PlayStation Direct: Sony verkauft die PlayStation 5, Spiele und Zubehör jetzt auch selbst

1
Sony verkauft die PlayStation 5 Konsole ab sofort selbst
Sony verkauft die PlayStation 5 Konsole ab sofort selbst über direct.playstation.com

Sony zieht mit Microsoft gleich: Man vertreibt seine hauseigene Konsole, die PlayStation 5, nun auch selbst direkt online. Allerdings ist die Konsole auch beim Hersteller ausverkauft.

Somit könne man ironisch sagen: Nun kennt ihr einen weiteren Shop, in dem ihr die PlayStation 5 nicht kaufen könnt. Allerdings bleibt zu hoffen, dass Sony so wie Microsoft regelmäßig vorab darüber informieren wird, wenn eine Charge ins Lager tröpfelt. Zumal ja nicht nur die Spielekonsole selbst via PlayStation Direct angeboten wird, sondern auch Accessoires und Spiele.

PlayStation 5 jetzt direkt von Sony kaufen

Beispielsweise bietet Sony auch den DualSense-Controller, die Media Remote sowie das Pulse 3D Wireless Headset über seinen eigenen Online-Shop in Deutschland an. Zusätzlich vertreibt Sony über die Online-Plattform auch direkt Spiele auf Disc – wie „Death Stranding: Director’s Cut“, „Ratchet & Clank: Rift Apart“ oder auch „Marvel’s Spider-Man: Miles Morales“. Der Kauf von Games lohnt sich im Webshop aktuell aber absolut nicht. So bietet Sony die Spiele zu den unverbindlichen Preisempfehlungen an. Da kommt ihr also im regulären Handel deutlich günstiger weg.

Wir nehmen daher an, dass vorwiegend hin und wieder ein Blick zu PlayStation Direct lohnen könnte, wenn die PlayStation 5 lieferbar sein sollte. Wer im Übrigen PlayStation Plus abonniert hat, zahlt keine Versandkosten. Vielleicht startet Sony ja auch zu einem späteren Zeitpunkt Rabattaktionen?

PlayStation Direct wirkt aktuell noch unbeholfen

Derzeit ist der Shop von Sony nicht nur wegen der Preisgestaltung wenig attraktiv, auch die Website ist für so einen großen Konzern recht unprofessionell. Beispielsweise wurden zum Teil einfach wörtliche Übersetzungen verwendet. Daher schreibt man der PS5 etwa 825 GByte Lagerung zu – damit ist der Speicherplatz gemeint. Hier wurde also einfach das englische Wort „Storage“ wörtlich übersetzt. Nun denn, vielleicht hat man aber ja in Zukunft Glück und ergattert über die Website ein Exemplar der PS5?



Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen.

1 KOMMENTAR

  1. Das war wohl nix:
    „leider mussten wir das heute geplante PS5 Verkaufsevent aufgrund technischer Probleme absagen.

    Wir schätzen Dich als Kunden. Daher wirst du von uns, sobald die technischen Probleme behoben sind, zu einem weiteren exklusiven Event eingeladen, bei dem Du die Möglichkeit haben wirst eine PlayStation®5 Konsole zu erwerben. Bitte behalte daher Deinen Posteingang im Auge!

    Das PlayStation®-Team“

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein