PS5 und Sony TVs (2021) verschlechtern die Bildqualität von HDR-Spielen

24
Das
Das "Auto HDR Tone Mapping"-Feature der PS5 verschlechtert die Bildqualität

Das „Auto HDR Tone Mapping“-Feature der PlayStation 5, das nur mit Sonys neuen TV-Modellen aus 2021 funktioniert, verschlechtert die Bildqualität von HDR-Spielen.

Shout out an Vincent von HDTVTest, der mit seinem jüngsten Video nicht nur wertvolle Informationen zum neuen Firmware-Update der Sony Smart TVs liefert, sondern auch beweist, dass das „Auto HDR Tone Mapping“-Feature der PS5 die Bildqualität verschlechtert. Die Funktion lässt sich nur in Verbindung mit einem Sony 4K/8K Fernseher aus 2021 bzw. der XH90-Serie aus 2020 nutzen. In der Theorie erkennt die PS5, was für ein TV angeschlossen ist und optimiert entsprechend das Tone Mapping, um Details in dunklen und hellen Bildbereichen bestmöglich darstellen zu können. In der Praxis verschlechtert das Feature jedoch die Bildqualität, wie ihr auch im Video von Vincent sehen könnt.

Ein direkter Vergleich aus dem jüngsten Youtube-Video von HDTVTest zeigt, das Auto HDR Tone Mapping (links) liefert das schwächere Bild ab
Ein direkter Vergleich aus dem jüngsten Youtube-Video von HDTVTest zeigt, das Auto HDR Tone Mapping (links) liefert das schwächere Bild ab

Die HDR-Kalibrierung der PlayStation 5 sollte den meisten Nutzern bereits bekannt sein. Bei dieser werden die Helligkeitswerte in drei Schritten für eine optimale Darstellung mit erweiterten Dynamikumfang angepasst. Dabei folgt Sony der Empfehlung der HGiG, und passt die Werte für MaxFFTML (Max Full Frame Tone Map Luminance), MaxTML (Max Tone Map Luminance) und MinTML (Min Tone Map Luminance) an. Hinter diesen kryptischen Begriffen versteckt sich die maximale Helligkeit, welche das Display bei einer großflächigen Darstellung leisten kann (MaxFFTML), sowie die Anpassungen für Spitzenlichter und Schattendetails in einem Fenster, das 10% des Bildschirmes bedeckt (MaxTML und MinTML). In der Theorie eine gute Sache, in diesem Beispiel leider nicht.

Auto HDR Tone Mapping liefert falsche Werte

Stellt man die Werte manuell ein, bekommt man noch ein ganz gutes Bild geliefert. Ohne professionelles Equipment ist es einem jedoch unmöglich herauszufinden, welche Helligkeitswerte sich hinter den Einstellungen verstecken und so bleibt Potenzial auf der Strecke liegen. Die automatische Anpassung der Werte via „Auto HDR Tone Mapping“ sollte dem Nutzer eigentlich diese Unsicherheit abnehmen und eine bessere HDR-Darstellung abliefern. Weit gefehlt. Die Konsole stellte die Helligkeit (MaxFFTML) bei einem Sony A90J 4K OLED TV um 22 Stufen nach oben, was einem großflächigen Helligkeitswert von fast 2.700 nits entspricht. Diesen Wert schafft vielleicht ein High-End NEO QLED 8K Fernseher von Samsung, aber sicherlich kein OLED TV. Auch der Wert für die Spitzenlichter (MaxTML) ist mit ca. 1.500 nits doppelt so hoch, wie was der A90J OLED TV leisten kann. Nur der Wert für MinTML, was die Details in dunklen Bildbereichen abdecken war soweit korrekt und wurde auf 0.00196 nits eingestellt.

Sony muss Update liefern

Unbedarfte Nutzer, die die Einstellungen nicht weiter hinterfragen, oder den TV und PS5 erstmals zusammen in Betrieb nehmen, werden ab dem Zeitpunkt der automatischen Kalibrierung mit einem zu hellen und kontrastlosen Bild abgestraft. Wer jedoch die manuelle HDR-Kalibrierung mit Hilfe des Sonnen-Musters vornimmt, bekommt schnell einen Großteil der Details und Farbbrillanz wieder. Ottonormalverbraucher sind einfach nicht in der Lage nachzuvollziehen, wie die PS5 das Tone Mapping, in Abhängigkeit des erkannten Sony Fernsehers, einstellt. Profis wie Vincent können mit teurem Gerät, wie einem Canon Referenzmonitor (kostet allein 30.000 Euro) solche Fehler identifizieren und geben ihre Erfahrungen glücklicherweise an die Community weiter!

In diesem Bild fällt der Unterschied noch drastischer aus || Youtube: HDTVTest
In diesem Bild fällt der Unterschied noch drastischer aus || Youtube: HDTVTest

Wir können nur hoffen (bzw. verlangen), dass Sony schnellstmöglich die falschen Einstellungen „Auto HDR Tone Mapping“ auf der PlayStation 5 behebt (Vincent hat es ihnen ja vorgeführt, wie man es richtig macht) und die korrekten Daten für die unterstützten TV-Modelle bereitstellt (A90J OLED, A80J OLED, Z9J 8K, X95J, X90J, X85J, X80J und XH90).

An dem Update für die Smart TVs ist jedoch nicht alles schlecht, so verbessert sich die Gradation bei 4K@120Hz Inhalten und HDR-Videos, die über die Youtube-App der PS5 wiedergegeben werden, werden wieder korrekt im bt.2020-Farbraum (war auf bt.709 beschränkt) wiedergegeben.



QUELLEYoutube / HDTVtest
Couch-Streamer, TV-Umschalter & Genuss-Cineast. Eine gute Serie oder Film lässt sich durch nichts ersetzen. Am liebsten im Originalton, gerne auch in 3D! Paypal-Spende für die 4KFilme-Kaffeekasse

24 KOMMENTARE

  1. Was macht eigentlich des blur Problem der XH 90 TVs aus dem letzten Jahr? Da wurden bei Anschluss zB einer rtx 3080 im 4k 120 hz Modus alles verschwommen dargestellt. Ist das mittlerweile behoben? Danke

    • Nein und das wird auch womöglich nie behoben, weil es ohne einen zusätzlichen Chipsatz wohl nicht gefixt weden kann. Tritt aber wie erwähnt nur bei 4K@120Hz auf. Ingame wird das weniger auffallen, eher in Menüs oder dem PC-Desktop wird die reduzierte vertikale Auflösung sichtbar.

  2. Hallo

    Könnte mir jemand erklären was ich bei den HDR Einstellungen auf der PS5 manuell ändern muss damit HDR korrekt angezeigt wird?
    Das HDR Tone Mapping auf aus habe ich verstanden und dann 15 mal hoch 15 mal runter und 1 mal hoch und dann wieder Tone Mapping an?

    • Wenn du einen 4K OLED von Sony hast, klickst du bei den ersten beiden Konfig-Screens so lange nach unten, bis die Sonne ganz dunkel ist und klickst dann 13x nach oben (heller) und bei der dritten Einstellung (Schwarzwert) solltest du so weit nach unten gehen wie es nur geht. Kannst ja sagen, ob die Bilddarstellung dadurch besser wurde.

  3. Abgesehen von der schlecht funktionierenden Auto HDR Geschichte (was man ja Glücklicherweise auch Manuell einstellen kann) ist es ein gelungenes Update! Eben weil 120Hz 4K Gradation jetzt gut funktioniert und der YouTube BT.2020 Colour Space bei HDR Videos endlich korrekt ausgewählt wird.
    Aber immer schön auf die negativen Aspekte konzentrieren, das wollen die Leute schließlich lesen, denn nur so kann das als Ventilfunktion für den (Alltags-)Frust verwendet werden 😉

    • Und wieso sollte man nicht darauf hinweisen und den Leuten mitgeben, dass sie derzeit mit der manuellen HDR-Kalibrierung besser fahren? Viele klicken die Nachricht, dass das Bild jetzt optimiert wurde einfach weg und bekommen dadurch ein schlechteres Bild geboten. Den Beitrag schlechtreden, nur weil man den positiven Aspekten nicht genauso viel Aufmerksamkeit schenkt, hat einen Beigeschmack von verletzter Fanboy-Ehre. Bringt halt einfach nix, wenn die 4K@120Hz Gradation verbessert wurde (gibt gerade mal 25 Spiele, die diesen Bildmodus unterstützen auf der PS5), dafür die HDR-Darstellung über das „tolle neue Feature“ zerschossen wird. Wir haben das Video verlinkt und jeder kann sich die Details des Updates ansehen. Wie hätte ich denn deiner Meinung nach den Artikel und die Überschrift aufbauen sollen, damit er dir passt?

      • Ich finde den Artikel detailliert und gut verständlich. Zumindest einen Satz wären die beiden Verbesserungen wert gewesen, um ein vollständiges Bild abzugebenden und weil einige auf die 4k @120Hz Gradation Verbesserung lange gewartet haben. Diese Verbesserung ist auch in Videos sichtbar, nicht nur in Spielen, und stellt damit eine relevante (keine marginale) Verbesserung dar. Dass das Auto HDR Tone Mapping bei PS5 Spielen fehlerhaft ist, ist sehr ärgerlich und schwer verständlich, da Sony ja nicht nur einen der besten TVs 2021 liefert, sondern mit der PS5 auch eine der besten Spielkonsolen. Tritt das Problem bei allen HDR Games der PS5 auf? Tritt das Problem auch bei HDR Games von anderen Konsolen auf? Gibt es irgendwelche Verbesserungen?
        Wenn meine Firma SW Updates rausbringt (anderer Sektor), gibt es vorher umfangreiche Tests, die beweisen, dass die Anforderungen erfüllt sind und sich nichts verschlechtert. Gleiches erwarte ich von den sonst so qualitätsbewussten Japanern.

        • So, habe die Verbesserungen in einem Satz erwähnt. „…da Sony ja nicht nur einen der besten TVs 2021 liefert, sondern mit der PS5 auch eine der besten Spielkonsolen.“<<< Das liest sich absolut biased und subjektiv. Wenn es die bessere Konsole ist, wo bleiben dann VRR, etablierte Standards wie Dolby Atmos und Dolby Vision oder das versprochene 8K? Die falsche HDR-Kalibrierung betrifft alle HDR-Spiele. Jedoch fällt das vielleicht je nach Genre und Setting weniger oder mehr auf, aber die Vergleichsbilder sprechen ja wohl für sich. Da gibt es nichts dran zu rütteln. Das Feature wird ja exklusiv der PlayStation 5 in Kombination mit einem "Perfekt für PlayStation 5 TV" angeboten. Wie soll sich diese "Fehlkonfiguration" dann auf die Xbox Series S/X auswirken? Die Xbox Series X hat im Prinzip den gleichen HDR-Konfigurator, der nicht perfekt ist, aber dem Nutzer zumindest nicht durch einen "Automatismus" suggeriert, dass das HDR-Bild jetzt optimal eingestellt ist.

    • Wenn es mal so weit kommt dass man Funktionen und Features loben muss, welche nach vielen Monaten oder Jahren endlich mal funktionieren, wie es eigentlich von Angang an sein sollte, ….
      Einige haben schon ein deutlich verzerrtes Wahrnehmungsvermögen

    • Könntest du evtl. mal kurz erläutern, was dieses „YouTube BT.2020 Colour Space“ ist? Wäre cool.
      Heißt das, Youtube läuft jetzt mit HDR? Hab dazu leider nichts gefunden im Netz.

      Gruß

      • BT.2020 (rec.2020) ist der erweiterte Farbraum, welcher im Ultra HD Standard Verwendung finden sollte. Die Youtube-App auf der PS5 hatte Videos, die in einem HDR10-Container mit 10-bit ausgegeben wurden, nur im reduzierten BT.709 (rec.709) dargestellt. Es sind somit 1024 Farbabstufungen möglich, jedoch ist die grundsätzliche „Auswahl der Basisfarben“ eingeschränkt gewesen.

        • Das mit dem erweiterten Farbraum war mir schon bewusst, nur eben nicht in Verbindung mit Youtube. Weil bisher hab ich die App immer am TV genutzt, da probiere ich es heute mal an der PS5!
          Super, danke für eure Antwort! :)))

          • Ich glaube in den eingebetteten Apps im TV und/oder der PS5 kann man ggf auch die „Statistiken für Interessierte“ einblenden. Dort kannst du dann sehen, ob bt709 oder bt2020 eingesetzt wird.

            • Alles klar, hat funktioniert! Mir war es scheinbar nur nie bewusst, weil in den Video Beschreibungen wenn dann nur 4K angegeben ist. Erst beim abspielen entsprechender Videos kann ich einsehen, dass HDR verfügbar ist.
              Danke nochmal für die Info! Wäre mir nie aufgefallen.

      • YouTube kann schon lange HDR Videos in HLG und HDR10 darstellen. Es kommt eben auf das Video an. Videos von HDTV Test sind z. B. manchmal in HDR und Videos von Tha Villaman sind anscheinend immer in HDR.

  4. Genau das Banding bei 4k120hz wurde verbessert. Der Rest ist mir egal, man kann ja immer noch manuell einstellen. Jetzt nur noch vrr für den A90j und ich bin glücklich

  5. Man nehme sich eine Minute und lobe LG dafür, dass die den Kram schon bei den 2019er
    Modellen problemlos zum laufen gebracht haben.

  6. Ich finde das seit dem Update auch allgemein das Bild schlechter geworden ist. Wo ich den TV neu gekauft hatte,dachte ich mir wow geiles Bild…bis das Update auf Android 10 kam. Hoffe auf ein baldiges Update von Sony.

  7. Das ist in der Tat Müll, was da Sony grad abliefert. Umso bitterer, da ich eigentlich einen Z9J möchte.
    Immerhin kann man das Auto HDR umgehen. Verstehe diese Implementierung sowieso nicht, da das manuelle Einstellen ja nicht wirklich schwer und zeitraubend ist.

    • Die manuelle Einstellung ist aber leider nicht ganz korrekt. Nur weil du die Sonne „gerade noch sehen kannst“ bedeutet das nicht, dass damit auch der richtige Luminanzwert eingestellt ist. Am besten wäre es, wenn Sony neben der Abbildung der Sonne zusätzlich den eingestellten Nits-Wert einblendet. So könnte man austesten, welche Einstellungen das beste Bild abliefern, nicht nur für Sony TVs, sondern auch für alle TV-Modelle.

  8. Das Sony Firmware Update verbessert auch die 4K 120Hz 4K Gradation und den YouTube BT.2020 Colour Space.
    Es gibt also auch Verbesserungen!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein