Preise und Termine der LG QNED MiniLED TVs 2021 (QNED91 & QNED99)

10
Die neuen LG QNED 4K & 8K Fernseher mit MiniLED-Backlight!
Die neuen LG QNED 4K & 8K Fernseher mit MiniLED-Backlight!

LG Electronics hat die Preise und Termine für die neuen QNED MiniLED Fernseher für das Produktjahr 2021 bekannt gegeben. Wir berichten, was die neuen QNED91 & QNED99-Serien kosten und wann diese in den Handel gelangen.

Die Speerspitze in LGs LCD-Segment wird mit einer neue, innovativen Beleuchtungstechnologie ausgestattet. Die QNED MiniLED TVs setzen auf bis zu 30.000 winzige LEDs die sich zu bis zu 2.500 Dimming-Zonen zusammenschließen. In Kombination mit einem fortschrittlichen Local Dimming, sollen sich damit die Nachteile der LCD-Technologie (schlechter Schwarzwert, geringer Kontrast, Blooming, DSE-Effekt) eliminieren lassen. LG spricht z.B. von einer „unglaublichen Spitzenhelligkeit und ein Kontrastverhältnis von 1.000.000:1“. Diese Messung ist jedoch nur für das 86-Zoll 8K-Modell QNED99 gültig. Wohl auch der am besten ausgestattete MiniLED-TV.

Bis zu 30.000 MiniLEDs

Wie dem auch sei, der LCD-Technik wird mit der erhöhten Anzahl von winzigen LEDs neues Leben eingehaucht und die Geräte der QNED91 (4K) und QNED99 (8K) Modellreihe positionieren sich damit perfekt zwischen den Flaggschiff-Modellen der NanoCell-TVs und den immer noch hervorragenden OLED-Fernsehern. HDMI 2.1 soll mit an Bord sein und so sind alle Geräte in der Lage 4K@120Hz (die QNED99 Fernseher auch 8K@60Hz) zu verarbeiten. HDR wird mit HDR10, HLG und Dolby Vision unterstützt und die überarbeitete webOS 6.0 Smart-TV-Oberfläche soll dem Nutzer ein ganz neues Seherlebnis bescheren.

Preise & Termine für QNED91 & QNED99

Leider konnten wir die Geräte noch nicht persönlich unter die Lupe nehmen, daher ist es sehr schwer, euch einen subjektiven Eindruck zu vermitteln. Wir hoffen jedoch, dass wir dies in irgendeiner Form nachholen können. Wir müssen auch nochmals nachhaken, warum die Standfüße der TV-Geräte auf dem Einstiegsbild sich zu den Einzelabbildungen unterscheiden. Zumindest die Preise und Verfügbarkeiten der QNED91 & QNED99 Serien können wir euch mitteilen:

  • 86QNED999PB.AEU – Mai 2021 – 9.999 Euro
  • 86QNED919PB.AEU – Juni 2021 – 6.999 Euro
  • 75QNED999PB.AEU – Mai 2021 – 6.999 Euro
  • 75QNED919PB.AEU – Juni 2021 – 4.599 Euro
  • 65QNED999PB.AEU – Juli 2021 – 4.999 Euro
  • 65QNED919PB.AEU – Juli 2021 – 2.499 Euro

4K oder 8K QNED?

Für die 8K-Variante der LG QNED MiniLED TVs zahlt man um die 1.500 bis 3.000 Euro mehr, im Vergleich zur 4K-Version. In unseren Augen ein „No Brainer“ für welche Auflösung man sich entscheiden sollte. Etwas Recherche reicht aus um zu sehen, dass das Angebot an 8K Inhalten nicht nur überschaubar ist, sondern auch überschaubar bleibt. Obwohl wir es bereits mit der dritten (genau genommen vierten Generation) von 8K Fernseher zu tun haben. Für die 4K Geräte gibt es hingegen genug Inhalte und mit den neuen Grafikkarten und Spielekonsolen (PlayStation 5 und Xbox Series X) kann die HDMI 2.1 Schnittstelle auch voll ausgereizt werden (4K@120Hz). Und während ein 65 Zöller mit 8K Auflösung 4.999 Euro kosten soll, bekommt man für 4.599 Euro bereits die 4K-Variante mit 75 Zoll. Mal sehen wie sich die unverbindlichen Preisempfehlungen im Laufe des Jahres entwickeln.

QNED MiniLED oder doch OLED?

Auch der Preisabstand zu den OLED-TVs dürfte für viele Interessant sein. Die 65 Zoll-Variante des QNED91 (4K) kostet mit 2.499 Euro rund 200 Euro weniger als der gleich große B1 OLED TV. Je nachdem, wie sich die MiniLED-TVs schlagen, könnte die Entscheidung für interessierte Kunden in diesem Jahr ziemlich schwer werden. Verbesserte Spitzenhelligkeit, erhöhtes Farbvolumen und keine Gefahr von Burn-In (QNED) oder ein perfekter Schwarzwert, ein „unendlicher Kontrast“ und ein reaktionsschnelles Display mit perfektem Blickwinkel (OLED). Da macht sich LG fast selbst Konkurrenz.

Couch-Streamer, TV-Umschalter & Genuss-Cineast. Eine gute Serie oder Film lässt sich durch nichts ersetzen. Am liebsten im Originalton, gerne auch in 3D! Paypal-Spende für die 4KFilme-Kaffeekasse

10 KOMMENTARE

  1. Also ich frage mich, wer bei diesen Preisen zu einem mini-LED greift. 200€ Unterschied in der 65“-Kategorie zu einem OLED? Außerdem ist noch nicht klar, wie stark die Verbesserungen in der Bildqualität zu anderen guten LCD-nicht-mini-LED-TVs (XH95 oder XH90 von Sony) aussehen. Ich möchte einen 86“ TV kaufen. Den XH90 gab es dieses Jahr für 2000€ in dieser Kategorie. Gemäß diesen UVPs wird ein Mini-LED aber min. 3500€ im Angebot kosten.

    • Jemand der sich mit einer Spitzenhelligkeit von 700 nits (170 nits APL) nicht zufrieden gibt? Auch unter Tags Fernsehen und dafür nicht immer alles abdunkeln möchte? Jemand nicht nur gerne „perfektes Schwarz“ sondern lieber einen erweitertes Farbvolumen sehen möchte? Wir werden sehen, wie sich die MiniLED-TVs schlagen. Ich glaube nicht, dass die Kaufentscheidung bei den Nutzern immer zugunsten von OLED fallen wird. MiniLED positioniert sich in puncto Qualität und Preis direkt zwischen OLED und dem regulären LCD-Segment. Analysten gehen von starken Zuwächsen bei den LCD-TVs mit MiniLED Backlight aus.

        • Bin schon sehr gespannt auf das Bild wenn die auf den Markt kommen, also zum zocken dann lieber ein Miniled als ein oled Pause burn in wäre schon der erste punkt 120Hz der zweite Helligkeit Nummer 3 was für einen MiniLed spricht

          • Sofern die TVs ein IPS Panel haben (was mit großer Wahrscheinlichkeit auf so gut wie alle LG LCD Modelle zutreffen wird, wirst du die in Sachen Bild in die Tonne kloppen können. Zumindest wenn dein Raum nicht immer hell beleuchtet ist. In dunklen Räumen macht IPS aber absolut keinen Spaß und der schlechte Kontrast ist für HDR auch ein No-Go. Mini LED bzw. die Dimmingzonen helfen da auch nicht viel.

  2. unglaublichen Spitzenhelligkeit und ein Kontrastverhältnis von 1.000.000:1”.

    Damit meint LG bestimmt den dynamischen Kontrast. Wenn die das statisch mit dem Ansi Checkerboard schaffen, bin ich beeindruckt…

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein