PlayStation 5: Sony will im nächsten Jahr ca. 18 Mio. Konsolen ausliefern

12
Die Sony PlayStation 5 ist zwar nicht schön, aber dafür selten
Die Sony PlayStation 5 ist zwar nicht schön, aber dafür selten

Die Sony PlayStation 5 ist aktuell ein rares Gut. Doch 2021 könnte sich das im Frühjahr endlich ändern. So wollen die Japaner die Produktion der Konsole gehörig ankurbeln.

So heißt es, dass Sony im ersten Verkaufsmonat rund 3,4 Mio. Einheiten der PlayStation 5 ausgeliefert habe. 2021 visiert man nun eine Menge von 16,8 bis 18 Mio. PS5 an. Aufgrund der Corona-Krise ist die Nachfrage nach Spielekonsolen aktuell enorm. Denn viele andere Unterhaltungsmöglichkeiten wie der Kinobesuch, das Training im Fitnessstudio oder auch nur der Gang ins Museum fallen aus. Allerdings horten auch viele Scalper die PlayStation 5. Entsprechend landen die Konsolen dann zu horrenden Preisen auf Verkaufsplattformen wie eBay.

2021 gibt es also nun Hoffnung. AMD soll dabei die Produktion des PS5-SoCs ordentlich angekurbelt haben. Der Auftragsfertiger TSMC konnte wohl höhere Liefermengen zusichern. Sony könne demnach schon Anfang des kommenden Jahres die Produktion der Konsole um 40 bis 50 % im Monat erhöhen. Allerdings gibt es realistisch gesehen ohnehin noch gar nicht so viele Kaufgründe für die PlayStation 5. Denn genau wie bei der Xbox Series X|S fehlen noch zugkräftige System-Seller. Das Launch-Angebot fiel bei sowohl Sony als auch Microsoft eher schwach aus.

Das soll sich aber im Verlauf des Jahres 2021 ändern. So hat Sony da etwa mit „Horizon Forbidden West“ und auch „God of War: Ragnarok“ heiße Eisen im Feuer. Wir sind also sehr gespannt darauf, was 2021 im Verlauf des Jahres noch an Next-Generation-Spielen erscheint. Wir freuen uns beispielsweise nämlich auch auf das Next-Gen-Update für „Cyberpunk 2077“ sowie die RPG-Fortsetzung „Vampire: The Masquerade Bloodlines 2“

Ende der Lieferengpässe ist offen

Wann genau die Lieferengpässe der PS5 enden werden, ist aber weiterhin offen. Denn bis die produzierten Konsolen im Handel ankommen und die immense Nachfrage gedeckt sein könnte, ist schwer zu sagen. Wir hoffen jedenfalls, dass alle Interessenten möglichst rasch in den Genuss der Spielekonsole kommen.

12 KOMMENTARE

  1. Meine PS4 Pro habe ich gestern für knapp 300€ verkauft, ohne Spiele.

    Den Rest der Spiele die ich noch nicht durchhabe werden nun auf meiner PS5 durchgezockt.
    Ein sehr schöner Übergang wie ich finde, diesel Abwärtskompatiblität kam dann doch irgendwie überraschend.

  2. Wollte man nicht ursprünglich bis Ende März 10 Millionen Konsolen ausliefern ? Das wären dann 10 Millionen Konsolen für ca. 4,5 Monate. In den übrigen 9 Monaten bis Ende 2021 will man dann nur 8 Millionen Einheiten absetzen ? Das passt irgendwie nicht zusammen. Meine Vermutung ist dass man aufgrund Produktionsproblemen dass Ziel mit 10 Millionen Konsolen bis Ende März gar nicht erreichen kann und nur wie anfangs verkündet 6-7 Millionen Einheiten produzieren kann.

  3. „Allerdings gibt es realistisch gesehen ohnehin noch gar nicht so viele Kaufgründe für die PlayStation 5.“

    Das entscheidet der Käufer für sich selbst und solche Bemerkungen kann man sich in einer News eigentlich sparen.

      • Gibt auch immer noch genug PS1, PS2 und PS3 Spiele die man zocken kann. Und deshalb soll man nicht auf eine neue Konsole umsteigen oder wie?

    • Für den Kauf einer 500 Euro teuren Konsole ist es für viele schon relevant, einen Mehrwert in der Grafik sehen zu können. Solange kein erwähnenswertes Angebot vorhanden ist, werden eher nur die Early-Adopter gemolken.

    • Sehe ich genauso. Ich bin total zufrieden mit der PS5, sie ist in Sachen Lautstärke und UI der PS4 Pro überlegen, deren Titel laden schneller und spielen sich flüssiger. Der neue Controller fühlt sich nach Next Gen an und Demon’s Souls sieht so aus.

      „Realistisch gesehen“ gibt es sowieso keinen Kaufgrund für irgendeine neue Konsole. Gelegentlich gibt es mal das eine neue wirklich aufregende Spiel, aber muss man dafür so viel Geld auf den Tisch legen? Habe mir den Gamecube damals nur wegen Rogue Leader gekauft und es nicht bereut aber in einem Verhältnis stand auch das eigentlich nicht.

      Also – der Autor interessiert sich eher für die Xbox One X 1.5 aka Series X, da hat halt jeder seinen Geschmack und genau das ist es auch bei einer neuen Konsolengeneration.

  4. Solange es keine Bundles inkl. Spiel gibt – und bei der PS5 das Lüfterproblem besteht – lege ich mir weder die eine noch die andere Konsole zu.

    • Meine läuft seitdem Launch der Ps5 ohne Probleme, genau so wie die anderen 2,1 Millionen Konsolen. Das ein geringer Teil Probleme hat ist normal bei einer neuen Generation. Vieles ist Panikmache.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein