PlayStation 5: Viele PS4-Titel übernehmen die Spielstände nicht

4
PlayStation 5 Preise
Die PlayStation 5 kostet 499 bzw. 399 Euro (Digital Edition)

Sony geht im Bezug auf Next-Gen-Upgrades aktuell eher unorganisiert vor. Leider spiegelt sich das auch in der Übernahme der Spielstände wider: Jene werden bei einigen Titeln außen vor bleiben.

Microsoft hat versprochen, dass ihr nach dem Wechsel zu einem Next-Gen-Upgrade auch die Spielstände und weiteren Daten eurer Xbox-One-Version übernehmen könnt. Das dürfte auch daran liegen, dass die Redmonder mit Smart Delivery ein zentrales Upgrade-Programm gestartet haben. Publisher können freiwillig daran teilnehmen, erhalten dadurch aber schon einmal einen vereinfachten Mechanismus. Sony verzichtet bisher auf eine derartige Initiative. Das führt zu einem gewissen Wildwuchs, von dem auch First-Party-Spiele nicht ausgenommen sind.

So werdet ihr bei vielen Next-Gen-Upgrade eure bisherigen Spielfortschritte zurücklassen müssen. Betroffen ist davon sogar Sonys eigenes Spiel „Spider-Man Remastered“. Ihr müsst hier komplett von vorne beginnen. Die gute Nachricht: Zumindest bei „Spider-Man: Miles Morales“ könnt ihr bei einem Upgrade von der PS4 zur PS5 eure Saves behalten. Auch ein Hinweis: Spielt ihr Titel nur über die Abwärtskompatibilität, also ohne ein PS5-Upgrade, behaltet ihr natürlich ebenfalls eure Saves.

Marvel's Spider-Man: Miles Morales - Announcement Trailer | PS5

Ansonsten hängt alles vom Einzelfall ab. „Call of Duty: Black Ops Cold War“ etwa verlangt einen Obolus für das Next-Gen-Upgrade. Dafür übernehmt ihr auch euren Fortschritt. Komplizierter wird es schon mit „Dirt 5“. Hier könnt ihr zwar eure selbst erstellten Playground-Rennstrecken übernehmen, alle anderweitigen Spielfortschritte entschwinden jedoch beim Upgrade. Auch das Spiel „Maneater“ lässt sich zwar kostenlos zur verbesserten PS5-Variante umziehen, lässt dann aber alle Speicherstände herausfallen. Denn die PS5-Version ist quasi ein eigenständiger Titel – auch die Trophäen werden neu angelegt.

PlayStation 5: Next-Gen-Upgrades sind eine zwiespältige Angelegenheit

Ein positives Beispiel ist wiederum „Marvel’s Avengers“. Hier gibt es seitens Square Enix ein kostenloses PS5-Upgrade. Im Zuge des Wechsels werden zudem alle Spielfortschritte übernommen. Doch wo Licht ist, ist auch Schatten: „Yakuza: Like a Dragon“ ist für die Xbox Series X|S ein Launchtitel. Für die PlayStation 5 folgt das Next-Gen-Upgrade hingegen erst im März 2021. Während an Microsofts Konsole zudem die alten Spielstände übernommen werden, ist das an der PS5 leider ausgeschlossen.

Ein Fazit? In vielen Fällen werdet ihr nach einem Umstieg von der PS4- zur PS5-Version euren bisherigen Spielfortschritt verlieren. Daher solltet ihr abwägen, welche Titel ihr noch auf der PS4 durchspielen mögt und vielleicht lieber generell einen sauberen Wechsel zur PS5 einplanen.

4 KOMMENTARE

  1. Bei vielen Spielen, wäre ich aber echt sauer. Aber sind die Speicherstände (PS4), nicht online gespeichert? Das wäre ziemlich Fatal.

  2. Eins ist mal klar, wer beide Konsolen hat sollte falls möglich immer zur Xbox Version des Spiels greifen.. Microsoft geht die letzten Jahre eigentlich alles deutlich strukturierter an.
    Wenn man überlegt, dass man sogar Xbox 360 Games auf der SX zocken kann..

    • Naja.
      PS3 Games ist halt eine komplett andere Liga auf Grund der Cell Architektur.
      Da ist es eben nicht mal eben so möglich
      Abwärtskompatibilität zu schaffe ^^

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein