Sky Q erhält massives Update für verbesserte Jugendschutz-Einstellungen

1
Sky Q: Neues Update verbessert die Jugendschutz-Settings

Sky veröffentlicht aktuell für seine Receiver der Reihe Sky Q ein größeres Update. Die Aktualisierung führt vor allem neue Jugendschutz-Optionen ein. Etwa können bestimmte Inhalte ab beliebigen Altersfreigaben über eine PIN komplett abgeschaltet werden.


Anzeige

Dass Sky sich dabei natürlich selbst übereifrig auf die Schulter klopft, dürfte jedem klar sein. So tönt die Senior-Vizepräsidentin für das Produktmanagement bei Sky Deutschland, Julia Laukemann: „Als erster Anbieter in Deutschland ermöglichen wir unseren Sky Q Kunden, ihre Jugendschutz-Präferenzen individuell einzustellen und je nach Möglichkeit im Haushalt auch komplett abzuschalten.

So sind nach dem Update drei Einstellungen wählbar. Im Modus „Standardmäßig“ wird die Jugendschutz-PIN zu folgenden Zeiten abgefragt: Inhalte ab 12 Jahren von 6-20 Uhr, Inhalte ab 16 Jahren von 6-22 Uhr und ab 18 Jahren von 6-23 Uhr. Es gibt aber auch die Option „Nie“, welche die PIN-Abfrage komplett deaktiviert. Ist für Leute geeignet, die ohnehin keine Kinder im Haushalt haben. Ausnahmen bleiben die Blue-Movie-Kanäle sowie Inhalte in der 18+ App.

Als drittes gibt es noch die Einstellungsmöglichkeit „Individuell“, welche eben erlaubt die Zeiten für die Altersfreigaben bzw. die PIN-Abfragen ganz persönlich anzupassen. Zu finden sind die erwähnten Settings nach dem Sky-Q-Update unter „Mein Sky Q>Jugendschutz“. Verfügbar sind die Optionen zunächst nur an den Sky Q Receivern. Später möchte man sie aber auch für die Receiver Sky+, die Sky Q Mini Box, sowie die Sky Go und Sky Q App anbieten.

Update für Sky Q mit weiteren Neuerungen

Außerdem enthält die Aktualisierung aber noch ein paar weitere Anpassungen. So habe man laut Sky das Hauptmenü für Sky Q intuitiver gestaltet. Nun sind unter dem neuen Menüpunkt „Mein Sky Q“ alle Funktionen der bislang von Mobilgeräten bekannten „Mein Sky“ App zu finden.

Dadurch lassen sich eben dort die Receiver Sky Pin und die erwähnte Jugendschutz-PIN verwalten, die gebuchten Sky Pakete einsehen und weitere Pakete dazubuchen. Laut Sky Deutschland erreiche das neue Software-Update innerhalb der nächsten Wochen schrittweise alle Kunden mit Sky-Q-Receivern. Wer also aktuell noch nicht an die Reihe gekommen ist, sollte einfach etwas abwarten.

1 KOMMENTAR

  1. Nach 30 Jahren kann man die Jugendschutz PIN deaktivieren – welch technische Finesse.

    Hat man aktuell als Startkanal einen Sender (z.B. SKY1) gewählt, bei dem gerade eine FSK16 Sendung läuft hat man nicht einmal eine Chance auf einen anderen (FreeTV) Kanal zu schalten ohne die Jugendfreigabe PIN einzugeben. Lächerlich.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein