„Sankt Maik“: RTL produziert erste Serie in 4K mit HDR

3
"Sankt Maik" ist die erste Serie von RTL Deutschland die in 4K / HDR produziert wird!

RTL Deutschland produziert erstmals eine Serie in 4K UHD Auflösung mit High Dynamic Range (HDR). Die Produktion „Sankt Maik“ wird in Zusammenarbeit mit „UFA Fiction“ verwirklicht und soll bereits Anfang 2018 erscheinen.


Anzeige

Update 19-01-2018: RTL Deutschland hat den Erstausstrahlungs-Termin für ihre erste 4K UHD Serie „Sankt Maik“ bestätigt. Am 23. Januar 2018 (Dienstag) um 20:15 Uhr wird die erste Folge der Dramedy-Serie auf dem Sender „UHD1 by HD+“ gezeigt, parallel zur Erstausstrahlung der ersten beiden Episoden auf RTL. Ab dem 29. Januar 2018 wird dann jeden Montag (beginnend mit der Wiederholung der zweiten Episode) zur Prime-Time (20:15 Uhr) eine neue Folge von „Sankt Maik“ auf dem UHD-Sender von HD+ laufen. Für den Empfang der Serie in 4K Qualität mit High Dynamic Range (HDR) benötigt der Zuschauer einen kompatiblen 4K UHD Fernseher mit integriertem oder externen Sat-Receiver sowie ein aktives HD+ Abonnement (über Modul oder TVKey). Die Empfangsparameter für den Sender „UHD1 by HD+“ findet ihr am Ende des Beitrages.

RTL Deutschland freut sich über den Start der ersten 4K UHD Serie "Sankt Maik" am 23. Januar 2018
RTL Deutschland freut sich über den Start der ersten 4K UHD Serie „Sankt Maik“ am 23. Januar 2018

Georges Agnes, Geschäftsführer Operations & Produktentwicklung der HD PLUS GmbH: „Im vergangenen Jahr haben wir bereits viele bekannte Formate unserer Partnersender parallel in Ultra HD zeigen können. Mit ‚Sankt Maik‘ von RTL knüpfen wir an diese Strategie an und präsentieren unseren Nutzern erstmals ein zehnteiliges wunderbar produziertes Serienhighlight in UHD und HDR. Heute sehen bereits knapp 6 Millionen Zuschauer ihr Programm auf einem UHD-TV-Gerät – Tendenz steigend. Dazu kommt, dass immer mehr Sender ihre Formate in der neuen Bildqualität mit uns testen. Wir werden unser UHD-Engagement auch 2018 weiter ausbauen, die Zuschauer können sich also auf eine ganze Reihe von UHD-Highlights freuen.“

Originalbeitrag: Auch die privaten Sender können den 4K UHD Trend nicht mehr ignorieren. Immer mehr Nutzer statten ihr heimisches Entertainment-Center mit TV-Geräten und Projektoren aus, die den neuen Ultra HD Standard und High Dynamic Range (HDR) unterstützen. Der Zuschauer möchte auch irgendwann entsprechende Inhalte geliefert bekommen, denn „Frauentausch“ oder „Bauer sucht Frau“ sorgen vielleicht auch in SD-Qualität für Unterhaltung, mit hochskalierten 4K aber sicherlich nicht für ein „visuelle Befriedigung“. Laut Aussage der RTL Vertreter beschäftigt sich das Unternehmen bereits seit längerer Zeit mit dem Thema Ultra HD. Nun ist es auch höchste Zeit, erste hochauflösende Inhalte mit verbessertem Kontrast und Farbdynamik zu realisieren. Wie genau das Material den Zuschauer erreicht, ist bislang noch ein Geheimnis. Die Ausstrahlung soll Anfang 2018 über „mehrere Plattformen“ in UHD-Qualität erfolgen.

Bei „Sankt Maik“ handelt es sich um eine Dramedy (Drama & Comedy) Serie mit Daniel Donskoy (SOKO Leipzig) und Bettina Burchard in den Hauptrollen.

Inhalt „Sankt Maik“:

Auf der Flucht vor der Polizei irgendwo in der Provinz gelandet, entkommt Trickbetrüger Maik (Daniel Donskoy) zwar gerade noch dem Arm des Gesetzes, aber nicht der festen Hand von Pfarr-Haushälterin Maria (Susi Banzhaf), die ihn für den sehnlichst erwarteten neuen Kirchenvorstand hält. Ungetauft und alles andere als unschuldig, wird der Berliner Kleinkriminelle auf einmal zum Pfarrer der örtlichen katholischen Kirche und hat zunächst nur einen Plan: Irgendwie so schnell wie möglich die 50.000 Euro zusammen bringen, die er durch einen misslungenen Deal seines Bruders Kevin (Vincent Krüger),  dem Gangster-Boss Jurek schuldet. Denn der hat geschworen, andernfalls ein schmerzhaftes Exempel an Maik zu statuieren… Zu seiner Freude stellt Maik fest, dass die goldene Monstranz „seiner“ Kirche rund 80.000 Euro auf dem Schwarzmarkt wert ist! Doch an die ist nicht so leicht ranzukommen…

Empfangsparameter UHD1:

  • Transponder: 1.035
  • Frequenz: 10.994 MHz (Horizontal)
  • Symbolrate: 22.000 Ms/s
  • Video: 2160 50p, HEVC Main 10
  • Datenrate: 25 Mbit/s
„Sankt Maik“: RTL produziert erste Serie in 4K mit HDR
5 (100%) 1 Bewertung[en]

3 KOMMENTARE

  1. Die TV-Sender sollten sich einfach auf eine gemeinsame App für Live-TV-Streaming einigen. T-Entertain soll zwar so organisiert sein, dass möglich wenig Last auf dem Internet liegt. Aber ist halt nur bei der Telekom.

  2. Kabel Full SD/HD Ready Sender sind doch toll das sieht super aus auf einem 8K oder 16K TV hochskaliert 🙂 Kabelgebühren gehören abgeschafft wer schaut noch normal TV ? Werbung rund um die Uhr…
    bis alle Haushalte in Deutschland FTTH haben ist das Jahr 2100 im gleichen Jahr wird der Berliner Flughafen fertig.

  3. Satellit und nochmals Satellit… Frage mich immer warum man eigentlich Kabelgebühren zahlt. Da sollte mal ein Gesetz kommen, wo einem den Zwang bei Mietverträgen untersagt, für Kabelfernsehen zahlen zu müssen, wenn man es nicht nutzen will. Aber da ja dann alle anderen Hausbewohner mehr zahlen müssten und die Mieter ohne dann vermutlich eine Schüssel installieren wollen…

    Nicht mal Full HD gibt es bei ZDF oder ARD zu sehen, lachhaft. Schaue zwar kaum TV nur Filme und Streaming, aber bedauerlich was sich da in Sachen Kabel TV tut, nämlich gar nichts… In Zukunft wird Streaming eh mal überhand nehmen, vor allem wenn tatsächlich irgendwann alle Haushalte in Deutschland Glasfaserleitungen besitzen sollen und DSL 50.000 bekommen müssen… :p

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here