Smart TVs: Bis 2026 könnte jeder zweite Haushalt ein Gerät besitzen

0
Viele Smart TVs von Sony erhalten ab sofort Google TV als neue Oberfläche
Viele Smart TVs von Sony erhalten ab sofort Google TV als neue Oberfläche

Smart TVs setzen sich durch. Laut den Marktforschern von Strategy Analytics dürfte bis 2026 weltweit jeder zweite Haushalt mit einem Smart TV ausgestattet sein.

Falls euch das wenig vorkommt: Bedenkt, dass da eben auch Entwicklungs- und Schwellenländer einfließen. Es geht also um die Haushalte weltweit. 2020 sollen ca. 34 % der internationalen Haushalte 2020 einen Smart TV besessen haben – 665 Mio. Bis 2026 soll sich diese Zahl auf 1,1 Mrd. Haushalte bzw. 51 % erhöhen.

Blickt man da auf Westeuropa, dann sollen es sogar 80 % sein. Für Nordeuropa rechnet man damit, dass bis 2026 90 % der Haushalte einen Smart TV besitzen könnten. Schauen wir noch einmal auf das Jahr 2020 zurück, dann waren 79 % der verkauften Fernsehgeräte Smart TVs. Das ist freilich nicht verwunderlich, denn selbst Einstiegsgeräte haben mittlerweile allerlei Apps an Bord.

Smart TVs ersetzen Fernsehgeräte ohne Apps und Internetanbindung.
Smart TVs ersetzen Fernsehgeräte ohne Apps und Internetanbindung.

Zu erwähnen ist, dass die Marktforscher von Strategy Analytics wirklich nur Smart TVs selbst eingerechnet haben – nicht TV-Geräte, an denen möglicherweise noch Mediaplayer wie die Amazon Fire TV, der Google Chromecast mit Google TV oder ein Apple TV 4K und Co. hängen. Denn mit den Geräten kann man natürlich auch „dumme“ Fernsehgeräte smart machen.

Samsung ist mit Tizen der Marktführer

Samsung sei dabei mit seinem Betriebssystem Tizen führend im Markt für Smart TVs. Aber dafür hätte Android TV gemeinsam mit Roku in den letzten Jahren ein besonders hohes Wachstum erzielt. Mittlerweile habe sich das Blatt gewendet: Smarte Funktionen seien kein Alleinstellungsmerkmal mehr, sondern Standardfunktionen, welche die Kunden voraussetzen würden.

Der neue Apple TV 4K (Gen 2) mit neuer Aluminium-Fernbedienung (mit Klickrad)
Der neue Apple TV 4K (Gen 2) mit neuer Aluminium-Fernbedienung (mit Klickrad)

Wir selbst bevorzugen in der Redaktion allerdings immer noch externe Mediaplayer, um Apps und Co. an Fernseher zu nutzen. So empfinden wir beispielsweise das UI des Apple TV 4K als aufgeräumter und auch performanter als das, was und Smart TVs von LG, Samsung, Sony und Co. so anbieten.

ÜBERFlatpanels HD
QUELLEStrategy Analytics
Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein