische Optimierungen im größeren Stil. Dadurch dürfte es zu den Ergebnissen gekommen sein, die wir aktuell beobachten.

PlayStation 5: Aktuell vielfach längere Ladezeiten als an der Xbox Series X

Umgekehrt zeigt sich dadurch, dass die Ladezeiten in vielen Spielen an der PlayStation 5 länger sind, als an der Xbox Series X. Auch das überrascht, denn das SSD der PS5 operiert deutlich schneller. Auch hier ist der Grund sicherlich in mangelnden Optimierungen zu sehen.

Klar ist, dass die nächste Konsolengenration mehr mit sich bringt, als man aus den reinen Datenblättern ablesen kann. Allerdings wird es noch eine ganze Weile dauern, bis erste Spiele die Leistung der Xbox Series X und PlayStation 5 wirklich anzapfen. Zunächst erscheinen primär Cross-Generation-Titel.

34 KOMMENTARE

  1. COD läuft ja jetzt bereits viel ausgeglichener zwischen den beiden Systemen. PS5 hat bei 120fps ein paar kleine Vorteile, Xbox bei 60fps. Gucken wir mal, inwiefern sich die Unterschiede noch weiter ausgleichen. Auf jeden Fall gibt es wohl nicht mehr DIE Konsole für Multiplattform-Spiele so wie es in der letzten Generation zuerst die PS4 war und dann die One X.

    • Ich denke es ist noch viel zu früh darüber zu spekulieren. Aber wenn sich die PS5 im ersten Jahr deutlich mehr verkauft wird sie automatisch zur Hauptentwicklungsplattform für alle Dritthersteller Next-Gen Projekte und die Xbox bekommt dann Portierungen. Ob die Xbox stärker ist oder nicht spielt da keine große Rolle.

  2. Eigentlich sollte es mit vereinheitlichten Schnittstellen wie DirectX 12 deutlich einfacher sein die maximale Leistung aus den Xbox Konsolen rauszuholen. Vielleicht liegt es teilweise an der neuen GPU von AMD, die ja etwas moderner sein soll als die der PS5. Möglicherweise wird der Leistungsvorsprung der PS5 nicht mehr so groß sein wenn im nächsten Jahr die ersten echten Next-Gen Spiele rauskommen. Wir werden sehen.

    Alles in allem ist es dennoch eine blamable Vorstellung von Microsoft. Es gibt keinen einzigen Vorzeigetitel zum Start und zur Krönung dann auch noch die technisch deutlich schwächeren Dritthersteller Spiele. Ohweh.

    • „Eigentlich“.
      Es nützt nur nichts, wenn die Schnittstelle und die Features
      alle zu komplex umzusetzen sind und die Tools für die Devs noch nicht optimal laufewn 😀

      Neuer ist an der GPU der XBix auch nichts.
      Beides ist RDNA2. Nur kann Microsoft eben
      auf manche RDNA2 Features zurückgreifen, da sie
      DirectX nutzen. Sony nutzt ja aber eben kein DirectX und
      muss da dann eben eigene Features bereitstellen. Was ja eben
      auch erfolgt ist. Manche davon sollen ja später auch in RDNA3 verbastelt werden.

      • Tja, es sieht wohl danach aus. Trotzdem sollte die Xbox genug Mehrleistung haben um diese Programmierungsprobleme ausgleichen zu können.

        Ich bin sehr gespannt wie sich Cyberpunk schlagen wird. Sollte es hier auch wieder einen Sony Vorsprung geben wird es schwer, zu behaupten, die Entwickler hätten zu wenig Zeit für Optimierungen gehabt 😉

        • Wir reden hier von ca. 2 TFLOP Unterschied.
          Das ist in der Praxis vielleicht ein paar Prozent Unterschied.
          Aber keine Welt.

          Aus der Industrie hat man schon vor Monaten gehört, dass der Unterschied in der Praxis sogar noch viel geringer sein soll als PS4 vs. XBone bzw. PS4 PRO vs. Series X.

          Von daher werden der Series X die 2 TFLOP wohl nicht so viel nützen ^^

          • Am Ende hängt es doch an den Entwicklern und die mussten, wie die Konsolen- und TV-Hersteller (in Bezug auf die HDMI 2.1 Integration) noch irgendwas zusammenbasteln, was dann funktioniert. Ich glaube nicht, dass die Corona-Krise die Arbeit vereinfacht hat. Und wie in der Gaming-Industrie gecruncht wird, weiß bzw. will niemand wissen. Das sind am Ende echt arme Hunde die sonst wie viele Stunden schieben um Games wie Cyberpunk 2077 usw. in den Handel zu bringen. Nichmal ein Monat ist seit Einführung der Konsolen vergangen… wir werden sehen was die nächsten AAA-Titel bringen. Ich finde es auf jeden Fall „angenehm“, dass die bislang getesteten Gaming-Titel bei mir einfach nur flüssig laufen, die Konsolen schnell starten und die Ladezeiten sich je nach Titel im niedrigen Sekundenbereich bewegen.

            • In der Gamingindustrie wird auch nicht mehr und nicht weniger gecruncht als in allen anderen Bereichen auf dem Arbeitsmarkt. Man muss einfach mal ein Blick in die Krankenhäuser werfen. Das ist da nicht nur wegen Corona so schlimm. Jeder, der da im Bekanntenkreis jemanden hat, der im Krankenhaus arbeitet, wird da Lieder von singen können. Schön nach einer Doppelschicht noch eine 12 Stunden OP hinterher? Kein Problem!

              Über den „Crunch“, den die armen Spielenentwickler so durchleben, würden sich die Ärzte noch freuen.

              Aber um mal auf die 2 TFLOP zurückzukommen:
              Nein, wirklich an den Entwicklern hängt es nicht. Selbst wenn sie die Series X perfekt ausnutzen würden, würde man da nur mit der Lupe Unterschiede finden. Es ist halt nicht so, als würde die eine Plattform wegen den 2 TFLOP jetzt mit 60 FPS laufen und die andere mit 30 FPS. Noch wird die eine Plattform natives 4K schaffen, und die andere nur 1440p.

              Da wird dann hier und da minimal was an den Grafiksettings geändert und gut. Und das fällt dann eben nur im direkten Vergleich auf.

    • @heimkineast du bist halt wirklich ein kleiner Fanboy. Deutlich schlechter ist eine maßlose Übertreibung. Das wüsste man, wenn man sich die Quellen dahinter anschaut und nicht nur Quatsch aus Kommentar bereichen von Sony Seiten nachplappert.

      Vorzeigetitel ist leider wahr, zumindest Neue. Gears Tactics ist großartig und die Patches für Forza Horizon 4 und Gears 5 sind absolut Next Gen Release Titel würdig.

      Armutszeugnis sieht anders aus, aber ja, viel Luft nach oben

      • Ich denke wer sich das Video zum Dirt 5 Vergleich anschaut kann ohne Lupe erkennen dass das Spiel schlechter aussieht. Wenn das für jemanden nicht „deutlich“ genug ist dann braucht er wohl eine Brille 😉

        Ich spiele übrigens auf allen Platformen inklusive Pc und besitze zu ziemlich jede Konsole die es jemans gegeben hat. Was für ein Fanboy bin ich denn nun in deinen Augen? PC, Xbox, Sony oder vielleicht Nintendo?

        • Auf allen Plattformen spielen, heißt nicht, dass man kein Fanboy ist. Und ja ich habe mir das Video angeschaut und sogar angehört, kannst du dir das vorstellen? Und da ich sogar noch englisch verstehe, hab ich auch gehört, dass DF von einem bug ausgeht und auch bei Dirt5 bei bestimmten Strecken die Xbox die Nase vorn hat, während die Ps5 komplett einbricht und massives Tearing zum Vorschein kommt. Zusätzlich gibt es Beleuchtungsfehler auf der Ps5 (die sicher auch per Patch behoben werden können).

          Deutlich schwächer ist also purer Nonsense und entspricht schlichtweg nicht der Realität. Aber man sieht an deinen Hasstiraden, dass du eh eher ein persönliches Problem mit MS hast, als dass es dir um die Realität ginge 😉

          • Von mir aus darf jeder gerne glauben was ihm am besten in den Kram passt. Und selbst wenn ich ein „Fanboy“ wäre würde das nichts an der Tatsache ändern, dass Dirt 5 sichtbar schlechter auf der Xbox aussieht. Und ob das nun ein Bug ist oder andere technische Probleme dafür verantwortlich sind, ändert daran leider gar nichts.

  3. Ich tippe mal ins Blaue: auf der XBox läuft wieder irgend ein Windows NT Derivat, was vermutlich viel allgemeinen Code mit den Windows Desktop und Server teilt. Und die sind ja bekanntermaßen eher träge.
    Auf der PS5 läuft sicherlich irgend etwas hoch optimiertes auf Linux Basis.

  4. Und mal wieder zeigt sich das Microsoft seinen Kunden voreilige Versprechungen gemacht hat. Denke vom Label der leistungsstärksten Konsole muss sich die Serie X nun wohl verabschieden.

    Mittelfristig denke ich aber dass die Xbox zur PS5 aufschließen wird oder vielleicht sogar Gleichstand bei der Grafikleistung erzielt werden kann. Außerdem sollte die X bei Raytracing aufgrund der stärkeren Rechenleistung etwas vorne liegen. Wenn es die PS5 auch hier schafft die Xbox zu übertrumpfen dann ziehe ich meinen Hut vor den Sony Ingenieuren.

    • Ich tippe mal einfach darauf, dass es für die XBox etwas schwerer ist zu programmieren.
      Gerade weil sie auch dort 2 verschiedene Systeme berücksichtigen müssen. Da
      geht dann natürlich Zeit flöten. Das ist ja aber auch schon das, wo in der Vergangenheit eben viele gesagt haben, dass das zum Problem werden könnte für die Series X. Auch die Sache mit dem unterschiedlichen RAM könnte für mehr Aufwand in der Entwicklung sorgen.

      Außerdem hatten die Devs wohl wesentlich länger schon Zugriff auf die PS5. Weswegen
      die wohl schon vertrauter mit der Plattform waren und die PS5 entsprechend wohl auch die Leadplattform war. Und wie es so gut wie immer der Fall ist, laufen die Spiele auf der „Leadplattform“ eben besser, weil diese die meiste Aufmerksamkeit der Devs bekommt.

      War ja schon bei PS3 und der XBox 360 zu sehen, wo bei fast allen Third Parties die 360 die Leadplattform war und entsprechend alle 3rd Party Titel dort besser liefen. Was da natürlich auch an der komplexen Architektur der PS3 lag.

    • Auf dem Papier ist sie es. Und wenn man sich anschaut, sass ein Dirt5 optisch gegen ein gepatchtes Forza Horizon 4 abstinkt, dann wird es wohl erstmal nur die fehlende Optimierung sein.

      Zu mal die Berichte an sich ja auch durchaus nicht so eindeutig sind. DF findet sowohl bei Dirt5 als auch bei DMC Szenarien und denen die Xbox besser da steht und Szenarien in denen es die Ps5 ist.

      Dennoch schon erstaunlich, hätte ich so nicht erwartet. Mal sehen was mit Spielen ist, die in einem halben Jahr kommen. Nächstes interessantes Spiel wird Cyberpunk

    • Schön wäre es ja, aber ist leider nicht der Fall. Die Auflösung ist auf meiner alten Xbox One X sogar höher als auf der Serie X. Details erhöhen sich auch nicht auf den neuen Konsolen. Und die Bildrate auf der Serie X liegt teilweise bei deutlich unter 50 fps. Das ist ganz klar schlechte Optimierung.

    • Die PS5 läuft in diversen Szenen mit rund 1800p, während die Series X nur ca. 1440p
      in den gleichen Szene schafft. Und dann noch bei weniger FPS.
      Quelle: Digital Foundry

      Von daher ist deine Theorie falsch.

        • Die sind de facto identisch.
          Würdest du wissen, wenn du
          das DF Video gesehen hast.
          Was du aber natürlich nicht gemacht hast, da
          du ja lieber Blödsinn verbreitest.

  5. Was die längeren Ladezeiten angeht, betrifft
    es nur abwärtskompatible Spiele, die keinen Patch bekommen haben. Dort laufen die Games dann ja quasi so wie auf der PS4 PRO.

    Spiele mit Patch oder PS5 Games haben auf der anderen Seite schnellere Ladezeiten als auf der Box.

    • Selbst nicht gepatchte Spiele wie Bloodborne laden auf der PS5 deutlich schneller als auf der PS4. Alle Spiele profitieren von der SSD. Allerdings scheint die PS5 bei den abwärtskompatiblen Spielen wirklich nicht so optimiert zu sein wie XSX. Bei der Current Gen sieht das dann ja wieder anders aus.

      Sony selbst sagt ja, dass man auf weniger Recheneinheiten setzt mit höheren Clock-Raten und einer eigenen Cache-Pipeline, um eine effizientere Auslastung der GPU zu erreichen. Vielleicht war das ja wirklich ein Ansatz, mit dem Engines besser umgehen können? Codemasters, die Entwickler von Dirt 5, haben ja bereits gesagt, dass sie in der Praxis wenig Unterschiede zwischen PS5 und XSX sehen. Klar dürfte sein, dass das Gefälle deutlich kleiner ist als damals zwischen der 900p-Xbox One und der PS4.

      Wahrscheinlich werden die Fanboys aber weiterhin damit beschäftigt sein, einen Frame mehr, einen Schatten weniger oder 2 Sekunden Ladezeit mehr auf der einen oder anderen Konsole zu sehen. Ich finde es gut, dass beide Konsolen gleichauf sind, dann entscheiden einzig die Spiele.

      • Naja 600p bei der XSS, bei 120fps, hätte ich nur im 60fps Modus rennen lassen. 600p ist doch lächerlich, was alles die Velocity Arch. hergibt. Da löst ja die switch mit 720p noch höher auf beim Portablen Modus ^^

      • In meinen Augen ist eines der zwei Haupt-Probleme das Tearing, welches auf der X deutlich stärker zu sehen ist. Das selbe Bild hat sich bisher in mehreren Games gezeigt. Solange sich nun nicht jeder plötzlich ein VRR-TV holt, ist das mMn schon ein größeres Problem, als vorher. Aber das muss natürlich jeder selbst beurteilen, wie sehr ihn Tearing stört.

      • Würdest du eine SSD in die PS4 (PRO) einbauen, würdest du da einen
        ähnlichen Boost sehen. Du darfst halt nicht den Fehler machen das mit der PS4 (PRO) und der Stock HDD zu vergleichen.

        • Trotzdem ist es eben so, dass die Series X die Ladezeiten von abwärtskompatiblen Titeln eben wesentlich besser reduzieren kann. Eben weil die da einen komplett anderen Ansatz verfolgen. Sony ist da tatsächlich primär darauf fokussiert dem Code eine PS4 und PS4 PRO vorzugaukeln. Die Ladezeiten werden dadurch eben nicht so extrem verbessert, wie auf der XBox. Eventuell ändert sich das bei der PS5 langfristig aber noch. Es ist ja aber auch nichts verwunderliches, dass MS eine ausgereiftere Abwärtskompatibilität hat.

          Wenn man eben über die richtigen Ladezeiten sprechen will, muss man die Ladezeiten an gepatchten Spielen oder nativen „PS5“ bzw. Series X Games vergleichen. Und bei solchen Titeln hat die PS5 dann wieder grundsätzlich die Nase vorne. Was aber ebenso wenig verwunderlich ist.

          • Herr je, die PS4 und die PS5 haben dasselbe OS installiert und basieren auch beide auf x86_64, wenn man wollte, könnte man einfach ein Update für PS4-Spiele nachschieben und sogar ein „PS5-Spiel“ daraus machen, ist halt teuer. Gehen würde es aber. Ohne Emulation.

            • Es nützt dir aber nichts, wenn die PS4 Versionen
              noch mit dem alten Kompressionsverfahren arbeiten, welches wesentlich langsamer und ineffizient ist. Die PS5 kann da nicht einfach ihr eigenes Ding machen.

              Guck dir The Last of Us Remastered an.
              Patch 1.11 hat dem Spiel das neue Kompressionsverfahren spendiert und selbst auf der Base PS4 sind die Ladezeiten mehr als halbiert worden im Vergleich zu 1.10.

              Und auf der PS5 sind die Ladezeiten quasi komplett weg. Was mit Patch 1.10 noch 90 Sekunden gedauert hat auf der PS4, dauert mit 1.11 nur noch knapp 13 Sekunden.

              Auf der PS5 ist man mit 1.11 bei knapp 1 – 2 Sekunden angelangt. Ohne den Patch bist du auf der PS5 in Sachen Ladezeiten bei dem Spiel auch noch deutlich über dem, was die PS4 mit 1.11 schafft. Wohlgemerkt mit Stock HDD.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein