Sharp bringt neue 4K-TVs und zwei Soundbars

2
Die neue Soundbar Sharp HT-SBW310
Anzeige

Der japanische Hersteller Sharp hat auf der IFA 2019 neue 4K-Fernseher der Reihe BL5EA sowie auch zwei neue Soundbars vorgestellt: die HT-SBW310 und Soundbar HT-SBW800 mit 2.1- bzw. 5.1.2-Sound.


Anzeige

Sharp bringt insgesamt vier neue UHD-Fernseher, die sich in der Reihe BL5EA einreihen. Es handelt sich um Modelle mit 40, 50, 55 und 65 Zoll Diagonale. Die Preise sollen zwischen 399 Euro für den 40- und 749 Euro für den 65-Zoller pendeln. Alle der Fernseher setzen auf Android TV als Betriebssystem und lösen mit 3.840 x 2.160 Pixeln auf. Auch der Google Assistant ist direkt in die Fernseher integriert.

Da Android TV zum Einsatz kommt, stehen natürlich auch Apps für etwa YouTube, Netflix, Spotify und Co. zur Verfügung. Zudem ist es über Chromecast möglich Inhalte von mobilen Endgeräten auf den TVs zu spiegeln. HDR10 und HLG (Hybrid Log Gamma) finden ebenfalls Unterstützung. Auf Dolby Vision und HDR10+ muss bei den Einstiegs-TVs leider verzichtet werden. Für den Sound sind Lautsprecher von Harman Kardon zuständig.

Sharps neue BL5EA richten sich an das Einstiegssegment

Sharp will im Verlauf des Jahres 2020 dann noch weitere, neue Fernseher mit ähnlichen Spezifikationen für Einsteiger vorstellen. Sie sollen aber die Bilddiagonalen weiter nach oben schrauben und als BN-Serie erscheinen.

Sharp enthüllt die beiden Soundbars HT-SBW310 und HT-SBW800

Dazu kommen die beiden, eingangs genannten Soundbars: die 2.1-Premium-Soundbar HT-SBW310 und die 5.1.2-Soundbar HT-SBW800. Die neue HT-SBW310 integriert Amazon Alexa und erlaubt auch den direkten Zugriff auf Streaming-Dienste. Selbst ein DVB-T2-Tuner sei laut Sharp integriert. Für den Sound sind zwei Klasse-D-Verstärker und zwei 2,5-Zoll-Treiber zuständig. Optional lassen sich auch externe Subwoofer anschließen. Zudem ist 4K- / HDR-Passthrough möglich. 80 Watt Leistung bringt die Soundbar mit.

Die Sharp HT-SBW800 bietet 5.1.2-Sound

Es sfolgt die 5.1.2-Soundbar HT-SBW800 mit einem drahtlosen Subwoofer im Lieferumfang und Dolby Atmos. Zwei Eingänge für HDMI 2.0 sind vorhanden, ebenso ein Eingang für 4K-Passthrough. Neben Anschlüssen für Opcitcal und Koaxial ist auch noch AUX vorhaden. Für das Streaming von mobilen Endgeräten aus ist Bluetooth 4.2 an Bord. Diese Soundbar kommt auf 570 Watt Leistung.

Laut Sharp ist die neue HT-SBW800 ab sofort im Handel zu haben und kostet 559 Euro. Die HT-SBW310 folgt im ersten Quartal 2020 und wird 399 Euro kosten.

2 KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein