PlayStation Now ist tot – Lang lebe das neue PlayStation Plus!

Jetzt offiziell: PlayStation Now ist Geschichte. Die Marke „PlayStation Plus“ bleibt dagegen bestehen und wird um zwei interessante neue Optionen für PS4 und PS5-Gamer erweitert!

Lange wurde darüber gemunkelt, jetzt ist es endlich so weit. Sony Interactive Entertainment lässt die Katze aus dem Sack und präsentiert sein überarbeitetes PlayStation Plus-Angebot. Dabei wird das Game-Streaming-Angebot „PlayStation Now“ eingestellt und in die neue Premium-Option integriert. Insgesamt können Besitzer einer PlayStation 4 oder PlayStation 5 zwischen drei Modellen wählen, Essential, Extra und Premium. „Essential“ übernimmt dabei den ehemaligen Platz der regulären PlayStation Plus-Mitgliedschaft, die dem Spieler pro Monat zwei herunterladbare Spiele, exklusive Rabatte, Cloud-Speicher für Spielstände und Online-Multiplayer gewährt. Die Preise haben sich mit 8.99 Euro pro Monat (24.99 Euro im Quartal oder 59.99 Euro im Jahr) auch nicht geändert – was schon einmal gut ist.

PlayStation Plus Extra mit 400 PS4/PS5-Games

Mit PlayStation Plus Extra erhält man zusätzlich zu den oben genannten Vorteilen Zugriff auf eine riesige Spielbibliothek mit über 400 PS4 und PS5-Games. Welche Spiele enthalten sind, kann sich von Region zu Region unterscheiden. Entscheidend ist, dass die Spiele heruntergeladen und auf der PS4/PS5 gezockt werden können. Kurzfristige Änderungen am Portfolio sind natürlich immer möglich, werden das Gesamtangebot aber in keinster Weise abschwächen. Extra kostet 13.99 Euro im Monat, 39.99 Euro im Quartal oder 99.99 Euro im Jahr.

PlayStaton Plus Premium mit Game-Streaming für PS1/PS2/PS3 und PSP

Das Overkill-Angebot nennt Sony „Premium“ welches mit 16,99 Euro im Monat (49.99 Euro im Quartal oder 119,99 Euro im Jahr) zu Buche schlägt. Dafür erhaltet ihr zusätzlich 340 ausgewählte PlayStation 3 Games, die ihr via Game Streaming wieder (oder vielleicht zum ersten Mal) erleben dürft. Dazu gesellt sich noch ein nicht weiter spezifiziertes Angebot an PS1/PS2 und PSP-Games, die allesamt über Cloud-Streaming abgerufen werden können. Zeitlich begrenzte Testversionen, also Demo-Versionen, gibt es ebenfalls nur in Premium!

PlayStation Now-Kunden werden migriert!

Viel Glück haben wohl Kunden, die das PlayStation Now-Angebot abonniert hatten. Sony schreibt: Nach der Einführung des neuen PlayStation Plus-Service wird PlayStation Now in das neue PlayStation Plus-Angebot übergehen und nicht mehr als eigenständiger Service verfügbar sein. PlayStation Now-Kunden migrieren zu PlayStation Plus Premium, ohne dass sich die aktuellen Abonnementgebühren bei der Einführung erhöhen. Bedeutet eigentlich, dass ehemalige PlayStation Now Kunden das Premium-Angebot für je nur 9.99 Euro im Monat (statt 16.99 Euro) nutzen können.

Wann kommt das neue PlayStation Plus?

Da es sich um eine umfangreiche Einführungsmaßnahme handelt, die unzählige Regionen betrifft, werden die neuen Services gestaffelt eingeführt. Bis zur ersten Jahreshälfte 2022 sollen alle Regionen auf das neue Angebotsmodell umgestellt sein.

Die Features der neuen PlayStation Plus Optionen Essential, Extra und Premium in der Übersicht
Die Features der neuen PlayStation Plus Optionen Essential, Extra und Premium in der Übersicht
QuelleSony
Dominic Jahn
Dominic Jahnhttps://www.4kfilme.de
Couch-Streamer, TV-Umschalter & Genuss-Cineast. Eine gute Serie oder Film lässt sich durch nichts ersetzen. Am liebsten im Originalton, gerne auch in 3D! Paypal-Spende für die 4KFilme-Kaffeekasse

Neuste Beiträge

Mehr Beiträge

Die Kommentare werden moderiert. Wir bemühen uns um eine schnelle Freischaltung! Die Kommentarregeln findet ihr HIER!

9 Kommentare

    • Ich gehe mal davon aus, dass alle Spiele die angeboten werden, auch lokal emuliert werden können, wenn man sie nicht über die Cloud streamen möchte. In der Cloud hängen ja auch nur Playstation-Geräte bzw. Geräte mit dieser Architektur. Wird spannend, was Sony da auffährt und vor allem wie gut die Emulation ist, bspw. einfach nur 1:1 oder evtll. Filter. PC-Emulatoren holen ja noch erstaunliches raus aus den alten Spielen.

      • Die PS4 und PS5-Spiele werden wohl lokal emuliert. PS1-PS3 sowie PSP scheinen zum großen Teil nur über Cloud-Streaming zu laufen, werden also extern verarbeitet. Einige lassen sich wohl auch herunterladen.

        • Hallo.
          Ich habe es so verstanden das wohl das Groß an PS1, PS2 und PSP Spielen runtergeladen und per Emulationsapp auf der PS4/PS5 laufen werden.
          Parallel dazu wird man diese Spiele auch über Cloud auf einem PC oder zukünftig auf Smartphones(?) spielen können.
          Die PS4 und PS5 Apps werden doch wohl nativ auf der PS5 laufen, oder? Wieso sollte man diese „lokal emulieren“?
          Grüße

          • PS4 und PS5 Games werden doch wohl nativ auf der PS5 laufen*

            PS3 wird natürlich komplett aus der Cloud kommen, da diese nicht in x86 kompiliert wurden und der Code komplett umgeschrieben werden müsste.
            Zum emulieren der PS3 via Emulator bräuchte es auch etwas mehr Rechenleistung als eine PS5 liefern kann. Zumindest für zufriedenstellende Ergebnisse.

            Grüße

    • Da das aktuelle Plus direkt in Essential umgewandelt wird, wird vermutlich das jeweilige Upgrade dann genau so viel kosten wie die jeweilige Differenz. Also weder Vorteil noch Nachteil.
      Nur die reinen Now Abonnenten scheinen im Vorteil zu sein, aber da wird es auch nicht viele davon geben. Die Meisten dürften auch Plus haben.
      Also wenn ich kein Plus hätte, würde ich noch rechtzeitig ein Now Abo abschließen.

      • Habe jetzt eine Email bekommen. Da steht einfach nur, dass das Abo in ein gleichwertiges Abo umgewandelt wird. Keinerlei Info bzgl. Upgrade.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein

ABONNIERT UNSEREN KOSTENLOSEN NEWSLETTER

Beliebte Beiträge